StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Partykeller
Das Gelände vor dem Wohnheim
Cyril van Nykvist
Lyall
Das Haus im Park
Kiido Schrein
Große Wiese
Hiro(fertig)
Inos Handy
Calrazhar [Lehrer] - In Arbeit -
von Momoi Kurahashi
von Julia Bardera
von Cyril van Nykvist
von Lyall
von Mathéo Tristam
von Tetsuro
von Yui
von Sarih
von Sky Love
von Inori
Gestern um 21:48
Gestern um 20:18
Gestern um 18:44
Gestern um 18:33
Gestern um 17:51
So 16 Sep 2018 - 17:34
So 16 Sep 2018 - 15:56
Fr 14 Sep 2018 - 21:31
Fr 14 Sep 2018 - 19:54
Fr 14 Sep 2018 - 19:40

Teilen | 
 

 Partykeller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 50
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 27
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Mattis Spenden [Jeans, weißes Newcastle Shirt, schwarze Lederjacke] +Stiefel

BeitragThema: Partykeller   Mo 16 Apr 2018 - 12:59

das Eingangsposting lautete :



Der Partykeller




Damit den Schülern weder Blödsinn in den Sinn kommt noch die Decke auf den Kopf fällt, hatte sich das Personal und die Heimleitung auf einen Partykeller geeinigt, der von den Bewohnern des Wohnheims benutzt werden darf. Neben der Türe zum Lagerraum im Keller befindet sich eine weitere, großere. Sie führt zu einem etwa 40m² großen Raum, der gerne als Partykeller angesprochen wird. Die Bar verfügt über Softdrinks jeglicher Art, die von der Verwaltung des Wohnheims zur Verfügung gestellt wurden. Von Anfang an war ihnen klar, dass die Schüler nicht lange auf sich warten lassen würden um das ein oder andere alkoholische Getränk reinzuschmuggeln. Vereinzelt stehen auch schon Bierdosen im Kühlschrank, von denen man nicht weiß, ob diese tatsächlich vom Personal hergebracht wurden. Klar ist in jedem Fall, dass die Erzieher oder einzeln gewählte, volljährige Schüler ein Auge auf die Trinkaktivitäten dieses Raums werfen müssen.
Außerdem verfügt der Partykeller über einen Billardtisch und einen Fernseher, der aber meistens nur für Musik verwendet wird, die über die Boxen erklingt. Egal, ob man auf der größeren Freifläche einen Tanz hinlegen will, diesen doch eher auf die Bar oder sonst wohin verlagert oder einfach nur in einem der Sessel oder auf der Couch vor sich hin vegitieren möchte - der Partykeller ist für alles offen.






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Luana
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 38
Anmeldedatum : 13.04.18

Miniprofil
Outfit etc.: hellblaue Röhrenjeans, weiße Bluse mit Blumenmuster, altrosa Slipper

BeitragThema: Re: Partykeller   Mi 12 Sep 2018 - 22:53

Luana
mit Partymeute

Nachdem die beiden Mädchen das erste Sektglas bereits geleert hatten, füllte sich der Raum allmählich mit weiteren partywütigen Leuten. Da die Neuseeländerin noch nicht lange hier verweilte, waren ihr die Partygäste bis dato unbekannt. Aber was noch nicht war, konnte ja noch geändert werden. Dafür war so eine Fete genau das Richtige, vor allem wenn ein wenig Alkohol mit ins Spiel kam, wurde die Zunge ein wenig gelöster. Sky war bereits in ihrem Element die Neuankömmlinge zu begrüßen und sie darauf aufmerksam zu machen, dass die Getränke und Snacks zur freien Entnahme bereitstanden. Bei der Auswahl sollte doch wohl wirklich für jeden etwas dabei sein. "Hey. Ja..bedient euch ruhig. Das muss alles weg.", grinste die Langhaarige und prostete den Mädels (@Saiyana Sylfaena und @Ivy mit Begleitung) zu. Sky währenddessen war mit der Musikanlage beschäftigt, dass war wohl bei den Vorbereitungen total untergegangen. Aber eine Party war keine Party ohne Musik.

