StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Am Sportplatz (Laufbahn, Fussballplatz, Sandgruben)
Raum O4 - Mondklasse
Friedhof
Was hört ihr gerade?
Chandler reißt aus
Cafeteria
bla bla bla verschwindibus
Der Himmel ist bedeckt #2
Aktuelle Ankündigungen
Marktplatz
von Julia Bardera
von Marik
von Ruby Fire
von Sky Love
von Tetsuro
von Matthew Mason
von Luana
von Sky Love
von Vivian Edwards
von Yuu
Heute um 18:13
Heute um 14:03
Heute um 0:51
Gestern um 21:54
Gestern um 18:29
So 20 Jan 2019 - 23:00
So 20 Jan 2019 - 19:41
Fr 18 Jan 2019 - 0:12
Mi 16 Jan 2019 - 19:37
Mo 14 Jan 2019 - 18:02

Teilen | 
 

 Raum E5 - Sternenklasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
NPC
NPC
NPC
NPC

Zen 161
Anmeldedatum : 27.12.09

Miniprofil
Outfit etc.: -

BeitragThema: Raum E5 - Sternenklasse   Mo 31 Mai 2010 - 18:07



Klassenzimmer der Sternenklasse








Sitzplan:

Klick mich!



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Do 10 März 2011 - 18:26

pp: Krankenzimmer

Na toll.. Jetzt war ich gerade die erste im Klassenraum gewesen. Die dachten alle bestimmt ich wäre die über pünktlich stille Vollidiotin aber immer hin besser als zu spät oder nicht ? Und dann auch noch der Sitzplatz Bonuspunkte !! Wenigstens hatte ich nicht die ehre mich in die erste reihe zu pflanzen und dämlich auf die Tafel zu blicken, in der Hoffnung, dass der Unterricht zu ende ging. Ich hatte doch jetzt schon Bauchbeschwerden. Nach der Sache im Krankenzimmer. Diese Schwester dort. Echt die gemeinste die ich kenne. So unhöflich war noch nie jemand zu mir außer Raven. Ich hasse ihn. Jedenfalls setzte ich mich hin und sah mich um. Die Knie an mich gezogen legte ich meinen Kopf auf meine Beine und lauschte dem Regen, dem Wind oder anderem. Meine Lust hatte ich bereits verloren. Seit ich hier war gab es nur Ärger und meine ganzen Freunde sind verschwunden. Ich werde sie nie wiedersehen. Und da hatte ich mir so viel Mühe gemacht als es um Freunde ging. Noch einmal von vorne würde ich garantiert nicht anfangen solange ich lebe. Soll ich doch als Moorleiche oder so enden. Gestorben bin ich ja schon mal. Ich bin ein Engel, das ich nicht lache. Ich kann noch nicht mal fliegen. Flügel hab ich nur einen und etwas zaubern oder ähnliches konnte eich auch nicht aber HEILEN kam mir da gerade recht. Ich schüttelte den Kopf und sah einen Moment hoch. Immer noch kein einziges Wesen zu erkennen. Ich legte meinen Kopf wieder auf meine knie und schloss einen Moment die Augen. Ich hau von hier ab, murmelte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Fr 11 März 2011 - 10:50

