StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Raum O4 - Mondklasse
Raum O6 - Sonnenklasse
Levi taucht unter
Raum E5 - Sternenklasse
E2 - Krankenzimmer
Foyer des Parterres
Rosenverteilung
Der Zerfall! [Signum - Plot 1]
KABUMM *GLITZER GLITZER*
Der Himmel ist bedeckt #2
von Lyall
von Ophaniel
von Ophaniel
von Helena Chevalier
von Riley Constantin
von Shiki
von Caiwen
von Gast
von Marik
von Helena Chevalier
Heute um 0:11
Gestern um 22:35
Gestern um 21:47
Gestern um 15:24
Gestern um 10:11
Mo 19 Nov 2018 - 17:37
Mo 19 Nov 2018 - 14:29
So 18 Nov 2018 - 18:48
So 18 Nov 2018 - 16:04
Sa 17 Nov 2018 - 12:40

Teilen | 
 

 Alter Bahnhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 69
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 27
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Alter Bahnhof   Mo 3 Jan 2011 - 22:28

Alter Bahnhof




Der alte Bahnhof befindet sich am äussersten Rand der Stadt; Jahrzehnte ist es her, als dieser Bahnhof noch in Betrieb war. Einst führten die Schienen durch die ganze Insel und man konnte sogar auf einer Brücke die Insel verlassen - warum das wohl alles zerstört wurde? Wer im Inselkundeunterricht aufgepasst hat, mag vielleicht auf eine Antwort kommen...
Heute ist der Bahnhof nur mehr eine Ruine... einige Zugwracks befinden sich auch noch hier.



Zuletzt von Takeru am Fr 4 Feb 2011 - 14:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 12:27

..:.::.::: Erstes Schlamassel :::.::.:..


