News: Ein wunderschöner Samstag! Sogar die Sonne soll sich heute richtig lang blicken lassen!
Neuestes Mitglied: Ai Mikaze
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
Geheimnisvoller Dungeon
Attributsreworks & Sonderaktionen
Ich...
Was hört ihr gerade?
Rosenverteilung
Pokémon | Sommerevent 2.0!
Regelerweiterungen und Änderungen im Staffteam !
Ostergrüße aus dem Sailor Moon Forum
Frohe Ostern aus dem Strong World !
Frohe Ostern!
von Roy Mustang
von Gast
von Sky Love
von Sky Love
von Sky Love
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
Sa 3 Jun 2017 - 21:29
Mo 1 Mai 2017 - 23:20
Mo 1 Mai 2017 - 19:23
Mo 1 Mai 2017 - 19:22
Mo 1 Mai 2017 - 19:20
Mo 1 Mai 2017 - 14:10
Mo 24 Apr 2017 - 18:49
So 16 Apr 2017 - 12:58
So 16 Apr 2017 - 2:55
Fr 14 Apr 2017 - 12:02

Austausch | 
 

 Gemeinschaftsbad der Mädchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Bastard
Bastard
avatar

Zen : 97
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 26
Ort : cows. no kangaroos.

Miniprofil
Mood: mit dem falschen Fuß aufgestanden :c
Outfit etc.: Jogginghose & Hoodie
AG:

BeitragThema: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mi 19 Jan 2011 - 15:23

das Eingangsposting lautete :

Mädchen - Gemeinschaftsbad





Am äußersten Rand des Parterres befindet sich das Gemeinschaftsbad der Mädchen. Gleich gegenüber liegt jenes der Jungen. Es besitzt zahlreiche Waschbecken samt Spiegel, eine große Badewanne und zwei Duschkabinen. Die meiste Zeit des Tages gleitet ein angenehmer Duft von Frauenshampoos durch die Luft.
Der Vorraum kann als Umkleideraum benutzt werden; dort liegen rund um die Uhr frische Handtücher zur freien Verfügung bereit.
Der Außenbereich grenzt direkt ans Gemeinschaftsbad an.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mo 11 Nov 2013 - 18:21

"Wer würde eine Heilerin angreifen?" Vilo war richtig empört. Jemanden azugreifen, der den Verwundeten beider Seiten half - in Magierschlachten galt das selbe unausgeschriebene Gesetz: "Heiler hilft jedem" - war feige und erbärmlich. Bis jetzt war es nur in seltensten Fällen geschehen, und wenn nur dann, weil die Heiler verwechselt worden waren. "Niemand. Das wäre doch verrückt. Das mit den Karten ist ganz leicht ... jetzt zum Beispiel." Sie grinste. "Aber wer würde schon ein Mädchen im Bad angreifen? Nur Jungen. So im Kämpfen bin ich ne Niete."
Klar, ohne Augen war das ein bisschen ... unvorteilhaft. Sie hatte ja jetzt schon Angst aus Versehen gegen eine Wand zu latschen.
Als Miyu ihr erzählte, dass es tatsächlich vielleicht unter Umständen und wer weiss eines Tages möglich wäre, spürte, sie, wie ihre Hände anfingen leicht zu zittern. Aufregung.
"Ich ..." für einen Moment war sie sprachlos und brauchte kurz, um sich wieder zu fangen. "Wenn du das tun würdest ... ich wäre dir ... dankbar." Nicht nur dankbar, noch mehr als das. Vilo wäre diesem Mädchen für Jahre so verschuldet, als ob man ihr das Leben gerettet hätte. Sie merkte sehr wohl, dass es Miyu unangenehm war und sofort das Thema wechselte, aber es gefiel ihr nicht und sie versuchte die nächsten Fragen so schnell wie möglich zu beantworten. Dass Miyu fliegen konnte, war zwar toll, aber plötzlich nur Nebensache.
Gleichzeitig hatte sie Angst davor, wieder sehen zu können. Vilo hatte völlig vergessen, wie die Welt da draussen in Farbe aussah. Verrückt, echt verrückt.
"Klar, gerne, wär toll. Aber keine Loopings bitte." Sie lachte leise. "Naja, wenn du meinst. Ich finde eher, es heisst 'löchrige morsche Würge-Weide'. Dein Name ist schöner."
Toll? Weiden und toll? Unvorstellbar. Sie war mal in diesen Zweigen so verheddert gewesen - als bereits blindes Kind beim Klettern - dass sie sich beinahe selbst erhängt hatte. Keine schöne Vorstellung. "Weiden sind meine Todfeinde. Klar, wir können jetzt gehn wenn du willst. Ich muss nur ... meine Kleidung finden."
Sie bückte sich, tastete an ihrem Bein hinab und löste das kleine Schlüsselband. "Kannste mir kurz die Nummer vorlesen und ..." Gott, es war ihr immer noch so peinlich, nach einer Schliessfachführung zu fragen. Was hätte sie nur getan, wäre kein anderer hier gewesen? Mit Knochenbrüchen und blauen Flecken aus dem Gebäude gekrochen?
Sie machte eine fuchtelnde Handbewegung. "Du weisst schon, was ich meine." Hoffentlich. Aber ... das Sehen!
"Das mit dem Sehen ... haste das ernst gemeint? Also, wäre es möglich ..." sie schluckte. Warum mussten ihre Eltern immer beim falschen Arzt suchen? Warum?
Plötzlich hatte sie einen kleinen, unangenehm klebrigen Kloß in der Kehle. Trotzdem bemühte sie sich um einen scherzhaften Tonfall.
"Oder wars nur zur aufmunterung? Kannst es ruhig sagen, das macht nichts."
Und wie das was machte. Aber sie konnte es Miyu trotzdem nicht übel nehmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Di 12 Nov 2013 - 17:20