Akina beeilte sich etwas um in den Klassenraum zu kommen da sie nicht wollte wieder zu einem Unterricht zu spät zu kommen. Und als sie dann vor der Klassentür stand. Ging sie zuerst in sich. Sie war wieder etwas aufgeregt und total nervös, doch dann erinnerte sie sich wieder an der Rettungsaktion und an alle die mit gemacht haben. Und wie viel Mut sie hatte um nach Hilfe zu bitten. Genau sie musste nicht nervös oder aufgeregt sein. Sie hatte viele Freunde kennen gelernt und sie hatte den benötigten Mut dazu nicht immer wie ein Mauerblümchen zu wirken. Und genau das hatte sie nun vor. Sie würde rein gehen mit voller Selbstsicherheit und Stolz. Egal wer in der Klasse war und wie viele es waren. Denn die meisten kannte sie ja bereits schon von sehen und Caiwen kannte sie bereits sehr gut und Alisha auch. Sie wurden sie bestimmt nicht ausgrenzen oder zur Außenseiterin machen. Sie mochte die beiden sehr. Sie freute sich schon auf das Wiedersehen. Und so machte sie die Tür auf. Sie bemerkte nur eine einzige Person. Akina war etwas traurig das Alisha und Caiwen noch nicht da waren. Doch das machte ja nichts, sie würden bestimmt nach kommen. Akina ging erstmal leise zu ihrem Platz und legte die Tasche ab. Sie schaute zu maron rüber. Sie wusste nicht ob sie schlief oder einfach traurig war. Akina überlegte kurz ob sie sich trauen sollte sie anzusprechen. Dann erinnerte sie sich an ihren Schwur auf ihren Stolz und ihre Selbstsicherheit. Und auch an ihren Mut denn sie heute bewiesen hatte. Und dann entschloss sie sich Maron anzusprechen. Sie ging leise auf sie zu. Weil sie sich dachte das es doch möglich war das sie vllt schlief und sie wollte sie nicht wecken. Und dann beugte sie sich zu ihr runter und tiepste sie erstmal an und fragte Maron: "Anoo.. alles ok??" fragte Akina etwas schüchtern und wartete auf eine Reaktion von Maron.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Fr 11 März 2011 - 19:08

Ein kleines Wesen mit zwei langen Ohren, großen glänzenden Augen, aber gleichzeitig ein konzentrierter Blick hatte sich es sich fern ab der Schüler in der rechten ( von hinten) Ecke nieder gelassen, studierte ein dickes Buch, was anscheinend nur aus Bildern und merkwürdigen Schriftaufzeichnungen bestand. Einige rote Lesezeichenbänder waren auch noch zu sehen. Manchmal blätterte das kleine Wesen um, studierte dann angestrengt die nächste Seite. Ob es wohl das Buch laß ? Nun nicht wirklich, Bilder waren doch auch schön oder nicht? Oder laß er doch? Wer wusste es schon?
Der Begleiter des Kleinen, war in diesem MOment um ein vielfaches Kleiner als die Schüler und sogar als dieses Wesen namens Fluflu. Vielleicht eine große Hand groß, versteckt in einer Pflanze, welche in einer Blumenvase auf dem Fenster stand. Mehrere Blüten hatte sie, orange-rote Tulpen schienen es zu sein, nur hatten diese doppelt so große Blüten, wie sonst. Und in einem dieser Blüten hatte sich der Lehrer verkrochen um ein MIttagsschläfchen zu halten, während er auf seine Schüler wartete. Was gab es schöneres als ein Bettchen aus Blütenstaubpollen, durch die Sonnenstrahlen gewärmt, die dadurch das, das sie Blüte dem Fenster und der Sonne zugewandt war - nun jedenfalls war es so noch als er ihr eingeschlafen war, vor knapp zwei Stunden. Aber pünktlich schien er nun aufgewacht zu sein.
Streckte sich erst einmal ausgiebig, flatterte etwas mit seinen Flügeln. Irgendwie waren diese eingeschlafen. Fürchterliches Gefühl, als würde dein Bein oder dein Arm eingeschlafen sein. Ein Gefühl das er nun nicht unbedingt mochte. Etwas entfernt, da seine Blume ja recht weit vorne stand, hörte er sogar Stimmen, hieß das also, das die Schüler schon da waren?
Hmm Unterricht wohl? Was wars gleich nochmal Heilkunde oder nicht? Eine der Fähigkeiten der Elfen. ABer da er nicht wusste wie weit sie schon in Magie waren, vielleicht sollte er dort lieber erst einmal vielleicht doch lieber auf eine Pflanzen setzen? Im Kräutergarten? Vielleicht ein paar Alraunen umtopfen. NUr war die Frage, gabs solche Pflanzen überhaupt hier? Aber das konnte man doch auch für die nächste Stunde einmal machen oder? Und wenn die Schüler ihm viel zu zu zu zu sehr sehr sehr sehr quer kommen würde, dürften sie einen Aufsatz über alle Heil- und Giftgewächse der Insel schreiben. Zur nächsten Stunde und da er vorm Nachsitzen nichts hielt, würden auch voll die Schüler dran kommen, die seinen Untterricht versäumen würden. Obwohl war das wirklich er? Kurz runzelte er die STirn und blickte dabei hinaus auf die Wolken. Nun eigentlich war William ein ganz anderer Typ, aber zugegeben Lehrer war er auch nie gewesen. Immerhin war auch er doch eher der liebe friedfertige Typ oder etwa nicht? Dachte er sich jedenfalls.
SChnell ließ er dann seine Flügel flattern um von der Pflanze zum nahen Lehrer Pult zu fliegen um sich dort drauf zu setzen. Warum auch gleich verwandeln, lieber noch die Schüler beobachten. Außerdem was brachte ihm das Groß sein in dem Moment? Lieber noch ruhig und gechillt auf dem Lehrerpult sitzen und als blonder Elf die Beinchen baumeln lassen, die Aussicht genießen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   So 13 März 2011 - 14:22