Mir war irgendwie… alles nicht sonderlich geheuer. Die Umgebung, die fremden Gewässer und die merklich dunkle Atmosphäre. Irgendetwas war hier ganz und gar nicht normal oder so, wie es eigentlich sein sollte. Selbst die Wolken über meinem Kopf schienen langsam erbost, was das ganze nicht gerade graziös ins rechte Licht rückte. Ich besaß sogar die Angst, dass irgendetwas aus irgendeiner Ecke herausspringen würde, um mich zu packen und zu zerfleischen. Uhhh~ es lief mir eiskalt den Rücken herunter. So hielt ich meine Tasche auch dicht bei mir, um sie nicht plötzlich fallen zu lassen oder dergleichen. Wer wusste schon, was sich hier vielleicht rum trieb. Bevor ich die Insel betreten hatte, ließ ich mir eine Karte für das große Gebiet geben. Bevor ich meine Schritte tat, war ich auch noch im Begriff dazu, nach dem Weg zu fragen. Kartenlesen war nicht so… mein Ding. Ich war froh, dass ich mich selber fand. So kam ich auch letztendlich irgendwann wieder zum Stehen. Schon viel zu lange war ich umhergeeiert und irgendwie… - mein Blick fiel wieder auf die Karte. Den Finger auf die Karte gelegt, wanderte ich mit diesem über jenen Weg, welchen ich genommen hatte. Hier… dann da… um den Berg… dort… Ach ja. Mein Orientierungssinn war nach einer Begegnung mit einer schwarzen Katze - es war eigentlich immer so - sehr… - gleich null, um gleich auf den Punkt zu kommen. Ich seufzte merklich. Wanderte erneut mit dem Finger weiter und setzte mich auch wieder in Bewegung. Als ich jedoch mit der Stirn an etwas hartes bretterte - Gehirnzellen wurden angeregt! - blieb ich sofort wieder stehen und rieb mir quiekend die Stirn. Schmerz! Schmerz! Lass nach~, quollen auch einige Tränen aus den Augenwinkeln heraus. Da würde ein Wasserhahn nen Sche!ßdreck gegen sein! Hervor quollende Träne aus den Augenwinkeln for the World! - oder so ähnlich. Leicht aufgeschaut, bemerkte ich nun auch, dass etwas vor mir stand, sodass ich einigen Abstand nahm. Wieder auf die Karte gesehen, musste ich feststellen, dass dies hier gar nicht verzeichnet war. Hatte man mir eine Karte des komplett falschen Gebietes gegeben? Wenn ja, würde ich mich darüber noch in Kenntnis setzen gehen. Außerdem - nur mal so am Rande, wäre mir nun die Karte auch nur… IRGENDWIE abhanden gekommen, hätte ich mit einem Spiegel auch auf der Stirn lesen können. Verflixte nicht-haftende-Tinte-auf-Blatt! ”...normalerweise hätte hier doch… ein Weg sein müssen…”, was war also verkehrt? Noch mal richtig geschaut, schielte ich einfach mal über die gesamte Karte. Und was durfte ich feststellen? Wieder aufgeschaut, rutschte mir fast die Tasche unter dem Arm weg. Selbst der Mantel an meiner Schulter verabschiedete sich knapp, weil es einfach etwas… SEHR dummes war. ”…ich bin… buhhu~”, in die komplett falsche Richtung gelaufen, genau. Wie konnte das bitte passieren? Ach ja… die Katze. Aus lauter Schreck hatte ich alles gen Himmel geworfen und war einige Zeit kreischend im Kreis gelaufen… sehr peinlich. Als ich aber merkte, dass die Katze fort war, rastete ich kurzzeitig auf dem Boden und war damit beschäftigt gewesen, mich wieder zu finden. Daraufhin alles wieder eingesammelt, torkelte ich auch weiter. Da musste es passiert sein. Und nun? Wo war ich hier? Wieder auf die Karte geschaut war ich… auf einem… Wieder aufgeschaut, drehte ich mich etwas um und schaute über den Platz. ”…Bahnhoffriedhof?”, quiekte ich leise und schielte unsicher etwas hin und her. Bis es mich jedoch entfuhr und ich erneut alles in die Luft warf. Der ungebetenen Laut einer Krähe veranlasste mich dazu. Als ich das jedoch bemerkte, ließ ich seufzend die Arme und den Kopf hängen. Aber was hoch fiel, kam auch wieder hinunter. Die Karte glitt geschmeidig an mir vorbei und die Tasche landete dort, wo sie nicht landen sollte! Auf dem Kopf und weiter hinab auf den Boden. Die Rübe haltend, seufzte ich erneut jammernd. Auf was hatte ich mich da nur eingelassen? Meine Sachen eingesammelt, wollte ich so schnell wie möglich wieder fort.

Nach oben Nach unten
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 19:14

pp: Schularztzimmerdings.

