StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Raum O4 - Mondklasse
Raum O6 - Sonnenklasse
Levi taucht unter
Raum E5 - Sternenklasse
E2 - Krankenzimmer
Foyer des Parterres
Rosenverteilung
Der Zerfall! [Signum - Plot 1]
KABUMM *GLITZER GLITZER*
Der Himmel ist bedeckt #2
von Lyall
von Ophaniel
von Ophaniel
von Helena Chevalier
von Riley Constantin
von Shiki
von Caiwen
von Gast
von Marik
von Helena Chevalier
Heute um 0:11
Gestern um 22:35
Gestern um 21:47
Gestern um 15:24
Gestern um 10:11
Mo 19 Nov 2018 - 17:37
Mo 19 Nov 2018 - 14:29
So 18 Nov 2018 - 18:48
So 18 Nov 2018 - 16:04
Sa 17 Nov 2018 - 12:40

Teilen | 
 

 Partykeller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 69
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 27
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Partykeller   Mo 16 Apr 2018 - 12:59

das Eingangsposting lautete :



Der Partykeller




Damit den Schülern weder Blödsinn in den Sinn kommt noch die Decke auf den Kopf fällt, hatte sich das Personal und die Heimleitung auf einen Partykeller geeinigt, der von den Bewohnern des Wohnheims benutzt werden darf. Neben der Türe zum Lagerraum im Keller befindet sich eine weitere, großere. Sie führt zu einem etwa 40m² großen Raum, der gerne als Partykeller angesprochen wird. Die Bar verfügt über Softdrinks jeglicher Art, die von der Verwaltung des Wohnheims zur Verfügung gestellt wurden. Von Anfang an war ihnen klar, dass die Schüler nicht lange auf sich warten lassen würden um das ein oder andere alkoholische Getränk reinzuschmuggeln. Vereinzelt stehen auch schon Bierdosen im Kühlschrank, von denen man nicht weiß, ob diese tatsächlich vom Personal hergebracht wurden. Klar ist in jedem Fall, dass die Erzieher oder einzeln gewählte, volljährige Schüler ein Auge auf die Trinkaktivitäten dieses Raums werfen müssen.
Außerdem verfügt der Partykeller über einen Billardtisch und einen Fernseher, der aber meistens nur für Musik verwendet wird, die über die Boxen erklingt. Egal, ob man auf der größeren Freifläche einen Tanz hinlegen will, diesen doch eher auf die Bar oder sonst wohin verlagert oder einfach nur in einem der Sessel oder auf der Couch vor sich hin vegitieren möchte - der Partykeller ist für alles offen.






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Sky Love
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 17.01.12
Alter : 23

Miniprofil
Outfit etc.: Siehe Sig + Verlobungsring

BeitragThema: Re: Partykeller   So 2 Sep 2018 - 23:30

Sky Love

Auch Luana fand schnell ein Kleid für die Party. Es war ein Rotes mit schwarzen Farbakzenten und stand ihr aus ordentlich gut. Nicht jedem stand diese Farbe und mir besonders nicht, aber sie konnte es trotz oder vielleicht auch genau wegen ihrer rosanen Haare tragen. “Dein Kleid ist so hübsch! Und an dir sieht es auch noch gleich viel besser aus!“ Ich lächelte sie breit an und dann noch etwas breiter, als sie dann bei meiner Aussage mit einstimmte, heute reinzuhauen.

Im Partykeller folgte ich dem Mädchen dann zum Kühlschrank und da ich ja vorhin schon rein gesehen hatte, wusste ich schon, was ich dort drin befand. Trotzdem ging ich ihr neugierig hinterher. Wie schon zu vor befand sich auch jetzt in der ersten Reihe alle möglichen Softgetränke und dahinter standen die wirklich interessanten Sachen. “Ein Glas Sekt zum Anfang ist, glaube ich eine gute Idee, oder?“ Ich holte von hinten eine Flasche von dem besagten Getränk raus und durchsuchte dann die Schränke nach den passenden Gläsern. Als ich sie fand, holte ich sie raus und drehte mich wieder zu Luana um. Ich stellte die beiden Sektgläser auf den Tresen und entkorkte dann die Flasche. Viele Frauen machten immer so ein Drama daraus, den Korken zu ziehen aber ich machte da keine große Sache daraus. Es macht laut Plop und schon befand er sich in meiner einen Hand. Ich entsorgte ihn im Mülleimer und füllte dann unsere Gläser voll. Eins behielt ich bei mir und das Zweite reichte ich meine Mitbewohnerin dann rüber. “Auf einen guten Abend!“ Ich hielt mein Glas hoch, um mit ihr anzustoßen. Nun konnten die ersten Partywütigen kommen, immerhin schlug die Uhr in wenigen Minuten 20 Uhr und dann konnte uns nichts mehr stoppen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luana
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 64
Anmeldedatum : 13.04.18