cf: Lehrerzimmer

Zwischen Adam und Eva hatte Mira einen Raum gefunden, welcher eindeutig der Sterklasse zuzuordnen war. Von ihrem Bruder, auf welchen sie im Moment mehr als schlecht zu sprechen war, hatte sie ja bereits erfahren in welcher Klasse sie sich einordnen musste. Auf dem Gang wischte sie sich noch schnell das Gesicht und versuchte sich nichts anmerken zu lassen. Einfach nur in den Unterricht sitzen und zuhören... das wäre jetzt wohl Entspannung pur. So war sie immerhin für eine Weile abgelenkt. Das sie heute die Neue war blendete Mira einfach aus, es war ihr egal. So betrat sie das Zimmer und verschwand gleich auf einen Platz, ohne einmal die Personen im Raum zu betrachten oder den Kopf zu heben, ihr Desinteresse an plumper Konversation sollte deutlich sichtbar sein. Im Sitzen, legte die Magierin ihren Kopf auf den Tisch und blickte vorsichtig in die Klasse. Erst jetzt wurde ihr klar, dass sie keine Schuluniform trug. Der Tag konnte also wirklich nicht mehr schlimmer werden.... Bei Gelegenheit würde sie einfach versuchen eine Illusion zu erzeugen, welche der Schuluniform entsprach... aber im Moment hatte sie einfach keine Kraft mehr für solchen Blödsinn. Worum es in dieser Stunde wohl ging? Langsam wuchst das Interesse an neuem Wissen doch zu einem schweren, kaum zu ignorierenden, Klumpen heran. Ob der Lehrer schon da war? Noch einmal wagte das Mädchen einen kurzen Blick durch den Raum, konnte aber solchen nicht erkennen.
Nach oben Nach unten
Caiwen
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
Caiwen

Zen 35
Anmeldedatum : 11.10.09
Alter : 26
Ort : in den Bergen ~

Miniprofil
Outfit etc.: Freizeitkleidung (wie auf dem Ava, nur lange Jeans und dunkelblauer Kapuzenpullover darüber)

BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Mo 14 März 2011 - 11:58

====> erm... iwo was mit labor oder so

Mampfend betrat ich das Klassenzimmer, blieb kurz stehen und schaute den Lehrer an. Erm. Wenn einer da gewesen wäre.
Mein Blick fiel durch die Klasse, Akina war ja auch da. ihr scheint es ja wieder gut zu gehen.
"Hey Leute" begrüßte ich die Anwesenden, steuerte auf meinen Tisch zu und legte meine Tasche ab. Ich setzte mich auf den Tisch und blickte aus dem Fenster. Das Brot in meiner Hand hatte ich bereits zur Hälfte gegessen, als ich hier her gelaufen war. Genüsslich biss ich erneut in das Brot und blickte zufrieden aus dem Fenster. Endlich etwas zwischen den Zähnen! Mein Magen brummte, er bedankte sich wohl, endlich etwas zu bekommen. Wie lange hatte ich nichts mehr gegessen? Gestern hatte ich zu Mittag was gegessen. Doch wen interessierts.
Als ich fertig gekäut hatte und runterschluckte, blickte ich gelangweilt zu Akina. "Wo ist dein Bruder? Und diese Lilith?" fragte ich und biss erneut in das Brot. Mjamm...
"Geht es den beiden gut?" sagte ich unhöflich mit halb Zerkautem im Mund.










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Mo 14 März 2011 - 16:15

pp: Der Gang


Ich klopfte also an der Tür, öffnete sie und erblickte, wie vermutet, Caiwen, die sich gerade mit dem rothaarigen Mädchen namens Akina? - Oder doch Akira? - unterhielt. Ihren Namen wusste ich leider nicht mehr, weil er dem ihres Bruders sehr glich.
>>Entschuldigen sie, falls ich zu spät bin, aber...ich bin neu hier <<, eigentlich war ich ja gar nicht neu und das war mehr oder weniger gelogen, aber woher sollte das der Lehrer wissen? Ich kannte ihn nicht, er mich nicht. Damit war alles in Ordnung.
Wieso sollte ich auch erzählen, dass ich vor einigen Tagen auf der Klassenfahrt gestorben bin?

>>Alisha Jody Walter <<, stellte ich mich kurz vor und ließ die Schultasche auf dem Schülerpult fallen, >>Hey Caiwen <<, dafür, dass ich neu war kannte ich sie jedenfalls ziemlich gut, ich umarmte sie sogar, lächelte dem anderen Mädchen zu und stand ein wenig blöd neben beiden her.
Aufgeregt wartete ich auf die anderen Schüler und auf eine Nachricht von Liam. Ob Cruel und Levi wohl auch noch hier waren? Levi hatte ich eine Ewigkeit nicht mehr gesehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Mo 14 März 2011 - 19:42

come from: Pausenhof

Still und unaufällig huschte ich in das Klassenzimmer. Welches Fach wir nun wohl hatten..?
Es waren bereits einige im Zimmer, ich war also nicht die Erste. Gott sei Dank. Hoffentlich auch nicht die Letzte.
"Ich brauch nen neuen Bikini...", murmelte ich gedankenverloren und zupfte an meinem BH herum. Wieso ich das sagte? Keine Ahnung. Wieso ich an meinem BH rumzupfte? Keine Ahnung.
Vielleicht aus Langeweile.
Vielleicht als Aufmerksammachermanöver. Thumbs up.
Seufzend setzte ich mich auf meinem Platz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Mo 14 März 2011 - 21:51