Mitsuki lief gedankenversunken aus der Schule. Überhörte die Schulglocke. Überhörte das Gekreische von Mädchen die aus der Gemeinschaftsduschen sprangen... überhörte alles. Natürlich war es schwer mit dieser Schiene am rechten Fuss rumzulaufen, aber was bitte schön sollte sie denn sonst tun? Ihr war nicht nach Unterricht, nach Zimmer oder nach.. Lehrern zumute. Sie wollte frei sein... jedenfalls für einen kurzen Moment, da sie schon langsam wieder Sehnsucht nach Takeru bekam. Ob der Unterricht ihn langweilte? Was stand den eigentlich auf dem Plan? Irgendeinmal befand sich das Mädchen in der Stadt, in der es ruhig zu und herging. Viele kauften beim Markt frische Waren ein oder liefen Richtung "Moderner-Markt-für-Reiche-Schnösel". Naja, sie musste zugeben, sie würde auch eher dahin gehen, anstatt zu einem mittelalterlichen...Markt. Nicht? Ihr wäre das nicht geheuer ;_;. Vll gab es da auch Ritter?....Drachen? Und wenn sie nicht bezahlen könnte, würde man sie in irgendeiner verlassenen Burg einsperren!
Ein kalter Schauer lief ihr über den Rücken und sie rieb sich die Arme. Gott, der Fuss brachte sie um, aber anhalten wollte sie nicht. Mitsuki geniesste die Frische Luft in der Stadt (sehr ungewönlich!) und latschte weiter. Langsam, was das Mädchen natürlich nicht bemerkte, wurde es immer dünkler und verlassener. Wo war die Sonne hin? Und wieso windete es so? Zaghaft blickte sie sich um. Sie war so sehr in Gedanken beschäftigt gewesen, dass sie gar nicht bemerkt hatte wohin sie lief! Und jepp: Sie hatte sich TOTAL verlaufen!
Das Einzige, was vor ihr war.. waren.. Gleise ? Alte unbrauchbare Gleise.. Fragend blickte sie weiter nach vorn und entdeckte einen..Bahnhof? Ziemlich verfallen. Und gruselig! ;___; Vielleicht gab es dort Zombies? Geister? Sollte sie den Schulsprecher mal darauf ansprechen? . . . Tat sie ja sowieso nicht. Unsicher lief das Mädchen einfach darauflos, da ..der Bahnhof sie irgendwie magisch anzog.
Als sie inmitten des alten Bahnhofes angekommen war, sah sie ängstlich nach hinten und konnte eine kleine schwarze Katze sehen, die ihr hinterhergedackelt war. Sie lächelte herzallerliebst und kniete sich zu ihr nieder. "Hey, Kleines.." Schnurrend warf sie die Katze in ihre Arme und leckte über ihre Hand. "Ohh.. du hast bestimmt Hunger.." Mitsuki biss sich in die Unterlippe und sah zum Bahnhof, in dem sie sich nun befand. "Kräähhh!" WAS WAR DAS!? Laut quiekte das Dämonenmädchen auf und konnte ebenfalls etwas wahrnehmen. Ein Poltern?
"W...wer...i...ist d...da?", fragte sie mit zittrigen, aber doch lauter Stimme.
Weiter vorne erblickte sie eine ...kniende? Gestalt. Beschütz mich, Kätzchen! Q_Q
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 19:33

Warum musste ich mich ausgerechnet auf einem Bahnhoffriedhof verhaspeln? Konnte es nicht eine große Wiese mit Butterblumen sein? Da hätte ich mich wesentlich wohler gefühlt. Aber wenn ich an die Krabbeltiere dachte… checkte sich auch eine Gänsehaut stufenweise über meinen Kopf bis in die Haarspitzen. Wie konnte ich mir nur zutrauen, mir ausgerechnet darüber Gedanken zu machen. Einige meiner Sachen wieder eingepackt, da sie der Meinung waren, aus der Tasche platzen zu müssen, machte ich den Verschluss wieder zu und richtete mich dann auch langsam wieder auf. Schnell etwas die Sachen angeklopft, schaute ich mich wieder etwas um und suchte im Grunde nach so etwas wie das goldene Licht oder einfach ein großes EXIT-Schild. Ja… eine Wiese wäre definitiv schöner gewesen. Musste mein Körper allerdings erneut zusammenzucken, als meine Ohren erneut eine Krähe vernahm. Aber damit nicht genug. Plötzlich schoss mir regelrecht eine fremde Stimme in den Rücken - sie war nebenbei sehr laut, ja. So warf ich auch ein weiteres mal - aus Schreck - meine Sachen in die Luft und hielt die Arme auch gleich weiterhin etwas in den Himmel gestreckt. …t-tu mir nichts! Meine Augen waren bis zum Anschlag geweitet und brachten jeweils einen großen Tränenfluss hervor. So früh wollte ich nicht wieder sterben. Außerdem war ich doch gerade… nun ja, solange war ich - für meinen Geschmack - noch nicht wieder auf der Erde gewesen. Und jetzt schon wieder hops gehen? Konnte ein Engel eigentlich noch mal hops gehen…? Banale Frage! - die ich nicht wirklich beantwortet haben wollte. Die Tasche wieder auf den Kopf bekommen, hing mir eine Träne quer und ich neigte den Kopf etwas zur Seite. Wackelte mein Körper auch wieder zu Boden. Vielleicht sah mich das Etwas ja nicht, wenn ich hier unten hockte… und wenn doch?! Oder ich besänftige es einfach… ja genau! ”G-gilbert N-nightray! I-ich tu dir n-nichts!” - oder so. Aber vielleicht war es eine Finte und DAS war genau etwas für das mir unbekannte Wesen, um zuzuschlagen! Geschockt schlug ich mir die Hände an die Wange und zuckte ebenso geschockt mit eine meiner Brauen. Isch hab mia main Grab schaufelt…!! So was nannte ich dann: das Leben volles Rohr in Sand gesetzt!