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Partykeller   Mi 5 Sep 2018 - 18:54

Luana

Sky schien das Kleid von Luana ebenfalls zu gefallen. Ein kurzes Kompliment ließ sich die Braunhaarige nicht nehmen und zauberte so der Langhaarige eine leichte Röte auf die Wangen. So schnell wie die Röte gekommen war, so schnell war sie auch wieder weg und die beiden Mädchen bereits auf den Weg in den Partykeller. Jetzt konnte es losgehen und wie Sky zuvor schon sagte, würden die beiden jungen Frauen heute ordentlich reinhauen. So ein Umzug in ein neues Wohnheim sollte schließlich gebührend gefeiert werden und eine Party war genau das richtige um für ein wenig Ablenkung zu sorgen, bevor der Schulalltag wieder losging und die Jugendlichen überhäuft wurden mit Hausaufgaben.

Der Kühlschrank, welchen die Rosahaarige inspizierte war mit allen möglichen alkoholischen und auch nicht alkoholischen Getränken gefüllt. Aber fürs Erste solle man vielleicht mit etwas normalen anfangen. Schließlich wollte man sich nicht gleich die Kante geben und irgendwo im Eck rumliegen. Da war ein Glas Sekt zum Anstoßen genau das Richtige. Sky war ein Mädchen, welches keinen Mann brauchte um eine Sektflasche mit Korken zu öffnen. Luana musste gestehen, dass zuhause immer ihr Bruder diesen Job innehatte, wenn es darum ging vorzuglühen. Die Meerjungfrau wusste aus eigener Erfahrung, dass sie gänzlich ungeeignet war um eine Sektflasche zu öffnen. Außer besagte Sektflasche besaß einen Drehverschluss. Aber solche waren leider viel zu selten zu finden. Während das langhaarige Mädchen in Gedanken war, hatte Sky bereits die beiden Gläser gefüllt und reichte eines an Luana weiter. Dankend nahm die Blauäugige das Glas mit der sprudelnden Flüssigkeit entgegen. Lächelnd erwiderte die Rosahaarige, "Auf einen lustigen, hoffentlich erfolgreichen flüssigen Abend." Mit einem leisen Klirren wurden die beiden Gläser aneinander gestoßen und Luana nippte bereits an dem Getränk. Jetzt hieß es nur noch auf die feierwütige Meute zu warten. Für ausreichend Getränke und ein paar kleine Snacks war gesorgt. Es war auf alle Fälle für jeden Geschmack etwas dabei. Solange noch niemand hier war, würden sich eben die beiden Mädels es gut gehen lassen und vielleicht sogar die Sektflasche alleine leeren.










bla bla bla ... Weißbrot
arigato atri :)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saiyana Sylfaena
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 232
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 23

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 7 Sep 2018 - 13:13

<- Garten des Anwesen

Saiyana lief freudig vorraus. Sie wollte unbedingt auf die Party und Freunde finden.
Sie hatte sich ein wenig zurecht gemacht, sah ordentlich und ein wenig schicker aus als sonst. Allerdings wollte sie auch nicht zu sehr übertreiben, da sie ja auch nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte. Sie schritt in den Partykeller und erwartete eine laufende Party mit vielen Leuten und gute Stimmung, doch stattdessen war kaum jemand da und sie waren fast die ersten. Wie konnte man nur auf einer Party die ersten sein? Ein wenig verwundert drehte sie sich zu ihrem Begleiter. Oh. Ist wohl noch nicht sehr viel los hier. sagte sie leise und sah dann die beiden an, die bereits da waren.
Vielleicht war es doch keine so gute Idee zur Party zu gehen?
Saiyana lief rot an und lächelte die beiden verlegen an. Hallo. (an @Sky Love @Luana )sagte sie freundlich, aber leise. Eigentlich wollte sie doch aus sich herauskommen und neue Freunde finden und nun stand sie hier, alleine, und sah bestimmt aus wie ein verschrecktes Kaninchen, welches gleich anfangen würde zu weinen.
Sie atmete tief ein und aus und sah sich um.