Selbstgespräche oder auch Gruppengespräche, Handlungen und all der Kram verriet ja angeblich viel über den Charakter. Dann konnte man also den Mädchen die bisher da waren (wtf nur Mädchen oÓ) aussagen, das Mädchen Nummer eins (Maron) Fluchtgefährdet war zu dem noch frustriert, Heimweh und Langeweile, dann gab es noch Mädchen Nummer zwei (Akina), ein sehr hilfsbereites, schüchternes, unsicheres, freundliches Mädchen, wie er fand passte sie in den Heilkundeunterricht, aber vielleicht täuschte Willi sich auch nur? Dann kam noch ein Mädchen, nachdem er sich auf den Pult gesetzt hatte. Sie (Mira) hatte noch nicht mal die Schuluniform an. Ein kleiner Rebell? Wohl auch keine Lust, dachte sich wohl auch, hey Unterricht, Durchzug und so ne. Nein also wirklich, wieso sollte er sich vor allem jetzt in der ersten Stunde nur reden? Außerdem würde er schon seine Mittel haben um sie auch mal dazu zu zwingen mit zu arbeiten. Was suchte dieses Mädchen eigentlich als sie den Raum blickte? Vielleicht den Lehrer? Ein Schmunzeln durch fuhr ihm. Jaja manche Elfen waren eben zu klein. Das schmunzeln verwandelte sich in ein leises Lachen. Schülerin Nummer vier (Caiwen) kam mampfend in den Raum, schaute nicht schlecht, der Lehrer war irgendwie nicht da. Er hatte wohl heute wirklich einen Tag an dem er gerne mal einen Spaß machen wollte. Caiw schien aber auch ziemlich unhöflich, nun zu mindest galt so was zu seiner Zeit als unhöflich. Und schon das vorletzte Mädchen war herein getreten, jedenfalls von denen die im Moment hier waren. Hmm sie schien sehr gut mit Caiwen zu sein und auch mit anderen Mädchen. Aber Lügen? Musste sie unbedingt lügen und das auch noch als Engel? Als er sich nämlich heute früh die Schülerlisten durchgesehen hatte seiner Klassen, war ihre zwar auch dabei, aber nicht unbedingt als neue Schülerin. Nun gut, aber weiter ging’s, denn immer hin kam nach jemand. Uuh das Mädchen stand wohl auf Selbstbefriedigung oder so? William staunte nicht schlecht, als er sah was sie dort tat. Immerhin galt es doch als unästhetisch oder?
Langsam stand er auf flatterte auf den Boden in den Fenstergang ( nur bis zum ersten Tisch ungefähr ^^) und plötzlich stand dort in diesem gang ein ausgewachsener, wohl gut aussehender junger Mann.
Guten Nachmittag meine Damen“ begrüßte er sie. Ob sie wohl geschockt waren, ein plötzlich auftauchender Lehre? Lächelnd drehte er seinen Kopf auch noch rechts um auch die Schüler auf der anderen Seite nun anblickend zu können. Ging dann wiederum aber doch zum Lehrerpult um sich aus seinen Unterlagen einen Sitzplan zu suchen, man sollte sie doch richtig ansprechen nicht? Aber kurz einmal rauf sehen und einprägen. Ob sie Nachsicht mit ihm haben würden? Schnell blickte er wieder auf, lächelte genauso freundlich wieder in die Runde. „ Entschuldigt, das ich euch in eure Pause unterbreche, ich wollte mich nur kurz vorstellen und vor allem Alice bitten ihre Brüste in Ruhe zu lassen und sollte sie irgendwelche sexuelle Aufmerksamkeit brauchen, die bitte außerhalb des Klassenzimmers zu suchen und du Caiwen könntest demnächst bitte auch deine Essgewohnheiten verbessern. Hmm und du Alisha? Warum bist du wirklich zu spät? Ich weiß, du bist nicht neu hier und als Engel lügen? Als wirklich ich denke ihr seit so unschuldig, lieb und rein? Mein Name lautet William Takuma, Sensei wird aber reichen…“ Schnell auf die Armband geschaut, oh man hatte doch schon Unterricht? „ Akina nicht war? Sag einmal wo ist den der andere Zwilling? Fehlt sonst noch irgendjemand?... Ah Mira ich weise dich darauf hin, das es hier wohl eine Schuluniform gibt… wärst du bitte so freundlich in den kommenden Stunden wenigstens eine Illusion herauf zu beschwören, mir schien als wärst du doch eine talentierte Magierin oder nicht?
Fluflu hingegen gesellte sich zu Mira, zwei Tische vor seinem letzten Platz, an dem ihn wohl keiner bemerkt hatte. Aber gut, er schien zu merken, dass sich das Mädchen langweilte und wollte ihr ein wenig Gesellschaft leisten. Auch wenn er das ein oder andere Problem hatte sein dickes Buch zu tragen, aber es klappte irgendwie. So saß er jetzt mit dem Rücken zum Fenster betrachte Mika und gleichzeitig kurz wieder sein Buch, begrüßte die junge Zauberin in seiner Sprache, wackelte kurz mit seinen langen Ohren und sah sie zuckersüß an. Hey es war unterricht, aber immer hin hatte er doch eine Sonderstellung bei Willi oder nicht? Bisher war Willi jedenfalls noch nicht aufgefallen wen Fluflu sich gerade als Gesprächspartner ausgesucht hatte.
Nach oben Nach unten
Caiwen
Sternenklasse Schülerin
Sternenklasse Schülerin
Caiwen