Nach oben Nach unten
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 19:55

Die Gestalt war ihr zu gruselig um näher ranzugehen, selbst das Kätzchen miaute. Aber sie klagte wahrscheinlich immernoch, dass sie von dem blonden Mädchen nichts bekam. "Ich bin mir sicher, wenn du mir weiterhin folgst, ..dass..dass ich dir was zu essen geben könnte!", murmelte sie geistesabwesend zur Katze und fixierte weiterhin den Unbekannten weiter vorne. Irgendwie... hüpfte er auf... und schon flogen seine Sachen ..wieder zu Boden. Machte er Dehnübungen? Sah nicht gerade sportlich aus.. So mit Mantel und so. Jedenfalls sass er nun mit ..Tasche auf den Kopf am Boden und zitterte.. und schluchzte? Habe.. ich ihm Angst gemacht..?, fragte sie sich schuldbewusst und liess die Katze runter. Vielleicht hatte er eine Pobie! Naja,.. das war ihr ein Fremdwort, aber sie wusste, dass ads nichts gutes hiess, also: Katze hierlassen! "Bleib hier..", murmelte sie zu dieser und tappste vorsichtig zu der kauernden Gestalt. Oh! Er sagte was. *-* ..ehh..
Als er noch einen Schritt entfernt war, hielt Mitsuki an und kicherte. Der verhielt sich ja lustig.. so als wäre sie ein Monster... WARTE?! WAR SIE EIN MONSTER?! SAH SIE SO AUS?! Q__Q.. Panik packte das Mädchen und sie tatschte an ihrem Gesicht rum... Nein. Eher nicht.
Kurz geschüttelt machte sie nochmals einen kleinen Schritt und kniete sich runter um so in eine Augenhöhe...mit dem Gegenüber zu bekommen. "Mitsuki Takuzo! Ich komme in Frieden!", sagte sie belustigt und erhaschte seine Tränen. Oh.. das wo..wollte sie nicht T-T.
"Hey.." Langsam und doch zaghaft bewegte sie ihre Hand zu seiner Wange und wischte ihm so..ganz kurz, damit er nicht aufschreckte, die Tränen weg.


Zuletzt von Mitsuki am Mi 12 Jan 2011 - 21:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 20:41

Stille herrschte. War es… weg? Irgendwie konnte ich das nicht so wirklich glauben. Aber ich hätte es gerne, natürlich. Vielleicht überlegte es sichs ja auch anders und… ging einfach wieder weg? Ich glaubte kaum, dass ich gut schmeckte. Und es war eine deutliche Hoffnung. Die musste man mir doch nicht wirklich kaputt machen… oder? Bitte geh wieder weg…! Ich komm auch nie wieder hierher! Konnte doch nicht wissen, dass das dein Revier ist. Woher auch? Also ein Schild hatte ich garantiert nicht gesehen. Obwohl ich doch zugeben musste, dass mein Blick sowieso die ganze Zeit auf die dumme Karte gerichtet war. Ja… DIE dumme Karte… die ICH verkehrt herum gehalten hatte! Ich wusste, dass ich in meinen ersten Schlamassel fallen würde! So etwas konnte auch nur MIR passieren! Es war doch die Katze~ warum erfand Gott so etwas? Einzig und allein, um mich zu mobben? Das hatte ich doch schon durch… Ich seufzte merklich. Aber das größte war ja wohl, dass dieses Etwas kicherte. Kicherte es mich aus? …ouh man… So was konnte natürlich nur mir passieren. Es war mir unangenehm. Jetzt war ich nicht mal sehr lange hier und wurde schon mit so was konfrontiert. Die Schritte neben mir leiteten in meinem inneren schon so etwas aus wie eine innige Bestattung. Würde es nun nur noch einige Sekunden dauern, bis ich mein Leben wieder abtrat? Uhhh~ ich wollte nicht schon wieder von hier fort. War doch erst angekommen… Doch die Stimme…