"Ziemlich viele, glaub mir. Auch wenn es unwarscheinlich erscheint." Heiler können zwar beide Seiten heilen, doch genau dies ist manchmal das Problem. Er heilt auch den Gegener.
"Stimmt auch wieder, aber wenn du deine Karten mit dir herum trägst schafft es wahrscheinlich keiner so schnell." Immerhin hätte Vilo sie dann ständig am Körper und sie wäre auch noch bewaffnet. "Würden Jungs es wagen hilflose Mädchen die nackt im Bad stehen anzugreifen? Wenn ja würde ich mich augenblicklich hinter meinen Flügeln verstecken." Sie fing an zu kichern. Natürlich konnte sie sich angezogen zaubern doch die Vorstellung wie sie sich hinter ihren Flügeln versteckte war viel lustiger.
"Ich kann für nichts garantieren. Also bitte sei nicht sehr enttäuscht wenn es nicht funktioniert." Ihr kichern verschwand. Sie war sich so sicher schon einmal etwas über das Heilen von Blindheit gelesen zu haben, doch sie wusste weder wo, noch wie es ging. Mit einem mal lächelte sie wieder.
"Klar, wenn du keine Loopings möchtest." Loopings waren auch irgendwie langweilig. Sturzflug überm Meer mit Schraube und hinterher Zickzack durch Engstellen wäre viel aufregender. "Warum einigen wir uns nicht darauf, dass beide Namen gleich schön sind?" Miyu nahm ihr Schlüsselband und laß die Nummer vor. "Wenn du möchtest kann ich dich auch gleich zum Schließfach führen ich muss mich auch anziehen." Sie machte ihr eigenes Schlüsselband ab und sah auf die Nummer. Die Schließfächer waren nur ein paar Meter entfernt.
"Ich hab schon einmal etwas darüber gelesen also ja, ich habe es ernst gemeint. Na gut... ich sagte es auch zum Teil um dich aufzumuntern aber ich bin mir sicher dass es dafür einen Zauber gibt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mo 18 Nov 2013 - 18:21