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 71
Anmeldedatum : 10.03.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Partykeller   Fr 7 Sep 2018 - 13:25

<- Laubwald / Zimmer von Ivy

Bevor sie in den Partykeller kamen, hatte sich Ivy noch ein wenig hübscher angezogen.
Als sie kurz in ihrem Zimmer war, fing sie an sich Sorgen zu machen. Sie hatte Jaden seit dem Kampf nicht mehr gesehen? Was war nur mit ihm? Wo war er denn? Ein wenig betrübt hatte sie sich umgezogen und war dann, mit Kaktus zusammen zu Party gegangen.

Nun stand sie am Eingang. Ihre Haare fielen lang und wellig auf ihre Schultern und sie hatte sich ein wenig geschminkt, was sie normalerweise nicht machte. Sie trug ein lockeres, aber dennoch schickes Kleid und hatte eine kleine Blume in ihre Haare gesteckt.
Einen kurzen Augenblick sah sie traurig aus und wäre am liebsten umgekehrt, da sie Jaden so sehr vermisste, doch sie verdrängte die schlechten Gedanken. Schließlich sollte es eine tolle Party werden und sie würden hoffentlich viel Spaß haben. Trübsal konnte sie auch später noch blasen!
Sie sah freudig in den Raum und musste feststellen, dass noch gar nicht so viele da waren. Es störte sie nicht sonderlich, denn so konnte man besser mit Leuten reden, als wenn es hier zu voll wäre und zu laut. Ivy blickte zu Kaktus und wartete auf seine Reaktion. Wie würde er es hier wohl finden? Grinsend sah sie zu den anderen und winkte ihnen fröhlich zur Begrüßung zu. Hallo! Rief sie freundlich.











Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isalija
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 104
Anmeldedatum : 15.01.16
Alter : 24

Miniprofil
Outfit etc.: -Schuluniform[Bluse, Weste, Strümpfe, Rock, Masche, Schuhe]; Ohrschmuck mit Kettchen

BeitragThema: Re: Partykeller   Sa 8 Sep 2018 - 18:36

cf: Speisesaal

Ruhig und tief durchatmend hielt ich am Eingang des Raumes inne, ehe ich einen kurzen Blick hinein wagte. Ich war nicht sicher, ob ich pünktlich oder zu früh da war, denn es waren nicht sehr viele Leute anwesend. Zumindest nicht so viele, wie ich erwartet hatte. Dafür nahm ich da einen Duft wahr, der mir bekannt war. Es dauerte auch nicht lange, bis ich die bekannte Gestalt entdeckte. Sie sah ein wenig anders aus, was ohne Zweifel daran lag, dass sie sich für die Party zurecht gemacht hatte.
Bei dem Gedanken sah ich an mir hinab. Nachdem Matthew mich in der Stadt aufgegriffen hatte, hatte ich keine neuen Sachen mehr kaufen können, weshalb ich noch immer die Sachen trug, die mein Held mir geschenkt hatte. Ob er wohl auch herkommt? Zögerlich hob ich wieder den Blick in den Raum und überlegte, was ich tun sollte. Einfach hinein gehen? Vielleicht Ivy ansprechen? Immerhin teilten wir uns ein Zimmer. Vielleicht hätte ich wirklich in mein Zimmer gehen sollen. Sie hätte mir sicher helfen können mich etwas hübsch zu machen. Soweit ich das erkennen konnte trug sie nämlich dieses Zeugs im Gesicht, das Frauen immer trugen, wenn sie schöner aussehen wollten. Make Up. Von sowas hatte ich keinen blassen Schimmer.
Mit einem letzten unsicheren Schlucken schob ich mich zaghaft in den Raum, mehr oder weniger direkt an der Wand entlang, in der Hoffnung, man würde mich nicht sofort bemerken. Oder sollte ich alle begrüßen? Hrng...

