Die Tür zum Partyraum wurde noch ein paar weitere Male geöffnet und immer mehr Leute fanden sich hier ein. Die Befürchtung eine Zweierparty zu veranstalten, da Inori auch plötzlich wegmusste, war unbegründet gewesen. Helena war mit einer sehr ansehnlich großen Begleitung auf die Party gekommen. Kurz ruckte eine Augenbraue nach oben, nicht zuletzt weil der Blondschopf anscheinend auch fand, dass man endlich anfangen sollte zu trinken. Der Abend war schließlich noch jung und die Flaschen gerade erst geöffnet. Luana hätte auch nichts dagegen, wenn sich jemand bereits erklärte den Barkeeper zu spielen. Ansonsten würde wohl die Nixe selbst hier und da mal zwischen den Leuten hin und her huschen, um ja niemanden verdursten zu lassen. Sky hatte die Begleitung Helenas ebenfalls bereits ins Auge gefasst, da sie sehr anrüchige Wörter zu Luana flüsterte. "Ich teile auch nicht.", grinste die Langhaarige an Sky gewandt. Da waren sich die beiden Frauen wohl einig, wer teilte schon gerne einen Mann? Während die blauen Irden über die Partygäste wanderte, musste man sich eingestehen, dass sich die weibliche Belegschaft sehr in Schale geworfen hatte. Vielleicht waren die meisten auf ein kleines Abenteuer aus. Innerlich musste die Nixe bei diesem Gedanken grinsen, schließlich wollten sie und Sky auf die Kacke hauen. Die blauen Irden blieben bei einem anderen rosahaarigen Mädchen (@Momoi Kurahashi) hängen. Das Mädchen wippte auf ihrem Stuhl zum Takt der Musik und hielt kein Glas in den Händen.

Kurzerhand löste sich die Langhaarige von der Gruppe an der Theke und ging zu besagtem Mädchen. Beim Gehen kam ihr der Gedanke, dass man sie beide auch verwechseln könnte. Schließlich war so eine Haarfarbe nicht alltäglich. Die Länge kam ungefähr hin und von hinten konnte man die Beiden sicher nicht so schnell unterscheiden. Luana würde eine Strichelliste führen über die Verwechslung. "Hey, willst du was zu trinken?", fragte die Rosahaarige und lächelte leicht. Mehr als keine Antwort konnte sie nicht bekommen.










bla bla bla ... Weißbrot

Outfit

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Momoi Kurahashi
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 4
Anmeldedatum : 15.08.18

BeitragThema: Re: Partykeller   Do 13 Sep 2018 - 19:43


Momoi & Luana

Die Musik füllte ihr Gehör und das Drönen des Verstärkers, wie das des Subhoovers ließ ihren Stuhl etwas vibrieren. Es fühlt sich am Gesäß etwas unwohl an. So als würde man unfreiwillig eine Massage bekommen, nach der absolut niemand gefragt hatte. Es erinnerte sie ein wenig an diesen Jungen aus dem Heim. Ein seltsames Kerlchen, aber auf seine Art ziemlich süß. So schaukelte sie einfach mit und lernte den Text des Liedes schnell mitzusingen. Etwas gruselig und verstöhrend würde es schon aussehen, wenn jemand wie sie, die gar nicht passend gekleidet ist wie all die anderen Mädchen hier, einfach in der Ecke an einem leeren Tisch - auf einem Stuhl, hin und her wackelt.