„Das ist … widerlich. Ich meine, es sind … Heiler“, sagte Vili voller Abscheu, meinte es auch so aber wusste nicht, wie sie Bedeutung des Wortes in ihrem Land erklären sollte. Heiler waren heilig und hatten keinen Kombattanten-Status, was hieß, das sie nicht als aktive Kämpfer gezählt wurden und zwischen Zivilisten und Kriegern standen. Das war nichts schlechtes, denn das sicherte ihnen Schutz - zumindest offiziell. Anscheinend ja nicht immer. Aber sie heilten die Verletzten beider Seiten, und deshalb ließ man sie gewähren. Es wäre dumm, jemanden zu töten, der auch die eigenen Verwundeten heilen könnte. Ausserdem waren sie meist seitenlos.
Heiler töten hiesse: selbst die wehrlosen, gegnerischen Verwundeten dem Tod preisgeben - einem langsamen, schmerzhaften Tod.
Heiler töten … Vil erschauderte. Was waren das für brutale, ehrlose Monster, die das taten?
„Naja … so schwer ist das echt nicht. Ob Jungen im Bad … ? Na und ob! Wenn du wüsstest, zu was die alles imstande sind. Du Glückspilz mit deinen Flügeln. Sind sie … fedrig? Also, so flauschig wie ein Kissen oder wie … Drachenflügel?“
Witzig, anscheinend war My völlig unerfahren oder alle Jungen in ihrem … Land? Nannte man den Himmel so? Waren total friedfertige Musterknaben. Waren ja schliesslich auch Engel … aber trotzdem. Jungen waren eben Jungen.
Und wer sagte, dass Engel immer Federflügel haben müssen? Vili hatte da null Ahnung.
„Keine Loopings? Danke. Hab nämlich keine Tüten dabei.“ Vil klang erleichert. My schien eine ruhige Fliegerin zu sein.
Beide Namen gleich schön? Nein. „Weils ne Lüge wäre. Namen sollen ja die Seele ausdrücken und … das haben se bei mir verpfuscht. Aber deiner ist funkelschön.“
Mys Angebot sie zum Schliessfach zu führen beschämte und erleichterte Vil gleichermassen.
„ … O-ok“, meinte sie und tastete nach Mys Hand. „Äh … Arm? Äh, bitte ... den Arm? WAS?“
Das WAS war für My, die gesagt hatte, es wäre echt möglich ihre Blindheit zu heilen.
„Das … vielleicht könntest du … ok. Erstmal zur Tür. Ich kann dich auch danach noch ausquetschen.“
Sie lachte und ließ sich von My führen.

Nach zehn Minuten standen sie auf dem Weg vor dem Gemeinschaftsbad in der Sonne. Vili hatte ihre Karten wieder und betrachtete neugierig My - praktisch, wenn man dafür nicht den Kopf drehen musste, das kam so unangenehm.
„Cool, ein Edelstein? Was für einer, welche Farbe?“
Und was für einen! Er war schön - Vil wusste, wie sie sich einen schönen Edelstein vorzustellen hatte.
„Also?“
Sie klang aufgeregt und war vermutlich schon wieder rot.
„Fliegen wir? Kannst du mich eigentlich tragen?“
Immerhin war My so zart und klein. Sie dagegen war groß und viel schwerer. Vielleicht war My aber auch stärker als man ihr ansehen konnte - das gabs oft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mi 20 Nov 2013 - 15:41

Miyu wollte nicht weiter darüber reden was man mit Heilern alles anstellte. Es schmerzte auch ein wenig, weshalb sie schwieg.
"Im Heim waren die Jungs auch manchmal... wie soll ich sagen... gemein. Doch soetwas würden sie nie machen. Ja meine Flügel sind ganz flauschig und schneeweiß." Und wenn es kalt war konnte Miyu sich einfach in ihre Flügel kuscheln. In Null Komma nichts war ihr dann warm. "Na dann sollte ich die Loopings wirklich bleiben lassen." Sie kicherte. Es war schwer für sie zu verstehen wie es sein muss wenn man Angst vor dem Fliegen oder Loopings hat. Immerhin gab es für sie nichts schöneres als zu fliegen.
"So schön ist mein Name auch wieder nicht... es stimmt aber irgendwie, dass den Charakter ausdrücken sollte." Miyu reichte Vil ihren Arm und grinste. Sie freute sich zwar nicht sehr darauf ausgequetscht zu werden, doch wollte sie Vil alles erklären.

Als sie dann endlich draußen waren kniff Miyu die Augen zusammen. Die Sonne blendete sie. "Ein Diamant. Eigentlich durchsichtig aber es sieht so aus als würde er hellblau leuchten. Natürlich kann ich dich tragen. Meine Flügel sind stark genug für zwei." Miyu breitete ihre Flügel aus und machte sich startklar. "Bereit?"

TBC - Zimmer 106
Nach oben Nach unten
Evangeline Usagi
♥Little Gothic-Girl♥
♥Little Gothic-Girl♥
avatar

Zen : 96
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 25
Ort : Irgendwo in Deutschland glaub ich o:

Miniprofil
Mood:
Outfit etc.: -
AG:

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mi 25 Jun 2014 - 22:28

cf.: Speisesaal


Nachdem Kitsune ihren Teller und so weggeschafft hatte und schon mal vor gegangen war, räumte ich ebenfalls mein Zeug weg. Abschließend begab ich mich ins Gemeinschaftsbad der Mädchen. Kitsune war natürlich schon da und wartete dort auf mich. "So, da bin ich. Tut mir leid das du warten musstest." entschuldigte ich mich. Es waren zwar nicht mal 10 Minuten die sie warten musste aber das war mir eigentlich egal. "Warst du eigentlich duschen nachdem wir uns am Strand voneinander verabschiedet hatten?" fragte ich während ich begann mich auszuziehen.



