News: Ein wunderschöner Samstag! Sogar die Sonne soll sich heute richtig lang blicken lassen!
Neuestes Mitglied: Ai Mikaze
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
Geheimnisvoller Dungeon
Attributsreworks & Sonderaktionen
Ich...
Was hört ihr gerade?
Rosenverteilung
Pokémon | Sommerevent 2.0!
Regelerweiterungen und Änderungen im Staffteam !
Ostergrüße aus dem Sailor Moon Forum
Frohe Ostern aus dem Strong World !
Frohe Ostern!
von Roy Mustang
von Gast
von Sky Love
von Sky Love
von Sky Love
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
Sa 3 Jun 2017 - 21:29
Mo 1 Mai 2017 - 23:20
Mo 1 Mai 2017 - 19:23
Mo 1 Mai 2017 - 19:22
Mo 1 Mai 2017 - 19:20
Mo 1 Mai 2017 - 14:10
Mo 24 Apr 2017 - 18:49
So 16 Apr 2017 - 12:58
So 16 Apr 2017 - 2:55
Fr 14 Apr 2017 - 12:02

Austausch | 
 

 Wohnzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11 ... 21  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Bastard
Bastard
avatar

Zen : 97
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 25
Ort : cows. no kangaroos.

Miniprofil
Mood: mit dem falschen Fuß aufgestanden :c
Outfit etc.: Jogginghose & Hoodie
AG:

BeitragThema: Wohnzimmer   Mo 5 Sep 2011 - 1:59

Das Wohnzimmer für jedermann!



Außer den Luxuszimmern im Neutrakt ist dies der einzige Raum, welcher über einen großen Fernseher und eine ebenso breite Couch verfügt. Sollte diese mal besetzt sein, gibt es auch einen gemütlich weichen Sessel, in den man sich fallen lassen kann. Außerdem ist noch eine Spielkonsole und massig Videospiele vorhanden.
Auf der anderen Seite des Raumes befindet sich ein Tisch mit Stühlen sowie eine kleine Küche mit Wasserkocher, Spüle, Herd und Kühlschrank,
in dem Speisen und Getränke gekühlt werden können – vorausgesetzt man traut den Mitbewohnern.
Wer kein Mobiltelefon besitzt, kann das Telefon im Wohnzimmer nutzen, um Freunde, Geliebte oder die Familie anzurufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So 15 Jan 2012 - 16:25

Cf: Schulweg A[Oder B...I don't know!]

Ich ging ins Waisenhaus, entschlossen mich dort mal umzuschauen. Doch sehr lange hielt der persönliche Rundgang nicht an, weil ich ein interessantes Zimmer entdeckte. Ein Zimmer mit einer Spielkonsole! Ich überlegte ob Lehrer hier auch reindurften, aber es würde sicher nicht auffallen wenn ich hier ein wenig spielte. Faltencreme machte mich jünger, jaha.
Ich suchte ein Fußballspiel heraus, legte es rein und erstellte mein Team. Natürlich war dieser Sport real viel cooler als auf der Mattscheibe, aber ab und an machte auch das Zocken Spaß. Nur das alleine spielen rockte irgendwie nicht so. Der Computer war lahm und ein echter Gegner wäre lustiger. Ich gähnte gelangweilt und schmiss den Controller sehr ordentlich in die Ecke.
Es lag nicht einmal eine Fernsehzeitung hier und weil ich zu faul war auch noch alle Kanäle durchzuzappen, ließ ich den Fernseher gleich ganz aus. Ich knallte mich auf das Sofa und verschränkte die Arme hinter meinen Kopf. Wenn es halt nichts zu tun gab, konnte ich wenigstens ein bisschen schlafen. Die nächste, kurze Schulstunde war wann...ich hatte es schon wieder vergessen, aber mein Handy würde mich daran erinnern. Es hat mich noch nie enttäuscht. Also schloss ich die Augen und versuchte zu entspannen und über nichts nachzudenken. Auch wenn das nervige Ticken der Wanduhr mich davon abhielt.