Isalija "spricht",
denkt und handelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Chevalier
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 59
Anmeldedatum : 25.03.18

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform mit Rock und Strümpfen

BeitragThema: Re: Partykeller   So 9 Sep 2018 - 18:44



cf: Wohnheim | Obergeschoss | Westflügel | zimmer 110

Das sie den Italiener genau zur Richtigen Zeit abholte, war wohl gut an der zeitlichen Differenz zu erkennen, welche zwischen dem Klopfen und Öffnen der Tür lag. Hätte die Französin die Schritte hinter dem Stück Holz nicht gehört, so wäre sie im ersten Moment davon ausgegangen, das er in Warteposition direkt am Eingang gewartet hätte- Was, wenn sie so darüber nachdachte, ein echt schmeichelhaftes verhalten gewesen wäre. Immerhin konnte er es ja gar nicht erwarten mit ihr loszugehen. Allerdings war die Blondine Bodenständig genug um zu wissen, das sie nicht wirklich so attraktiv war und es auch gar nicht sein wollte. Es ging auch gar nicht. Immerhin, um eine Stelle aus einem ihrer Bücher zu zitieren, Geschmack war immer eine subjektive Sache. Jeder war anders, auch wenn er es nicht unbedingt immer zugeben vermochte. Das die Kleidung eines Blondschopfs allerdings diese „Anziehung“ noch weiter fördern würde, da wäre die Pariserin im Traum nicht draufgekommen. Aber jetzt wo sie ihn so vor sich stehen sah, mit seinem Hemd, der Weste und der unmissverständlichen Farbkombination aus Schwarz und Braun, konnte sie sich ein Einfaches, „Wow…gut siehst du aus.“, nicht verkneifen. Er hatte dieses unglaublich elegante Auftreten mit sich gebracht und war ein sehr guter Kontrast zu ihr in ihrem auffälligen Rot. Wunderschön!

„Dann lass uns die anderen nicht warten lassen.“, kommentierte sie Damians Party-Kommentar und hakte sich in angebotener Manier bei ihrer Begleitung ein. Es wirkte für Helena fast so als würden sie eher in ein Fünf-Sterne Restaurant gehen und nicht in eine Party des Wohnheimes. Wer weiß? Vielleicht hatten sich ja auch andere so fein hergerichtet? Sie blieb gespannt, während sie zusammen mit dem Italiener die Treppen hinabkämpfte um den besagten Partykeller zu erreichen. Neugier machte sich im inneren der jungen Dame breit. Ob Luana, Inori und Sky auch da waren? Immerhin hatten sie alle einen sehr aufgeweckten Eindruck gemacht. Von daher wäre es komisch, wenn sie hiervon nichts mitbekommen hatten. Aber das würde sie jetzt gleich herausfinden! Und mit diesem Gedanken und ihrer äußerst attraktiven Begleitung, betrat sie den Partykeller. „Oh là là! Das ist ja ganz schön hergerichtet hier.“, gab sie von sich als ihre Augen eine schnelle Inspektion des Raumes vorgenommen hatten. Ja, der Partykeller war wirklich unglaublich gut dekoriert gewesen und ihr gefiel diese aufmache. Es war nicht zu kompliziert, aber ausreichend. Minimalistisch könnte man sagen, während der maximale Effekt erzielt wurde. Natürlich entging der Pariserin dabei nicht, dass auch schon andere Anwesend waren. Besonders Luana und Sky fielen ihr aufgrund ihrer Kleidung besonders ins Auge. „Und wir sind nicht die einzigen...ein Glück.“, sprach sie zu Damian in einem Anflug von Erleichterung, während ihr Arm allerdings immer noch bei ihm eingehakt war. Helena hoffte nur, dass sie mit dieser Kleidung nicht im Mittelpunkt stehen würde. Sie hasste starke Aufmerksamkeit von mehreren Leuten, welche auf ihre Person gerichtet waren! Ein freudiges Lächeln zierte ihre Lippen. An der Bar hatten sich einige versammelt und schienen sich wohl schon so langsam einzugewöhnen. „Was meinst du? Wollen wir uns mit in die Menge begeben?“, fragte sie Damian als sie sich mit dem Kopf etwas näher heranbewegte um nicht so laut sprechen zu müssen. Immerhin kam das seltsam rüber, wenn man sowas laut genug fragte. Zumindest ihrer Meinung nach und peinlich Momente wollte sie hier eigentlich nicht sammeln. Sicher ist sicher, so ihre Devise. Damian würde sichelrich auch ein paar davon kennen. In ein Gespräch zu kommen sollte also nicht das Problem sein. Es sei denn es fiel die Entscheidung dann doch etwas mehr Zweisamkeit aufzubauen. Aber dann, das schwirrte selbst Helena vor, konnten sie auch im Zimmer bleiben.