[out: Sorry wenn ich mal ein paar Tage lang nicht poste, bin nicht zuhause und hab schlechten Empfang :/ ]

_________________
Hand of Blood:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Do 26 Jun 2014 - 0:37

cf.: Speisesaal

In den Baderäumen der Mädchen angekommen. Begann ich mich im Vorraum umzuziehen. Es roch nach Shampoo und Seife was sich im Gesamten zu einer unglaublichen Geruchsmischung kombinierte. Bevor ich den Raum betreten konnte kam Evangeline herein und entschuldigte sich sofort das sie etwas spät war. Außerdem fragte sie mich ob ich mich geduscht hatte seitdem ich mit ihr am Strand war. "Nein, habe ich nicht." , gab ich ihr kurz und knapp eine Antwort. "Das werde ich jedoch nun nachholen und mich dann in die große Badewanne begeben.". Mit diesen Worten ging ich in die Duschkabine. Ich drehte das Wasser auf und lies es mir über den Körper laufen. Warm war es. Mit einem leicht Dreher machte ich das Wasser noch wärmer. Das fühlte sich noch besser an.
Ich spürte wie sich meine ganzen Muskeln entspannten. Ich neigte den Kopf nach oben und lies mir das Wasser übers Gesicht laufen. Sich den ganzen Tag so zu benehmen, wie man eigentlich gar nicht ist, war sehr anstrengend. Und dennoch hielt ich daran fest, je länger ich alles und jeden auf Distanz halten konnte desto besser. Das war zumindest meine Ansicht des Ganzen. Aber langsam musste auch ich realisieren das es so leicht nicht werden würde. Denn heute Mittag....am Strand....da war das Lachen nicht gespielt. "Ich darf meine Verteidigung nicht vernachlässigen.", sagte ich leisem Ton zu mir selbst während ich meinen Kopf wieder nach vorne neigte. Nachdem ich mit meiner Selbsterkenntnis durch war. Drehte ich das Wasser ab, atmete tief durch, setzte den netten Gesichtsausdruck auf mit dem man mich sonst immer rumlaufen sah und verlies die Duschkabine. Danach drehte ich nach rechts und begab mich auf schnellstem Wege zur großen Badewanne und lies mich in einer Ecke dort ins Wasser sinken. Ich lehnte meinen Kopf zurück und wartete nun darauf das Evangeline in die Gänge kommen würde. Wo auch immer sie gerade war. War sie noch beim Umziehen? Oder schon duschen? Egal, warten musste ich so oder so. Deswegen lies ich mich schon gleich etwas tiefer sinken. Es tat gut. Noch besser als duschen. Al würde einem die ganze Müdigkeit auf einmal weggespült.
Nach oben Nach unten
Evangeline Usagi
♥Little Gothic-Girl♥
♥Little Gothic-Girl♥
avatar

Zen : 96
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 25
Ort : Irgendwo in Deutschland glaub ich o:

Miniprofil
Mood:
Outfit etc.: -
AG:

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Do 26 Jun 2014 - 19:49

Nachdem Kitsune meine Frage mit 'nein' beantwortete schaute ich sie verwundert an. Man konnte kein bisschen Sand in ihren Haaren erkennen. Auch ihre Haut glitzerte nicht durch das Salz des Meerwassers. Nur wenige Sekunden nach Kitsune stieg ich dann auch unter die Dusche. Ich wusch mir den ganzen Sand aus den Haaren und das Salz von der Haut. Es hatte sich richtig merkwürdig angefühlt Salz auf der Haut zu haben. Nachdem ich fertig war mit duschen machte ich mir einen Zopf, damit meine Haare nicht auf dem Boden schleiften. Manchmal war es schon nachteilhaft so lange Haare zu haben. Aber das war mir egal. Ich mag meine Haare so wie sie sind, auch wenn es immer eine halbe Stunde dauerte sie zu kämmen. Ich lief dann zu Kitsune und setzte mich erstmal auf den Rand der Wanne. "Wusstest du das die Gemeinschaftsbäder auch Außenbereiche haben?" fragte ich Kitsune lächelnd. "Sie sind im Stil japanischer Außenbäder gebaut. Als Japanerin fühle ich mich dort sofort immer wie zuhause. Du doch bestimmt auch oder? Wie wär's? Gehen wir raus?"