In ihrem gedankenlosen Gesang und ihrer rhytmischen Bewegung bekam sie gar nicht mit, dass ihr jemand entgegen kam. Die grünen Augen Momois waren auf den Boden gerichtet, denn irgendwie hatte sie auch die Lust wieder verloren hier zu sein. Irgendwie war es einfach nicht so wie sie es sich vorgestellt hatte. Sie kannte Filme aus Amerika, wo man soetwas wie Bierpong spielte oder seltsame Trinkspiele durchlebte. Hier war es anders. Es kam ihr eigenartig vor. Grüppchen haben sich gebildet und jeder redete wohl hier mit den Leuten die er am besten kannte. Warum auch nicht? Es macht aus ihrer Ansicht nach viel Sinn sich nicht auf fremdartige Leute einzulassen. Vor allem nicht Leute, die wie sie zwei rote Hörner auf dem Kopf hatte. Sie hob ihren Blick schwang die Hand mit und stoppte abrupt als jemand vor ihrer Nase stand. Sie vernahm einen Geruch, der ihre Nase zum tanzen brachte. Ein angenehmer Frauenduft, welcher diese kleine Zone zwischen ihnen erfüllte und in ein anderes Licht brachte. Vor ihr stand jemand. In ein rotes Kleid mit schwarzen Details gekleidet, stand vor ihr ein Mädchen mit gleicher Haarfarbe. "Du duftest sehr gut.", sagte sie ziemlich leise und strahlte sie an. Es war so als würde zum ersten Mal auf jemanden treffen, der sie sogar akzeptieren könnte, aber sofort zog sie sich in ihr Inneres zurück. Ihr missmutiger Blick schwenkte sich zur Seite und nach kurzer Zeit schielte sie zu dem Mädchen (@Luana) hoch. "Nein. Ich habe nicht gewusst was ich nehmen kann.", entwich es ihr sanft aus ihrem Mund und sie drehte ihr Haupt entgegen des Mädchens. Eine kleine dreiste Lüge, aber sie wusste nicht wirklich was sie antworten sollte. Irgendwie schon lächerlich. Sie fühlte sich eingeschüchtert, auch wenn das Mädchen lächelte und wohl auf eine Konversation hoffen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Chevalier
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 40
Anmeldedatum : 25.03.18

Miniprofil
Outfit etc.: Rotes, kurzes Kleid mit einer schwarzen Strumpfhose. Rote Schuhe mit Absatz und goldener Halskette.

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 1:41




Helena hatte nicht großartig Zeit, sich an die Umgebung zu gewöhnen. Immerhin hatte Damian wohl schon einen Plan, welchen er der Französin mitteilte, indem er sie einfach und simpel mitzog. Nichts großartig kompliziertes, wenn sie ihren Arm immer noch bei ihm eingehakt hatte. So zog er sie mit und nach einem kurzen Schreckmoment, folgte sie ihm auch mit einer sehr interessieren Mimik. Es war wirklich sehr reizend ihn dabei zu beobachten, wie er auf einmal die Offensive übernehmen konnte. Die Zimmerrundführung und das Gespräch auf der Terrasse waren ja von ihr initiiert worden. Erst in ihrem Zimmer hatte der Blonde so langsam gezeigt, dass er sich auch aus seiner passiven Rolle hinausbewegen konnte. Was, so empfand sie es, etwas Erfrischendes war. Das erklärte zumindest den Umstand, das sie beide in der Schule keinen wirklichen Kontakt hatten. Aber wer weiß das schon. Vielleicht empfand er sie auch einfach als blöd, oder so. Konnte ja sein das ihr Ersteindruck bei ihm etwas in die Hose gegangen war. In diesem Falle hatte sie es hoffentlich korrigieren können. Immerhin kleidet man sich nicht umsonst passend zu der Begleitung. Sie war also doch sehr hoch im Kurs, wenn man das so sagen konnte. Dementsprechend zufrieden ließ sie sich von ihm an der Bar abliefern. Die nächste Frage war beinahe abzusehen. Aber vorher war es Zeit sich den anderen erkenntlich zu zeigen. „Na ihr zwei?!“, begrüßte sie die anderen beiden Mädchen @Luana und @Sky Love und stellte sich gegenüber der Bar. Aber die Schienen auch gerade anderweitig beschäftig zu sein. Ganz normales Getuschel, zwischen den Beiden. Sky und Luana schienen sich wohl schon etwas besser zu kennen. Naja, warum nicht? Für sie gab es jetzt erst einmal wichtigeres. Getränke wollten probiert werden!