Handy | Beziehungen | Outift

Danke für die Signatur Mini! <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damian
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 48
Anmeldedatum : 06.06.18

BeitragThema: Re: Partykeller   Mo 10 Sep 2018 - 18:55

Damian
mit Partypeople


cf: Das Wohnheim | 1. Stock | Westflügel | Zimmer 110

Noch bevor die Reise in den Partykeller losging, kommentierte die Blondine das Outfit des Italieners. Damian hatte sich wohl doch richtig entschieden, es schien nämlich Anklang bei Helena zu finden. Mit einem schiefen Lächeln in ihre Richtung sprach der Blondschopf, »Danke, was ich von deinem Outfit halte, weißt du ja bereits.« Somit wurde alles Notwendige bereits gesagt und der Abstieg in den Partykeller konnte beginnen.

Gemeinsam betraten sie den hergerichteten Partykeller. Der Raum war mit Luftballons und Luftschlangen in allen erdenklichen Farben dekoriert. Sah wirklich nach Party und guter Laune aus. So konnte es sich bestimmt super feiern lassen. Getränke und Snacks waren ebenfalls bereit gestellt, damit niemand durstig und hungrig die Party verließ. Auch der Blondine schien das Ambiente zu gefallen, nachdem sie einen Kommentar dazu abgegeben hatte. Anders als zuerst gedacht, waren Helena und Damian nicht die ersten Partybesucher. Es befanden sich aber eigentlich nur Mädels auf der Party und ein Kaktus?! Nicht, dass es den Italiener großartig stören wurde von etlichen Mädels umgeben zu sein. Welches männliche Wesen war nicht gerne der einzige Hahn im Hühnerstall? Auch die anderen jungen Frauen hatten sich in Schale geworfen, ein wahres Paradies für den Blondschopf. Daran könnte er sich sehr gut gewöhnen. Aber leider würde es wohl nicht zur Gewohnheit werden. Damian konnte sich schließlich nicht vorstellen, dass die Heimleitung jedes Wochenende eine Party zulassen würde. Schade aber auch, dafür würde der Italiener das hier in vollen Zügen genießen. »Die anderen Mädels haben sich ja auch alle richtig rausgeputzt.«, grinste der Blondschopf seine Begleitung an, deren Hand noch immer untergehackt war. Dieses Mal konnte Helena den Umstand ändern, das Mischwesen spürte nicht das Bedürfnis, auch nicht als Helena vorschlug, dass sie sich unter die Leute mischen konnten. Damian gab gar keine Antwort, sondern sog die Blondine bereits mit zur Theke. Man konnte doch sicher mit einem Getränk anfangen, dafür waren sie ja auch hier. Um Spaß zu haben, ein wenig zu trinken, neue Leute zu treffen, jede Menge Blödsinn zu reden ohne dafür verurteilt zu werden.

An der Theke angekommen, grüßte er ebenfalls mit einem einfachen "Hallo" und einem kurzen Winken, in die Runde. Seine Manieren waren wohl bei seiner Umzieherei verloren gegangen. Er schob aber alles auf den Umstand, dass das hier die erste Party war und er vom ersten Eindruck des Partyraumes geflasht wurde. »Dann würde ich mal sagen, dass wir anfangen sollten zu trinken.«, grinste der Italiener und begutachtete die Auswahl an Getränken. Sollte das Wunschgetränk nicht dabei sein, hatte man immer noch die Möglichkeit kurz im Kühlschrank zu wühlen, um hoffentlich fündig zu werden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sky Love
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 17.01.12
Alter : 23