_________________
Hand of Blood:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Do 26 Jun 2014 - 21:17

Schon fast am einschlafen vernahm ich nur dumpfe Geräusche aus der Richtung der Duschkabinen. Erst das verstummen dieses Geräusches brachte mich wieder zum "aufwachen". Aus meinem Tagtraum erwacht bemerkte ich das Evangeline neben mir auf dem Wannenrand platz genommen hatte. Bei näherem betrachten viel mir auf das sie ihre Haare zu einem Zopf gebunden hatte. "Schicke Frisur.", sagte ich etwas neckisch, "Aber offene Haare passen irgendwie besser zu dir." . Nach diesen Worten richtete ich mich etwas auf. Damit ich zumindest aus meiner Halbschlafposition herauskam. Mit meinem Blick auf Evangeline gerichtet hörte ich nur zu wie sie total begeistert von dem Außenbereich des Bades sprach. Das er im japanischen Stil wäre und sie sich als Japaner total wohl darin fühlen würde. Ich kam zwar auch aus Japan aber so süchtig nach den Bädern war ich nicht wirklich. Aber das war ja jetzt nicht so wichtig. "Wenn es dir gefällt, dann gehen wir eben nach draußen. Ich habe damit kein Problem". Mit diesen Worten richtete ich mich auf und begab mich in Richtung Außenbereich. Kurz davor drehte ich mich um. "Hey! Willst du hier Wurzeln schlagen?"

tbc: Außenbereich
Nach oben Nach unten
Evangeline Usagi
♥Little Gothic-Girl♥
♥Little Gothic-Girl♥
avatar

Zen : 96
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 25
Ort : Irgendwo in Deutschland glaub ich o:

Miniprofil
Mood:
Outfit etc.: -
AG:

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Sa 28 Jun 2014 - 21:23

Das Kitsune mir wegen meiner Frisur ein Kompliment machte ließ mich vor Verlegenheit leicht erröten. Es war wirklich immer dasselbe. Bei jedem Kompliment das man mir machte lief ich rot an und wurde verlegen. Erst als sie meinte das mir offene Haare besser stehen kam wieder meine normale Gesichtsfarbe zum Vorschein. "Ich kann meine Haare nur offen tragen wenn sie trocken sind." begann ich ihr zu erklären warum ich jetzt einen Zopf hatte. "Wie du ja sicher bemerkt hast sind meine Haare im trocknen Zustand leicht gelockt. Wenn sie allerdings nass sind sind sie glatt und würden auf dem Boden schleifen wenn ich sie nicht zusammen binde."
Nachdem ich ihr den Grund für meine Frisur erklärt hatte stieg Kitsune aus der Wanne und lief zur Tür zum Außenbereich. Mit den Worten 'Hey! Willst du hier Wurzeln schlagen?' blieb sie vor der Tür stehen und schaute mich an. "Ich komm ja schon." rief ich ihr lachend zu und lief zu ihr. "Bitte nach ihnen Lady Kitsune." gab ich ihr scherzhaft den Vortritt und öffnete ihr die Tür.


tbc: Außenbereich

_________________
Hand of Blood:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saiyana Sylfaena
Sternenklasse
Sternenklasse
avatar

Zen : 221
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 21

Miniprofil
Mood: Sehr müde
Outfit etc.: Schuluniform
AG:

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Fr 8 Aug 2014 - 14:17

<- Zimmer von Lisanna und Saiyana

Saiyana legte sorgfältig ihre Sachen an einen trockenen Ort und fing an sich die Zähne zu putzen. Nachdem sie fertig war, zog sie sich aus und nahm ein großes weißes Handtuch mit in Richtung Badewanne. Sie hatte das Wasser eingelassen, bevor sie anfing ihre Zähne zu putzen und es hatte sich sehr schnell gefüllt. Sie hoffte, dass nicht bald andere Mädchen reinkommen würden und in die Badewanne wollten, da sie ziemlich kalt war. So wie Sai Wasser am liebsten hatte. Sie legte sich hin und tauchte kurz unter. Als sie wieder auftauchte hing das Fell an ihren Ohren nass herab und Saiyana schloss die Augen um es zu genießen. Kurz darauf döste sie wieder ein.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   

Nach oben Nach unten
 

Gemeinschaftsbad der Mädchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Gemeinschaftsbad der Mädchen
» Mein Mädchen ist weg.
» Mädchen rettet zwei Männern das Leben
» Mädchenumkleide
» Mädchenduschen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
...where the adventure begins ::  :: Parterre :: Badehaus-