„Ein überaus guter Vorschlag!“, komplimentierte sie den Blondschopf über die Musik hinweg und begutachtete den Selbsternannten Barkeeper beim Öffnen des Kühlschrankes. Sie konnte es gar nicht erwarten etwas ihre Kehle hinunterzuspülen. Natürlich erwartete ihr Gehirn in dem Moment so etwas wie Wein präsentiert zu bekommen. Allerdings konnte sie sich schon selbst zusammenreimen, dass dies wohl nicht der Fall sein würde. Aber zum Auflockern tat es sicherlich auch was anderes. Vielleicht was Starkes? Sie grübelte, während ihre Augen sich kurz zur Tür umdrehten, als erneut Bewohner hereinströmten. Gut so! Mehr Leute, mehr Spaß! Vor allem aber, mehr Bekanntschaften. Bereits in Frankreich hatte sie diese Sachen gerne so ausgespielt. Ein kleines Grinsen zierte ihre Lippen bei diesem Gedanken. „Gibt es in dem Kühlschrank was für Caipirinha? Oder vielleicht irgendetwas wo nicht Gorbatschov draufsteht?“, warf sie ihrer Begleitung als Frage entgegen, welche eindeutig den besseren Überblick um den Kühlschrank zu haben schien. Außerdem hatte sie nicht vor, sich am Anfang des Abends schon abzuschießen. Das war nicht ihr Stil, ganz und gar nicht. „Oder soll ich selber rumkommen und nachsehen?“. Es wusste nicht immerhin jeder wie man erwähntes Getränk zubereitet, aber vielleicht hatte der Italiener verstecktes Bar-Wissen angehäuft, mal sehen. So oder so würde es hier noch sehr interessant werden. Ihr Blick wandte sich zu Sky, welche nun alleine da war: „Auch einen Caipirinha? Oder nach dem Sekt keinen Durst mehr?“












Handy | Beziehungen | Outift

Danke für die Signatur Mini! <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaktus
Mondklasse Schüler
Mondklasse Schüler
avatar

Zen 27
Anmeldedatum : 25.05.18

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 3:05

-> Laubwald

Ich war direkt vom Wald in das Wohnheim gegangen und anders als Ivy war ich genau so gekleidet wie noch im Wald und schnell integrierte ich mich in die fröhliche Partygemeinde als ... Mauerblümchen ...

Nahe des Ausganges lehnte ich mich an die Wand und hatte den Dreispitz ins Gesicht gezogen. Unsicher studierte ich das Geschehen und versuchte das geschehen einzusortieren. Ich lebe schon lange und tat dies an vielen Orten und überall feierten die Menschen anders. Ist das hier wie in Ägypten wo jegliche Feierlichkeit mit einem übermaß am Essen begleitet war? Dafür allerdings recht ruhig? Oder bei den Ärmlicheren? Oder gar bei den Germanischen Barbaren die zum feiern einfach nur jede menge Alkohol brauchten? So ganz passte hier gar nichts rein, ich war wohl zu lange vom weltlichen Geschehen abgeschnitten, das wurde mich immer und immer wieder ins Gesicht gerieben und das nervt!

Als ich so still meine zurückhaltende, genervte und doch irgendwie interessierte Stimmung auslebte, hörte ich Ivy mich grüßen, mit einem einfachen Hallo?
Ich hätte eigentlich mit mehr höflichkeit, oder ausgelassenheit gerechnet um mehr Schlüsse ziehen zu können. "Einen wunderschönen Abend, wie ich sehe, haben sie sich schon schön gemacht" sprach ich als ich aus meinem Hut rausschielte. "Ich fürchte, mit ihnen kann ich nicht mithalten mylady" dennoch reichte ich ihr meine Hand und flüsterte noch leise und lange nicht so geschwollen "Ist die Umgangsform passend?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob Chandler
Erzieher
Erzieher
avatar

Zen 11
Anmeldedatum : 29.05.18

Miniprofil
Outfit etc.: schwarze Hose & Schuhe, weißes Hemd & gebundenes Halstuch