Vorsichtig ließ ich meine Hände wieder sinken, welche ich schützend in der Nähe meines Gesichtes gehoben hatte. Ich war auf gleicher Höhe mit einem… …Mädchen? Oh. Mein. Gott. Wie bescheuert war das denn? Entrüstet darüber, ließ ich den Kopf hängen. War das denn zu fassen? Ich hatte mich eingezogen wie eine Schnecke, weil ich ernsthaft dachte, ein Monster oder so würde mich fressen wollen… aber es war ein Määää~ - die Geschichte mit Alastar! Erneut rutschte mir die Gänsehaut den Buckel runter. Ich blickte das Mädchen zwar nicht abweisend an, aber eher… unwissend und… doch etwas verängstigt. Ich hatte noch nie einen guten Draht zu ihnen. Sie… waren mir unheimlich. War es wohl auch kein Wunder, dass ich selbst bei der Berührung die Augen zusammenkniff. Ich hoffte einfach, dass sie mir nichts tat. Aber… warum sollte sie? Sie sah nicht danach aus und wirkte nicht wie die böse “Stiefmutter” von nebenan. Allerdings kostete es mich doch… Überwindung und außerdem… unerwartet musste ich schlagartig niesen. Katzenhaare!

Nach oben Nach unten
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 21:29

Als er seine Augen zukniff, lächelte ich wieder und wollte die Hand zurückziehen.. als...er diese schon.. annieste. HIHEHGHKS? Mitsuki bewegte sich nicht mehr und verharrte stocksteif. Eh...i...ehg.... Ihr Blick fuhr zur Hand und innerlich zuckte sie schon.. über alle Berge hinweg. "Aua..", murmelte sie plötzlich und setzte sich auf ihr Popöchen um den Fuss zu schonen. Wieso tat das sooo wehh.. T-T
"..T..ehh! Gesundheit.. Mr. Nightray.", sagte sie höflich und tastete ihren Fuss ab, der nun sehhhr schmerzte. Wie dumm sie doch war, sich niederzuknieen. Q_Q "Wieso sind Sie hier, wenn ich fragen darf?" Sie löste ihren höflichen Ton nicht, da sie ihn nicht einschätzen konnte. War er 18, 23, 59 oder doch schon über 100 Jahre? Ausserdem..vielleicht war ein Vampir. Sie hasste Vampiren. Vampire und Dämonen, obwohl sie selber einer war. Aber bei ihm spürte sie ein Gefühl, dass sie schon bei Takeru kannte. War er ein Engel?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 21:42