Miniprofil
Outfit etc.: Siehe Sig + Verlobungsring

BeitragThema: Re: Partykeller   Mo 10 Sep 2018 - 22:57

Sky Love

Freudig stieß Luana mit mir an und unser erstes Glas auch schon alle war und ich noch den leicht prickelnden Nachgeschmack auf meiner Zunge spürte, kamen die ersten Schüler zu uns in den Partykeller. Zuerst stieß ein Mädchen (@Saiyana Sylfaena )zu uns mit sehr hellen, ja schon fast weißen Haaren, welches recht schüchtern wirkte und uns beide leise begrüßte. Schnell überlegte ich ob, ich sie schon kenne, aber sie kam mir nicht wirklich bekannt vor. “Hey, du.“ Erwiderte ich dann ihre Begrüßung freundlich und deutlich lauter. Ich wollte ihr gerade auch ein Glas Sekt anbieten, da ging die Tür schon wieder auf. Etwas irritiert blinzelte ich kurz, weil auch das neue Mädchen fast weiße Haare hatte (@Ivy). Auch sie hatte, so wie Saiyana, einen Begleiter an ihrer Seite. Ich lächelte auch Ivy an. “Na so langsam, füllt es sich ja!“ Ich sah zu Lu rüber, welche noch neben mir bei der Bar stand. “Bedient euch einfach. Jede Art von Getränken stehen euch zu Verfügung.“ Das danach noch ein weiteres Mädchen (@Isalija) den Raum betrat, bekam ich gar nicht mit. Schnell huschte ich noch los, zur Musikanlage und stellte sie an. Eine Party ohne Musik, wäre nun mal keine Party.
Dann wurde auch schon wieder die Tür geöffnet und ich sah neugierig zu den zwei Neuen, die zur Party gestoßen waren und ich kannte das Mädchen sogar. Es war Helena, welche ich erst letzte Nacht in der Küche angetroffen und Inori und mich mit Essen versorgt hatte. Auch sie hatte eine Begleitung dabei und diese Begleitung sah auch noch sehr gut aus. Stand irgendwo auf der Verkündung, dass alle eine Begleitung mitbringen sollten oder was hatte ich verpasst? Ich stellte mich wieder zu Luana rüber und stupste ihr mit meinen Ellenbogen in die Seite. “Na, reißen wir uns heute einen Kerl auf?“ wisperte ich ihr leise zu und deute hoffentlich unauffällig zu dem Blondhaarigen (@Damian) rüber. Auch wenn ich wir sagte, so schloss ich mich dabei aber direkt aus. Ich hörte in meinem Kopf immer nur einen Namen klar und deutlich, wie am Band. Mason. Ohne Pause. Seitdem ich vorhin wieder meinen Verlobungsring schmerzlich wahrgenommen hatte. Verschwörerisch grinste ich das Mädchen mit den rosanen Haaren an, ließ mir von meinen eigenen Gedanken nichts anmerken, und schenkt uns die Gläser wieder mit Sekt voll. “Natürlich nur, wenn hier noch mehr ansehnlichere Kerle auftauchen. Ich teile nämlich ungern.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiro
Sonnenklasse Schüler
Sonnenklasse Schüler
avatar

Zen 0
Anmeldedatum : 09.07.18

Miniprofil
Outfit etc.: Thaddäuslook in gelb mit schwarzer Robe

BeitragThema: Re: Partykeller   Mi 12 Sep 2018 - 19:11

cf: Garten des Anwesens.
Das Mädchen erwähnte das im Büro mitten in der Nacht warscheinlich niemand mehr ist. "Das macht nichts, sonst spiel ich noch ein bisschen im Internet." erwiederte er. Mr Tentakel folgte dann dem Mädchen in den Partykeller. Er wollte sich auch kurz mal bei der Party vorbeischauen. "Ja sehr schön ist es hier" sagte er und nahm sich ein Glas Saft das er langsam trank."Nun Saiyana,ich verabschiede mich wieder" sagte er, da er die Schüler nicht zu lange stören wollte."Hat mich gefreut."  Er trank etwas und verschluckte sich, dabei fiel ihm das Glas runter. "Mir reicht es jetzt!" rief er und ging wieder.
tbc; ...?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Momoi
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
avatar

Zen 19
Anmeldedatum : 15.08.18

BeitragThema: Re: Partykeller   Mi 12 Sep 2018 - 21:00

Momoi Kurahashi.