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 15:29

Cf: Wohnheim - Parterre - Westflügel - West-Apartment

Es dauerte eine ganze Weile, bis der Erzieher endlich den passenden Weg zum Partykeller gefunden hatte. Doch spätestens als er die Musik hören konnte war es ein Einfaches, die richtigen Abzweigungen zu nehmen. Insgeheim hoffte er ja, dort nicht der einzige Erwachsene zu sein. Vielleicht waren auch einige Kollegen vertreten? Immerhin sollten sie die Kinder nicht unbeaufsichtigt trinken lassen, zumal sich garantiert nicht alle an die Altersbeschränkung halten würden. Es war ja schließlich noch immer eine Party und auf der wird es sicherlich Alkohol geben – wozu er selbst sogar noch beitragen wird. Aber ein bis zwei Gläschen werden sicherlich niemandem schaden. Während Jake um die letzte Kurve bog, wurde er fast von seinem gelben Kollegen über den Haufen gerannt, wäre er nicht vorher noch schnell zur Seite gesprungen. „Ist irgendwas passiert?“, rief er ihm noch irritiert hinterher, rechnete jedoch nicht mehr mit einer Antwort. Dafür war Sarih viel zu schnell unterwegs gewesen. Sich kurz vergewissernd, dass die Weinflasche keinen Kratzer bekommen hatte, ging er einen Schritt schneller. Irgendetwas muss dort passiert sein, vielleicht wurde ja jemand verletzt? Die Fragen konnte er sich jedoch schenken, denn mittlerweile stand er vor der Tür zur Partylocation und konnte sich selbst davon überzeugen, ob alles in Ordnung war.

Bereits während der Vampir die Tür öffnete, dröhnten ihm die laute Musik und das Gelächter der Kinder entgegen. Er ließ den Blick kurz über die Kellerbesucher schweifen, konnte jedoch auf den ersten Blick nicht feststellen, dass irgendetwas Außergewöhnliches passiert war. Auch Blut roch er keins, es konnte sich also auch niemand schwer verletzt haben. Und wenn doch etwas nicht stimmen würde, konnten die Kinder ja immer noch auf ihn zukommen. Langsam betrat der Schwarzhaarige den Raum und schloss die Tür hinter sich, derweil suchte er nach der Bar, um die Weinflasche loszuwerden. Und die war kaum zu übersehen, also steuerte er sein Ziel direkt an. Auf dem Weg dahin vielen ihm ein paar Scherben auf, die auf dem Boden lagen. Vielleicht war das die Ursache für den Ausbruch seines Kollegen? Doch da konnte er nur Vermutungen aufstellen. Jake zog ein Taschentuch aus seiner Hosentasche und sammelte vorsichtig die Glasscherben ein, damit sich im Laufe des Abends nicht doch noch jemand daran verletzen konnte. Die Scherben entsorgte er in einem Mülleimer, kurz danach erreichte er schließlich die Bar.
Dort schienen sich zwei Blondschöpfe (@Damian & @Helena Chevalier) bereits um die Getränkeversorgung zu kümmern – die perfekte Abgabestelle für den Wein. Den Jungen kannte er schon irgendwoher, vermutlich hatte er ihn bereits beim Frühstück getroffen. Genau zuordnen konnte er sein Gesicht jedoch nicht. „Guten Abend ihr zwei. Es sieht so aus, als kümmert ihr euch um die Getränke?“, sprach er zu dein beiden und präsentierte die Weinflasche. „Gekühlt ist er schon. Also entweder ihr köpft die Flasche direkt oder stellt sie noch einmal in den Kühlschrank.“ Er wusste ja schließlich nicht, ob sie direkt am Anfang des Abends mit dem Alkohol anfangen wollten. Doch so kannte er es noch aus seiner Jugend, also wäre es eine Schande, sich jetzt schon wie ein alter Mann zu verhalten und sie vorerst zum Wasser trinken zu verdonnern. Darauf konnten sie später schließlich immer noch umsteigen, wenn sie merkten, dass sie ein Gläschen zu viel in sich hineingekippt hatten.