Out: Kurzer Post, weil mir absolut nichts eingefallen ist! :D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So 15 Jan 2012 - 16:57

cf.: Jun's Zimmer

Bevor Jinai wirklich realisierte, was gerade geschah, schloss sich die Tür auch schon hinter Jun und er war aus dem Zimmer verschwunden. Das Mädchen starrte an die Decke und tat nichts, außer zu atmen. Zuerst waren seine Worte noch klar in ihrem Gedächtnis und sie hörte sie immer und immer wieder, doch irgendwann atmete Jinai tief ein, hielt die Luft kurz an und versuchte dann möglichst ruhig auszuatmen. Sie setzte sich in dem Bett auf und setzte sich an die Bettkante, sah einfach vor sich auf das gegenüberliegende Bett, welches diesem Mathéo gehörte. Die Dämonin wusste nicht, was sie denken sollte und sie versuchte alles so objektiv wie möglich zu betrachten, damit sie nicht komplett ausflippte. Also, dort waren sie und Jun. Jinai wusste von sich selbst, dass sie den Jungen wirklich sehr mochte, und von ihm aus spürte sie doch auch, dass es so war. Dennoch schien er irgendwie.. überfordert. Jinai kam zu dem Schluss, dass er sich wohl zu sehr von ihr bedrängt gefühlt haben muss, oder etwas in der Art. Das Mädchen atmete ruhig und stand langsam auf, sah aus dem Fenster hinaus. Sie musste wohl... einfach abwarten. Sie würde abwarten, bis Jun wieder zu ihr kam, von ganz alleine. Von selbst sollte sie lieber nicht auf ihn zugehen. Zudem musste Jinai sich strengstens ermahnen, ihre Gefühle nicht die Oberhand gewinnen zu lassen. Solange Jun weg war und sie sich in dieser... Situation befanden, musste die Schülerin einfach an andere Dinge denken, und sich anderen Sachen widmen. Und besonders wichtig war es, ruhig zu bleiben und nicht auszurasten, sodass die Schule nurnoch einem Trümmerhaufen gleichen würde. Langsam setzte sich das Mädchen also in Bewegung, öffnete die Tür und ging aus dem Zimmer, blieb kurz stehen und sah sich um. In dieser Etage hatte sie wohl nichtsmehr verloren, doch was sollte sie tun? Jinai hatte nicht das Bedürfnis, nach draußen zu gehen und in der Gegend herum zu irren, nein, sie wollte momentan lieber im kühleren Gebäude bleiben und hier... rumhängen. Sie ging die Treppe runter, blieb kurz im ersten Stock stehen, doch hatte sie auch nicht das Gefühl, in ihr Zimmer gehen zu wollen. Also ging sie weiter und suchte andere Räumlichkeiten auf, vielleicht würde sie ja wieder in den Musikraum gehen. Nein, lieber nicht. Dann musste sie an Kurya denken, und das was sie mit ihm getan hatte würde ihre Gedanken unweigerlich zu Jun lenken. Also schaute sie sich die anderen Räume an, kam an einer recht uninteressanten Küche vorbei und schlussendlich... zu einem Wohnzimmer. Ein ganz normales Wohnzimmer, warum war die Weißhaarige so überrascht, so eines zu sehen? Vielleicht ja, weil sie noch nie die begeisterte Fernseh-Guckerin war, doch gehörte soetwas ja eigentlich zu jedem Haushalt. Das Mädchen ging in den Raum hinein und sah auch sogleich einen Mann auf dem Sofa sitzen, mit geschlossenen Augen. Ob er wohl schlief? Vorsichtshalber näherte sie sich ihm geräuschlos, musste aber grinsen. Er sollte jetzt ihre Ablenkung sein! Inzwischen stand die Schülerin schon dicht vor ihm, berührte ihn jedoch nicht. Sie beugte sich zu ihm hinunter, bis ihr Mund dicht an seinem Ohr war. "AUFWACHEN!!", schrie sie plötzlich in voller Lautstärke und wich schnell lachend zurück, bevor der Kerl noch um sich schlug. Sie ließ sich auf das Sofa neben ihn fallen, natürlich war dies ein unheimlich guter Start, eine Konversation oder Bekanntschaft zu starten. Wenn er wütend weggehen würde... würde Jinai ihm einfach hinterherlaufen. "Ich konnte einfach nicht anders", sagte sie kichernd, während sie ihn ansah. "Hi, ich bin Jinai, und mir ist langweilig, also bitte beschäftige mich!" War mal etwas anderes, ein Gespräch auf die Weise anzufangen - bei der Dämonin wusste man eben nie. Freundlich lächelnd saß sie inzwischen im Schneidersitz neben dem Typen, ihm zugewandt und mit ihrer vollen Aufmerksamkeit bei ihm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So 15 Jan 2012 - 17:45