Zen 35
Anmeldedatum : 11.10.09
Alter : 26
Ort : in den Bergen ~

Miniprofil
Outfit etc.: Freizeitkleidung (wie auf dem Ava, nur lange Jeans und dunkelblauer Kapuzenpullover darüber)

BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   Di 15 März 2011 - 11:02

Irgendwie roch es hier nach etwas Neuem, mein Blick wanderte durch das Zimmer, doch irgendwie fand ich hier keine weitere Person. Vielleicht kam da ja ein Geruch aus dem Fenster rein oder so, egal. Ich wandte mich meinem Pausenbrot und biss erneut hinein um meinen Magen zu beruhigen. Mein Blick fiel auf AJ, als sie eintrat und sich entschuldigte, sie war neu hier? Haha! Wem stellte sie sich da gerade vor? Eigenartiges Mädchen. Ich lachte. “Hey AJ“ begrüßte ich sie, als sie mich anfiel und mich umarmte. Ich rettete mein Brötchen, indem ich meine linke Hand – in der ich mein Brot hatte – ausstreckte, mit der anderen Hand hielt ich sie. Süß.
“Hast du Cruel oder Levi gesehen? Irgendwie sind die zusammen abgetaucht, seit der Mittagspause. Unheimlich.“ erwähnte ich, ehe ich erneut ein Stück von meinem Brot aß.
Ich schluckte es runter, als Alice rein kam und an ihrem BH zupfte. Ein Grinsen machte sich in meinem Gesicht breit. Darf ich auch mal zupfen?
Sie setzte sich an ihrem Platz, widmete sich ihrem BH. Und plötzlich stand da ein Lehrer. Das war es also, was ich gerochen hab. Ich konnte es nur nicht richtig orten, weil ich … ihn nicht gesehen hatte? WTF ~
Er begrüßte uns, ich blickte mich um. “Wieso sind hier nur Mädchen? “ bemerkte ich, immer noch auf dem Tisch sitzend. Mein Grinsen wurde breiter, als der Lehrer Alice anlaberte um sie aufmerkam zu machen, ihre Brüste sein zu lassen. Pfft. Das konnte sie doch tun wann und wo immer sie wollte. Vielleicht war er davon zu erregt – pädophiler Hund!
Als er mich dann ansprach, erstummte ich. “Tschuldige, ich hatte nicht wirklich Zeit in der Pause etwas zu essen“ erkärte ich, aß den Rest des Brotes auf und blickte zu Akina. Sie war schuld! Ne, sie war ganz in Ordnung. War doch eine Tolle Aktion! “Ich versuch es“ meinte ich dem Lehrer gewandt.
Ich flüsterte zu AJ, bevor sie sich hinsetzten wollte oder so… “Woher kennt der unsere Namen?“










Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Raum E5 - Sternenklasse   

Nach oben Nach unten
 

Raum E5 - Sternenklasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Raum O3 - Musikraum der AG
» Verstärkung für den Süddeutschen Raum
» Musik Raum E -101
» [Armada] Raum 72555 (Baden-Württemberg)
» Gruß aus dem Großraum Moorrege (bei Pinneberg, bei Hamburg)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Erdgeschoss-