Diese verflixte Allergie! Die Augen wieder geöffnet, als ich einen dumpfen Aufprall vernahm, sah ich erst, dass sie nun auf dem Boden saß. Ouh… war das meine Schuld? Sofort setzte ich mich angenehmer hin. Besser gesagt, aufs Bein, damit mein Gesäß nicht direkt Kontakt zum Boden hatte. Wegen einer Erkältung eben. Zu ihrem Fuß gelinst, schaute ich sie wieder an. Etwas geblinzelt, nickte ich zurückhaltend. ”D-danke“, murmelte ich leise, blickte dann aber wieder zu ihrem Fuß. Ob ich… gucken durfte? Nicht, dass sie mich womöglich als Perversen abstempelte oder dergleichen! So… so was war ich garantiert nicht! Die Hände gehoben, kratzte ich schnell meine ganzen Unterlagen zusammen und packte sie wieder zurück in die Tasche. Diese wieder zugemacht, widmete ich mich wieder Mitsuki zu. ”Ich…?”, wiederholte ich kurz und grummelte etwas beschämend. Na ja, aus purer Laune war ich natürlich nicht hier. Etwas den Blick gesenkt, zuckte ich leicht mit der Braue und schloss für einen Augenblick die Augen. ”…nun… ich… hab mich verlaufen…”, erklärte ich murmelnd und wollte das einfach schnell wieder an die Seite schieben. So kümmerte ich mich lieber wieder um ihren Fuß.”Haben Sie große Schmerzen? Ich helfe Ihnen, einen Moment“, ihr zugenickt, zog ich meinen rechten Handschuh aus und hielt ihn über ihr Bein, welches sich in einer… Schiene befand? Sehr unangenehm. Aber seis drum. Die Augen wieder geschlossen, konzentrierte ich mich darauf, ihr Hauptsache etwas den Schmerz zu nehmen. Fing meine Hand einige Sekunden später auch an, leicht zu glühen. So übertrug ich auch gleichzeitig etwas Wärme auf ihren Knöchel, damit der Schmerz - wie schon erwähnt - nicht mehr so dramatisch war. Ich konnte ihn zwar nicht ganz verschwinden lassen, aber es sollte ausreichend sein. Die Tat vollbracht, zog ich meinen Handschuh wieder an und öffnete auch wieder die Augen. ”Ich hoffe, es geht Ihnen besser, Mrs. Takuzo?”, meinte ich leise und lächelte warm. ”Was hat Sie hierher verschlagen?”, konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass man hier irgendwie freiwillig für einen Spaziergang vorbei kam. Unvorstellbar in meinen Augen.

Nach oben Nach unten
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 22:20

Mitsuki beobachtete wie er seine Unterlagen zusammensammelte und erhaschte einen kurzen Blick darauf. War er Lehrer..? Oder hatte sie sich versehen, dass da..? "Ehmm..", nuschelte sie und blinzelte wieder auf ihren Fuss. "Veer..laufen..", murmelte sie ihm gedeehnt nach und zupfte dann sogleich ihren Rock zurecht. Das.. war..grad sehr..freizügig und man hatte bestimmt ihr Hösschen gesehn! Misstrauisch blinzelte sie zu ihm hoch. . . . Seine Augen waren toll o_o. Echt! Mitsuki wollte auch solche Augen! Genau solche! Ob sie sich auch solche zaubern könnte? Ein Versuch wär es wert! *-* Dann wäre sie sicher.. wuuuuuunderschööön *-* Oder? Dann würde Takeru sie auch wuuuuunder... wobei.. tat er sicher schoon.. ' Unruhig fuhr sie sich durch die Haare und sah nun sehr..zerstreut aus. Als würden ihr tausend wichtige Sachen durch den Kopf schweben.. War es denn nicht so?
Das Mädchen überhörte den Engel und spürte nur noch eine besondere Wärme an ihrem Bein. "H..huh!" Der Schmerz wurde gelindert und sie seufzte erleichtert auf. Heil...magie? Mit funkelnden Augen blinzelte sie in sein Gesicht, wobei er gerade mit seinem Handschuh beschäftigt war. "H..eilmagie! Sind Sie ein Engel?! *-* ... oh, und danke! Das war..sehr nett von Ihnen!", fügte sie noch hinzu und lächelte ihn an.
"Ich..", murmelte sie kleinlaut. Sollte sie es ihm sagen? War doch peinlich. Obwohl er hat sich auch verlaufen! Haaaahhh! Er sieht aus wie "..ein.. kleiner verwirrter Hund." Ups! Hatte sie das jetzt tatsächlich gesagt?! "Ehm.. ich meine, ich habe mich auch verlaufen!" Hahh. Situation gerettet?! Mit einem Ruck stand sie abrupt auf und verbeugte sich kurzerhand. Keine Ahnung wieso, aber sie fand sich grad enoorm peinlich.'
"Wohin müssen Sie denn? Ich kenn mich hier zwar nicht so ganz aus.. aber immerhin bin ich schon knappe drei Tage hier! Sollte schon gehen ^_^" Sie verschränkte ihre Arme hinter den Rücken und strahlte ihn an. "Oh! Und Sie dürfen mich gerne Mitsuki nennen!" <- knapp beigefügt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   Mi 12 Jan 2011 - 22:41