Da war ich wirklich langsam am Einschlafen und wurde mit einem mal ganz sanft geweckt. Ja, schön wär's. "Du musst ja nicht brüllen, ich bin nicht taub",meinte ich etwas genervt und fasste mir ans Ohr. Ich musste doch nachschauen ob es auch noch dran wahr. Ah, alles gesund. Aber dem Gör, welches mich aus dem Land der Träume geholt hatte, schien das nicht so. Dennoch lächelte ich sie freundlich an, denn sie war eine gekommene Ablenkung. Auch wenn ihre Art Aufforderung, ich sollte sie beschäftigen, mich etwas verstörte.
"Ehm...Hi." Immerhin konnte ich Gespräche halbwegs ruhig und normal anfangen. Ich kannte sie nicht, aber sie war hundertpro eine Schülerin. Und damit es nicht langweilig wurde, begann ich nun ein Spiel mit ihr zu spielen. "Mein Name ist Natsu.". Ich wollte schon immer so heißen. "Und wenn du willst, können wir Videogames spielen!". So würde ich mit Sicherheit bald meine Ruhe wieder haben. Mädchen mögen keine videospielenden Nerds. Nicht, dass ich wie ein Nerd aussah[wenn ja, dann war ich wirklich ein gutaussehender Nerd], aber Spielekonsolen waren einfach weibliches Sperrgebiet. Allerdings war kam sie mir nicht gerade wie ein normales Mädchen vor.
Ohne auf ihre Antwort zu warten, stand ich auf und legte ein Kampfsportspiel ein, legte den zweiten Controller neben sie und schaltete den Fernseher an. Es kamen langweilige Spielvorschauen und dann erschien das Gamemenü. Ich wählte Einer gegen Einer aus und erstellte eine Figur für mich. "So, du bist dran Jinai.",sagte ich zu ihr und guckte dabei ein wenig Psycho. Außerdem bewegte ich meinen Kopf noch etwas hin und her, im Rhytmus der Videospielmusik.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So 15 Jan 2012 - 18:26