Sie sah die ganze Zeit aus dem Fenster heraus. Wie eine seelenlose Puppe starrte sie dort in die große Welt hinaus. Nichts besonderes, dachte sie sich. Aparthie machte sich breit in ihr und das Tagebuch, welches sie so fleißig schrieb, wie sie es schon seit jenen Tagen her machte, begann auszudünnen. Manche Seiten fielen schon beinahe raus, manche von ihnen waren beschädigt oder angebrannt. Schmerzhafte Seiten voller negativer Gedanken waren meist so von ihr gebranntmarkt worden. Doch, sie fügte seit her immer wieder neue Sieten hinzu. Aus anderen Büchern, welcher sie der Meinung war - in ihrer Chronik Platz zu finden. Sie atmete schwer durch die Nase aus und hob ihren Blick wieder hoch zu dem Fenster.

Doch plötzlich kamen schnelle Schritte an ihrer Zimmertür vorbeigehuscht. Das Poltern und Trampeln vor der Tür ließ daraus stoßen, dass man gleich hier einbrechen würde, stattdessen klopfte jemand hastig gegen und rief, ob nun bewusst das hier jemand drin war oder auch nicht, dass man sich die Party des Wohnheims nicht entgehen lassen soll. So schnell diese niedlichen Stimmen der Schülerinnen vor ihrem Zimmer auch klangen und gesprochen haben, so schnell waren sie auch wieder verschwunden. Was man jediglich noch vernemhen konnte, waren ähnliche Sätze die sich wohl an den anderen Türen wiederholten.

Warum nicht, dachte sich die rosahaarige Gestaltwandlerin - denn einen besseren Namen für ihre neugeschaffene Art hat sich noch nicht gefunden, und begann sich umzuziehen. Den langen Pullover, welcher ihr bis zu den Knien ging zog sie aus und richtete sich zu Beginn ihren BH. Eng das Teil, knurrte sie und würde am liebsten ohne rumlaufen, aber wohl in der heutigen Zeit nicht so angebracht. Zu mal wackeln sie dann immer so nervig. Sie verzog ihren Mund zu einer genervten Schnute und kramte einfach mal im Schrank nach einem neuen. Keine Minute später fand der Alte auf dem Bett seinen Platz und der Neue ganz klar an der Brust. "So passt es.", sagte sie von sich überzeugt und warf sich ein viel zu großes Tshirt über und darüber noch einen pechschwarzen Pullover. Eine enge zerissene Jeans fand Platz an ihren Beinen und die schwarzen Chucks, welche sie vom Heimleiter zu ihrem Geburtstag bekommen hat, betrachtete sie einen Moment länger als sie dann an ihren kleinen Füßen Platz fanden. "So, dann wollen wir mal.", sagte sie mit einer Entschlossenheit, die sich schnell wieder legen sollte.

Sie kam an der besagten Tür an und höärte bereits die brummende Musik und sie fühlte sich plötzlich etwas unwohl. Als die riesige Oktopus ähnliche Kreatur, wohl auch ein Schüler oder sogar ein Lehrer ihr panisch entgegen kam, musste ja irgendwas nicht stimmen. Mit einem mulmigen Gefühl also, stand sie vor der Tür. Sie presste sich schüchtern heran und versuchte mit ihrem Gehör eine bekannte Stimme heraus zu hören, aber durch die laute Musik konnte sie sich es ja denken, nichts zu hören. Sie seufzte. Etwas enttäuscht wollte sie sich ins Zimmer begeben, da kamen ihr zwei Leute entgegen. Schnell presste sie sich in eine dunkle Ecke, wo man sie nicht sah. Sie schienen auch Schüler zu sein, aber Momoi traute sich nicht hinterher. Sie ging paar Minuten hoch und runter, versuchte sich zu beruhigen. Denn was ihr Ansgt machte, bzw. was sie nicht wirklich mochte, sind große Ansammlungen an Menschen. Es macht sie nervös und diese Nervösität wirkt sich schnell auf sie aus. Nicht ganz so einfach alles, dachte sie sich und atmete tief aus, ehe sie langsam die Tür öffnete und sich ganz in der Nähe einfach einen Stuhl schnappte und einfach mal mit dem Kopf wackelte, passend zur Musik. Vielleicht wird es ja nicht so schlimm, dachte sie sich und verwurzelte ihre Finger in einander.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Partykeller   

Nach oben Nach unten
 

Partykeller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Parterre :: Souterrain-