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saiyana Sylfaena
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 228
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 22

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 15:42

Saiyana war ein wenig verwirrt über das Auftreten von @Sarih . So hatte sie sich einen Erzieher nicht wirklich vorgestellt. Er wollte einfach im Büro an dem Computer ins Internet gehen? Er war ein wenig… komisch gewesen. Sie sah ihm hinterher, als er aus dem Raum stürmte und die Glasscherben einfach auf dem Boden ließ. Welcher Erwachsene machte denn sowas? Er war schließlich eine Aufsichtsperson gewesen und nun musste eine Schülerin hinter ihm her räumen? Ein wenig genervt wollte sie sich gerade bücken, als ein anderer ( @Jacob Chandler ) plötzlich die Scherben aufsammelte. Sie wollte sich bedanken, aber schüchtern wie sie war, sagte sie lieber nichts. Schließlich hätte er sie sowieso nicht wirklich bemerkt und sie wollte ja keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, hinterher würde er noch denken, dass sie das Glas fallen gelassen hatte und vielleicht die Scherben liegen lassen wollte.

Sie sah sich um. Nun war sie alleine gewesen. @Sky Love und @Luana hatten sie zwar begrüßt, doch die beiden waren direkt wieder in neue Gespräche verwickelt worden, da wollte die Schüchterne Weißhaarige auch sich nicht einfach so einmischen.
Ein wenig verloren schaute sie um sich und musste manchmal einen Schritt zur Seite machen, damit auch ja niemand sie berührte. Große Menschenansammlungen waren eigentlich nichts für sie gewesen, doch es war die beste Methode, um neue Leute kennen zu lernen, also musste sie sich wohl gedulden und noch ein wenig hierbleiben.
Langsam schlenderte sie zur Theke und wollte sich etwas aus dem Kühlschrank holen, allerdings stand gerade ein großgebauter Kerl ( @Damian ) vor dem Kühlschrank und schien etwas zu suchen. Seine Begleitung ( @Helena Chevalier )redete auch mit ihm und so blieb Saiyana einfach still daneben stehen und lächelte freundlich, falls einer von ihnen sie ansehen würde. Sie wartete einfach, bis sie sich etwas zu trinken holen konnte. Schließlich wollte auch sie erstmal die Auswahl angucken, bevor sie sich auf etwas einigte.










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 62
Anmeldedatum : 10.03.15
Alter : 22

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 15:58

Ivy hatte den beiden ( @Sky Love & @Luana ) an der Bar zugelächelt. Sie hatte ihnen dankend zugenickt, auf das Angebot, dass sie sich alles nehmen konnten, was da war. Ein wenig Durst hatte Ivy ja schon gehabt, doch an der Bar war es ziemlich voll geworden und viele Leute, die sie noch nie gesehen hatte, betraten den Raum. Nun war es ein wenig voller und Sky machte die Musik an. Sofort wurde es ein wenig entspannter und Ivy fühlte sich nach ein wenig besser.

Sie schaute @Kaktus ein wenig verwirrt an, da seinen Umgangsformen im Vergleich zu vorher sich so stark gewandelt hatten. Vorher noch mit „Weib“ angesprochen und nun war sie eine Lady? Ivy kicherte ein wenig und lächelte ihn an. Es war schon deutlich besser, aber in unserer Zeit geht man ein wenig lockerer mit einander um, zumindest unter gleichaltrigen. Sofort hörte sie auf zu reden. Sie war ja definitiv nicht in dem gleichen Alter wie Kaktus. Äh. Sie stotterte ein wenig, denn die Situation war gerade ein wenig unangenehm gewesen. Also ich meinte natürlich unter den Schülern. Sie lächelte ein wenig schief. Sie konnte sich gerade so noch aus dem Schlamassel retten.

Sie schaute sich weiter um und zu ihrem Bedauern war Jaden nirgendswo aufgetaucht. Ein wenig betrübter wurde ihr Gesicht, doch sie wollte die Hoffnung nicht aufgeben, schließlich war es noch früh am Abend gewesen. Er würde sicherlich noch aufkreuzen!
Plötzlich wurde sie ein wenig blasser. Sie spürte schon wieder so einen Druck in sich und sie musste ein wenig schneller atmen. Was war das nur gewesen? Es fühlte sich an, als würde der Drache in ihr herausbrechen wollen, doch ohne ihre Kette konnte sie sich nicht verwandeln. Sie schloss kurz die Augen und atmete ruhiger und tatsächlich funktionierte es. Der Druck wurde geringer und sie bekam wieder ihre normale Farbe im Gesicht. Hoffentlich hatte das keiner mitbekommen, denn wegen sowas wollte sie auf gar keinen Fall Aufmerksamkeit bekommen. Sie war hier um zu feiern und das würde sie auch tun! Lass uns was trinken gehen! Sagte sie fröhlich und lächelte, als wäre gar nichts gewesen.