Der Typ war genauso begeistert, wie Jinai es sich vorgestellt hatte. Gut, eigentlich sahen ihre Erwartungen schon ein wenig anders aus, zumindest dass er sie aus Rache heraus ebenso anschreien würde, jedoch geschah nichts dergleichen. Er wirkte nur ein wenig mürrisch, aber das war noch ziemlich gut zu verkraften. Jinai konzentrierte sich so sehr darauf, nicht an dieses eine bestimmte Thema zu denken, sodass es ihr vollkommen egal war, in welche Richtung das hier nun gehen würde - hauptsache, sie konnte etwas tun, um sich abzulenken. Ganz gleich ob sie es tat, während sie sich freundlich mit dem Kerl unterhielt, oder mit ihm stritt - hauptsache, sie tat irgendwas. "Videogames.." Die Dämonin sah dem Kerl zu, während er den Fernseher einschaltete und ihr einen Controller hinlegte. Typisch Mann, mehr konnte sie nicht denken. Ein zufriedenes Lächeln lag auf ihren Lippen, während die langweiligen Anfangsbildschirme vorüberzogen und das Spiel schlussendlich gestartet werden konnte. Ein Kampfspiel, zuerst wählte der Typ neben ihr einen Charakter aus. Jinai musste kurz auflachen, da ihr dieses Spiel nichtmal fremd war. "Ich weiß genau was du denkst, aber du liegst falsch. Das ist ja sowas von mein Gebiet!" Ja, sie war kein Fan vom fernsehen, aber wer hatte denn gewusst, dass es hier eine Spielekonsole gab? Das war definitv eine gute Sache, die sich mit der Zeit geändert hatte! Und da es die Teile auch schon einige Jährchen gab, hatte Jinai auch natürlich schon viele Gelegenheiten bekommen, ein weeenig Erfahrung zu sammeln. Als der Dunkelhaarige fertig war wählte auch sie einen Charakter - Jinai fragte sich, ob es wohl verboten war, die ganze Nacht hier zu sitzen und zu zocken. Bestimmt. Irgendwo hier gab es sicherlich Leute, die eine aufseherische Funktion hatten, auch wenn dem Dämonenmädchen bisher noch keines von diesen Exemplaren unter die Augen gekommen war. "Mit Button mashing kommst du nicht weit..", flüsterte sie leise, ehe das Spiel losging. Einen kurzen Blick warf sie ihm noch zu, überlegte kurz, ob sie ihn einfach vom Sofa werfen, oder ihm den Controller aus der Hand fliegen lassen sollte - aber sie konnte auch so gewinnen, weswegen ihr Blick wieder zum Fernseher wanderte.

out: Ist mir egal wer gewinnt, schreib einfach irgendwas... xD
Und: Der Ava vorher hat mir besser gefallen! ;_;
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Di 17 Jan 2012 - 16:45





Da hatte ich dann ja wohl den Brettschiss des Tages. Das Mädchen hatte in diesem Spiel die Nase vorn. Ist ja auch nicht so, als würde ich das Spiel überhaupt kennen. Normalerweise hatten die meisten Mädchen Angst beim Controller halten und Knöpfe drücken einen Fingernagel zu verlieren. Aber Jinai war anscheinend nicht so.
Aufgrund meiner guten Wolfsohren entging mir ihr ziemlich leise Kommentar zu irgendeinem Button nicht. Doch dieses Ding hatte viele Knöpfe. Das half mir nicht besonders weiter. Sie gewann eine Runde nach der Anderen und mein hässlicher Kampfcharakter starb jedesmal eines qualvollen Todes. Zum Glück war Jinai nicht wirklich die Figur, sonst hätte ich Angst. "Du spielst gut, Kompliment.",meinte ich ehrlich und fügte noch ehrlicher hinzu: "Aber du weißt schon, dass ich dich nur gewinnen lasse.". Meine große Klappe wird mir eines Tages noch den Tod einbringen. Eines Tages ist jedoch nicht heute, also konnte ich mir das leisten.
"Hast du Hunger?",fragte ich und stand auf, ging zu dem Kühlschrank der hier war. Sicher durfte sich jeder hier etwas daraus nehmen und deshalb schnappte ich mir einen grünen Apfel, die waren immer so schön sauer. Und sauer machte lustig. Ich warf Jinai auch einen zu der sie allerdings dummerweise am Kopf traf. "Ups...sorry.",sagte ich entschuldigend und hob den weggerollten Apfel auf, wusch ihn und übergab ihm Jinai diesmal. "Wie lange bist du hier schon Schülerin?",fragte ich sie und biss in den Apfel. Köstlich.

Out: Mir nicht. :>
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Fr 27 Jan 2012 - 22:11

Sry, aber Zusammenfassung folgt dort.

tbc.: Mondklassenzimmer
Nach oben Nach unten
Leviathan
Bastard
Bastard
avatar

Zen : 97
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 25
Ort : cows. no kangaroos.