Ich blinzelte zwar nur etwas aber… verlegen legte ich mir die Hand an den Hinterkopf, kratzte mich dann aber mit dem Zeigefinger leicht über die Wange. ”…ouhm…”, ja. Im Grunde war ich ja ein Engel. Musste ja nicht erwähnen, dass ich ein gefallener war. Wäre das denn… schlimm gewesen? Aber um ehrlich zu sein, SO genau wollte ich es dann natürlich auch nicht wissen. Daher nickte ich leicht. ”Gut erkannt“, die Hand wieder sinken gelassen, lächelte ich auch wieder, ”ich helfe gerne.” Nun, ich war nun mal so ein netter und wirklich treudoofer Kerl. Aber, in manchen Situationen lobte man so etwas bekanntlich auch, wie ich wusste. Zwar nicht immer, aber immer öfter. Oum, ja. Die Hände auf die Beine gelegt, hob ich leicht die Braue, um ihrem Gestotter folgen zu können? Sie? Ja? Was sie? ”Du…?”, nur etwas neigte ich den Kopf zur Seite und wartete darauf, das auch der Rest des Satzes zum anderen Wort dazukamen. Aber irgendwie - es ließ auf sich warten. Was hatte sie denn nun? Sie war doch nicht so geschockt davon, dass ich ein Engel war? Oder hatte sie noch nie einen gesehen? Nun ja, ich flatterte hier ja nicht gerade herum. Außerdem waren meine Schwingen nicht mal sichtbar. Also war es doch schon sehr verwunderlich. Das Wort Hund, ließ mich allerdings die Ohren spitzen. Sofort saß ich stramm und schaute geradewegs nach vorne. ”…H-Hund…?” Ein Hund? Wo? Hier? Warum? Oh Gott… bitte nicht… Aber! - sie erwähnte noch weiteres, sodass ich darauf schließen konnte, dass sie… vielleicht… - ich verzog etwas das Gesicht. Meinte sie mich? Aber warum gerade ein Hund? Ein Samenkorn wäre mir um einiges lieber gewesen. Die waren wenigstens nicht gefährlich. Aber gut. Dann… - okay. Dann war ich es eben. Innerlich betröpfelt geseufzt, nahm ich Tasche und Karte an mich, um mich nun selber wieder zu erheben. Alles etwas abgeklopft, faltete ich die Karte zusammen und schob sie in eine Seitentasche meiner Tasche. Diese unter den Arm geklemmt, wandte ich mich wieder an das junge Mädchen. Während ich sie so musterte, blühte sie regelrecht wie das frische Leben. Der komplette Kontrast zu dieser trostlosen Gegend. Erstaunlich.

”Ich~ bin auf dem Weg zur Schule… nun ja, ich versuchte es jedenfalls“, ging dies ja kläglich in die Hose. Aber klang es doch recht gut, dass sie sich auskannte. Auch, wenn sie knapp drei Tage hier. Im Gegensatz zur mir um weiten länger, nicht? Durfte ich sie also auch beim Vornamen nennen. Außerordentlich freundlich von ihr. Nickte ich auch abermals, ”sehr freundlich von dir, Mitsuki. Würdest du mir auch zeigen, wo ich diese Schule finden kann? So wäre ich dir sehr verbunden.” Außerdem musste ich mich noch beim Direktor melden. Hoffte ich auch, dass dies noch keine Konsequenzen mit sich zog. Vielleicht würde ich ja auch erst am nächsten Tag anfangen dürfen. Wusste ja nicht, wie die Pläne der Kinder waren, beziehungsweise meiner. Doch vermutlich würde mein Wesen das noch früh genug erfahren.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Alter Bahnhof   

Nach oben Nach unten
 

Alter Bahnhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Keine Anrechnung gemischte BG Partner SGB 2 Einkommen Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - gemischte Bedarfsgemeinschaft nach SGB 2 B 8 SO 20/09 R
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Groove 22: Ki Zaru vs Eustass "Captain" Kid
» Bushaltestelle
» Shit-Test?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Stadtzentrum :: Ausserhalb-