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luana
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 38
Anmeldedatum : 13.04.18

Miniprofil
Outfit etc.: hellblaue Röhrenjeans, weiße Bluse mit Blumenmuster, altrosa Slipper

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 14 Sep 2018 - 21:39

Luana
mit Momoi Kurahashi


Luana musste bei der ersten Aussage des rosahaarigen Mädchens grinsen. Irgendwie hatte sie eine solche Aussage bereits gehört und wieder war es ein Mädchen gewesen. Es war zwar nicht dieselbe Wortwahl, aber im Grunde genommen blieb der Kern der beiden Aussagen derselbe. Anscheinend waren die Mädels hier ein wenig spendabler was Komplimente betraf. Trotz allem konnte Luana nicht verhindern, dass sich eine zarte Röte auf ihre Wangen schlich. Mit einem kurzen Seitenblick ermahnte sich die Nixe zur Ruhe. Es war schon sehr merkwürdig sich jemanden gegenüber zu befinden, der auf den ersten Blick schon eine gewisse Ähnlichkeit mein einem selbst aufwies. Aber das eben auch nur auf den ersten und schnellen Blick. Vom Wesen her konnte das andere Mädchen genauso gut das komplette Gegenteil sein. Vielleicht bekam die Langhaarige irgendwann mal die Gelegenheit dem auf den Grund zu gehen. Eine Party wäre wohl nicht der geeignete Ort und außerdem gab es hier zu viele Lauscher. Es musste nicht gleich jeder alles wissen. "Ähh...danke.", gab die Nixe ebenso leise, auf das Kompliment, zurück, ehe sie sich wieder ihrer eigentlichen Aufgabe widmete.

Nach dieser kleinen, irgendwie doch etwas schrägen Aktion, kam man wieder zum wesentlichen Teil zurück. Luana war schließlich nicht nur zum Spaß auf das andere Mädchen zugegangen. Schließlich fand hier eine Party statt und da gehörte ein Getränk zum guten Ton. "Du kannst alles nehmen, worauf du Lust hast. Sofern es sich hier finden lässt.", sprach die Nixe mit einem Schmunzeln. "Wir haben auch nicht alkoholische Getränke hier, wenn du lieber so etwas trinken möchtest.", redete die Neuseeländerin einfach weiter. Während die Langhaarige auf eine Antwort wartete, wippte sie ebenfalls leicht im Takt der Musik, wie ihre Gesprächspartnerin vorhin. "Ich bin übrigens Luana.", warf sie noch schnell ein, damit das rosahaarige Mädchen nicht mit irgendwelchen Namen um die Ecke kommen musste, um Luana anzusprechen.










bla bla bla ... Weißbrot

Outfit



Zuletzt von Luana am Mo 17 Sep 2018 - 20:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Momoi Kurahashi
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 4
Anmeldedatum : 15.08.18