Miniprofil
Mood: mit dem falschen Fuß aufgestanden :c
Outfit etc.: Jogginghose & Hoodie
AG:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo 21 Mai 2012 - 19:58

pp: Zimmer 210 - Takeru, Tomoya

"Alsooo ich hab schon bessere Pfannkuchen als diese hier gegegssen.", konnte man den Engel durch die Gänge klagen hören, nachdem er gemeinsam mit Mitsuki den Speisesaal, in welchem sie sich kurz zuvor noch die Bäuche vollgeschlagen hatten, verlassen hatte. Allerdings brachte Takeru es nicht übers Herz, es gegenüber der alten netten Dame zu erwähnen, die ihn so lieb angelächelt und sogar etwas mehr gegeben hatte. Sie waren zwar nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. "Hoffentlich ist er-..", meinte der Blondschopf, als er die Türe zum Wohnzimmer im Erdgeschoss geöffnet und seinen Kopf hindurchgestreckt hatte. "...frei!" Auf seinem Gesicht breitete sich ein zufriedenes Lächeln aus, ehe er sich auf die Couch fallen liess und seine Freundin auf dem Schoss zog. "Schau, die haben eh einige Filme zur Auswahl..", kam es zwischen Takerus Lippen hervor, nachdem er seine Arme nach vorn streckte und nach ein paar (zumindest geglaubten) Filmen grabschte, die er schliesslich genauer unter die Lupe nahm. "Assaa..sins Creeeed... zwei.", las er von der Hülle ab und übersah dabei vollkommen das Playstation Logo - und liess sich selbst in dem Glauben, dass es sich hierbei um einen Film handle. "Nö, so gut sieht der nicht aus.. hm und was haben wir da?", laberte er einfach weiter und untersuchte die nächste "DVD"-Hülle. "Fifa... schau, ein Fussballfilm." Aber Fussball ... war wohl nicht so Mitsukis Spezialgebiet.. oder? Jepp, und genau das konnte er auch von ihrem Gesichtsausdruck ablesen. "Oke, oke..! Hmm, das? Dead Spaaace... ... man Mitsuki, die haben keine normalen Filme.."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

Zen : 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Mood:
Outfit etc.:
AG: -

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Sa 26 Mai 2012 - 22:55

pp: Zimmer 210 - Takeru, Tomoya

Der Halt im Speisesaal hatte dem Mädchen wirklich gut getan. Ihr Bauch war voll mit leckeren Pfannkuchen und ehrlich jetzt - für Mitsuki waren die Pfannkuchen, das Beste was sie in dieser Woche je gegessen hatte. Ausser das McZeugs! McDonalds konnte eh niemand übertreffen! So wunderte es nicht, dass ihre Laune stetig immer mehr stieg. "Also ich weiss nicht was du hast! Ich fand sie lecker!", entgegnete sie ihm protzig und leckte sich kurz über die Lippen, wo der Geschmack der süssen Pfannkuchen hängen geblieben war. Mit einer wirklich fröhlichen Miene folgte sie dem Jungen weiterhin auf Schritt und Tritt und summte sogar ein wenig. Singen! Das hatte sie schon lange nicht mehr! "Heeeee..", meinte sie, als Takeru gerade eine Tür aufschlug, die ihr unbekannt war, "meinst du in der Stadt gibts eine Karaokebar oder sowas ähnliches? Ich würde da gerne hingehen..!" Früher war sie ein paar mal mit ihrem Onkel da.. beziehungsweise er liess Mitsuki da, damit sie mit einer Kollegin von ihm spielen und singen konnte. So auch lernte sie es zu lieben.. Aber nicht nur wegen der Leidenschaft zu Singen wollte sie dahin, nein, sie wollte auch unbedingt hören, wie Takeru singen konnte. Er tat zwar oft so, als könnte er nichts.. besonders gut.. aber so dachte das halbwegs blonde Dämonenmädchen nicht. Sie wusste, dass viel mehr in ihm war!
Ihre Gedanken wurde unterbrochen, als Takeru sie auf seinen Schoss zog und plötzlich mit vielen angeblichen DVD-Hüllen zu kämpfen hatte. Er labberte so schnell drauf ein, dass sie nicht einmal nachdenken konnte, ob sie diese Filme kannte. Aber irgendwie kamen sie ihr schon bekannt vor.. "Heeeeeee.. Dummcheen!", quiekte sie und schnappte sich einfach die Fifa-Hülle, die der Junge soeben in die nächstliegendste Ecke werfen wollte, und starrte sie an. "Das sind doch Spiele.. Das sind keine Filme!" ..Ausserdem sahen sie recht gruselig aus.. und Fussball war wohl so gar nicht ihr Fall.
Mitsuki blinzelte umher und löste sich schnell von ihrem Freund, um zu dem DVD-Stapel, der am Boden neben dem Fernseher vor sich herstaubte, zu gelangen. Die Filme entpuppten sich meistens als Disney-Filme oder eher ältere Filme. Auch Dick und Doof war dabei.. Ulkig. "Ehh..Ti..tanic..", murmelte sie und ..starrte unverständlich die Hülle an. Ihr wäre eine Dokumentation über das Schiff lieber gewesen als so eine Romanze. "Hee.. Susi und Strolch! Hihi.." Nein, eigentlich kannte sie den Film nicht, aber er sah sehr süss aus! Augenfunkelnd sass sie also vor dem Fernseher und stellte sich tonnenweise Bilder von dem Film vor. Wer weiss, vielleicht war er so romantisch, wie sie ihn vorstellte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leviathan
Bastard
Bastard
avatar