BeitragThema: Re: Partykeller   Sa 15 Sep 2018 - 10:42

Momoi & Luana

Alles was man haben kann. Hört sich auf den ersten Eindruck schon einmal ziemlich gut für die pinkhaarige Schülerin an. Sie versuchte sich zu erinnern, was sie denn immer getrunken hatte als sie noch in Japan zuhause war. Es war nicht nationales oder aus Serien bekanntes Getränk. Eigentlich gehörte es nicht einmal in diese Richtung der Welt. Soweit sie denn auch wusste, war Sake hauptsächlich der Alkohol schlecht hin in Japan gewesen und wurde so gut wie über all getrunken. Natürlich war Bier und das andere Gedönst auch hier und dort bekannt, aber selten weniger wurde es getrunken als die weiße, milchartige Flüssigkeit. Kurz erschauderte sie bei den Gedanken warmen Sake zu trinken, aber sie ließ sich nicht weiter davon abbringen, darüber zu grübeln welcher Alkohol ihr am besten schmeckte.
Luana. So hieß dieses hübsche Mädchen vor ihr also. Momoi erhob sich und reichte Luana die Hand. "Ich heiße Momoi.", sagte sie sanft und doch etwas lautstärker, da der Bass und die allgemeine Lautstärke des Kellers zugenommen hatte und man so oder so auf einen lauteren Ton zurückgreifen müsste. Nichts das sie wirklich erfreuen würde, aber es gab immer etwas zu nörgeln. Sie schaute kurz an Luana vorbei in die Richtung der Bar, wo wohl auch die Getrönke sich befinden würden und würde sich dann auf den Weg zu Bar machen wollen, in sofern sich Luana ihr anschließen würde. Denn irgendwie war Momoi nach Gesellschaft gewesen.
Zu Beginn eher nicht so. Es war ja eher ein Spektakel wie eine entschlossene Entscheidung. Sich so aufzuspeieln vor dem Eingang des Kellers um zu überlegen, ob es denn strategisch klug gewesen wäre, wäre etwas seltam erschienen für einen jeden der an ihr vorbei gegangen wäre. Gut, dass es niemand gesehen hatte. Sie wollte sich nicht schon jetzt unbeliebt machen als Freak oder ähnliches.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucina Bloom
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 34
Anmeldedatum : 15.02.18
Alter : 20

Miniprofil
Outfit etc.: Sie trägt einen hellroten Rock und dazu ein etwas dunkleres rotes Hemd. Darunter hat sie ein weißes T-Shirt an. / Ihre Wolfsohren und ihr Wolfsschweif sind getarnt

BeitragThema: Re: Partykeller   Sa 15 Sep 2018 - 15:59

Cf: Das Wohnheim | 1. Stock | Westflügel | Zimmer Nr. 105

Als Lucina sagte, dass die Männer eher zu Lydia gehen würden sagte sie, dass dies hoffentlich nicht passieren würde, da sie sonst vielleicht noch wegrennen würde. Das Lydia Panik bekommen würde, wenn sie von vielen Jungs angesprochen werden würde, hätte Lucy niemals gedacht. Sie dachte bis jetzt, dass Lydia eine sehr selbstbewusste Person wäre und hätte auch keine Probleme mit großen Menschenmengen.
Den Weg in den Partykeller fanden die beiden relativ schnell. Man musste auch nur in den Keller und dort hörte man die Musik schon. Lucina ging vor zu der Tür, aus welcher die Musik kam und atmete tief aus und ein. In großen Menschenmengen fühlte sie sich immer sehr unwohl und hatte deswegen Angst, dass, wenn sie gleich reinkommen würde, eine große Menge an Menschen vor ihr stehen würden. Aber sie würde es schaffen, denn es soll schließlich eine coole Party werden. Dies redete sie sich ein und öffnete anschließend die Tür.
Der Raum sah sehr atemberaubend aus. Er war groß und hatte alles was man zum Unterhalten brauchte und dazu sah er auch sehr schön geschmückt aus. Es waren schon sehr viele Leute dort und Lucina fühlte sich auch schon etwas unwohl. Was Lucina, aber direkt auffiel war, dass bis jetzt viel mehr Mädchen als Jungs anwesend waren.
Sie ging ein paar Schritte in den Raum hinein. Wo sollten sie zuerst hingehen? An die Bar? Oder doch lieber zu irgendwelchen Leuten? Lucy hatte keine Antwort, deswegen wollte sie Lydia fragen.
„Hey. Wo wollen wir als erstes hin? Entweder an die Bar oder wir gesellen und zu ein paar Leuten. Du darfst entscheiden“, sagte sie mit einem dicken Grinsen auf den Lippen. Trotz der großen Menge an Menschen freute sich Lulu hier zu sein, denn es würde sicher Spaß machen und außerdem würden die beiden auch direkt ihre Mitschüler kennenlernen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Partykeller   

Nach oben Nach unten
 

Partykeller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Parterre :: Souterrain-