Zen : 97
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 25
Ort : cows. no kangaroos.

Miniprofil
Mood: mit dem falschen Fuß aufgestanden :c
Outfit etc.: Jogginghose & Hoodie
AG:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 31 Mai 2012 - 19:57

"Wir können ja amal schauen, ob wir sowas finden.. ich würd mich ohnehin gern mal etwas in der Stadt umsehen!", hatte der Engel seiner Freundin geantwortet, während seine Augen bei diesen Worten funkelten. Eigentlich hatten die beiden schon so lange geplant, sich die Insel etwas unter die Lupe zu nehmen, doch immer kam irgendetwas dazwischen. Und das, obwohl sie nun schon etwas länger auf Isola waren und sich eigentlich schon eingewöhnt hatten. "Waas?", die Augen des Engels wurden immer grösser und die Unterlippe schob sich immer mehr nach vorne, als sie ihn Dummchen nannte und Takeru vorerst überhaupt nicht wusste, warum er soetwas verdient hatte! "Spiele..?", ging es ihm durch den Kopf und er biss sich gedankenverloren auf die Unterlippe. "Was für-..", wollte der Blondschopf noch sagen, doch Mitsuki löste sich relativ schnell wieder von ihm und schenkte ihre Aufmerksamketi dem DVD Stapel, welcher am Boden lag. "...Spiele~", nuschelte er noch kleinlaut und so, dass sie es eigentlich garnicht hören konnte vor sich hin und erhob sich schliesslich ebenfalls von der Couch. "Das sieht komisch aus.", war sein Kommentar zu Titanic gewesen. "Schauen wir das!", und mit genau diesen Worten schnappte er sich die DVD von Susi und Strolch und liess seine Blicke kurz über den Fernseher und all seine Utensilien gleiten - solange, bis er den DVD Player gefunden hatte, was nicht allzulange dauerte. "Du hast doch nicht etwa was dagegen einzuwenden?", fragte Takeru seine Freundin frech und griff dann nach ihrer Hand, bevor er wieder zur Couch wanderte, sich auf diese fallen liess und Mitsuki neben ihn hinzog.
Der Film ging mittlerweile schon ein paar Minuten, als der Körper des Engels hin und wieder zu zucken begann und die Schwingen des Engels etwas verspätet zum Vorschein kamen. "Oh mah...", jammerte er etwas hilflos und rutschte mit seinem Hinterteil etwas nach vor, sodass seine Flügel sich etwas mehr ausweiten konnten und mehr Platz hatten. Da Takeru nach wie vor kein Engel war, der Kontrolle über sein Engelsdasein hatte, patschte sein linker Flügel kurz gegen den Kopf seiner Freundin. "Ups.."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   

Nach oben Nach unten
 

Wohnzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 21Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11 ... 21  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Wohnzimmer
» Wohnzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
...where the adventure begins ::  :: Parterre-