StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Garten des Anwesens
FOREVER AND ALWAYS - OR HOW WAS THAT?
Speisesaal
Rosenverteilung
Sarih Haytam
Age of Chaos (Anfrage)
Engel auf Abwegen
Der Himmel ist bedeckt #2
Gemeinschaftsbad der Mädchen
Laubwald und Wasserfall
von Inori
von Ayumi Sakai
von Matthew Mason
von Jacob Chandler
von Sky Love
von Gast
von Ophaniel
von Luana
von Yui
von Ivy
Gestern um 23:46
Gestern um 23:15
Gestern um 18:46
Gestern um 15:53
Gestern um 11:51
Mi 18 Jul 2018 - 14:22
Di 17 Jul 2018 - 21:14
Di 17 Jul 2018 - 20:36
Mo 16 Jul 2018 - 17:56
Mo 16 Jul 2018 - 16:47

Teilen | 
 

 Mitsuki Mikoto

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mitsuki Mikoto
Lehrerin
Lehrerin
avatar

Zen 4
Anmeldedatum : 20.04.18

BeitragThema: Mitsuki Mikoto   Sa 21 Apr 2018 - 0:09

 

Mitsuki Mikoto
Lehrerin






» Allgemeines «


Nachname:
Mein Nachname lautet Mikoto
Vorname:
und mein Vorname Mitsuki
Spitzname:
Zählt Mama als Spitzname?
Geburtstag:
Ich wurde am 28.02.1983 geboren
Alter:
und bin dementsprechend vor kurzem 32 Jahre alt geworden.
Rasse:
Ich würde mich selbst als magische Schwertkämpferin bezeichnen, aber Magierin trifft es wohl besser.
Geschlecht:
Es dürfte nicht zu übersehen sein das ich eine Frau bin.
Sexuelle Orientierung:
Ich bin heterosexuell veranlagt
Beziehungsstatus:
und seit fast schon 15 Jahren verheiratet.
Ankunft auf Isola:
Ich komme am 14.03.2015 auf Isola an.




» Äußerlich «


Statur:
Ich habe eine schlanke Figur mit deutlichen weiblichen Rundungen. Wobei ich was die Oberweite angeht gerne etwas weniger Rundungen hätte.
Größe:
Für eine japanische Frau bin ich mit meinen 1,70 Metern Körpergröße überdurchschnittlich groß.
Gewicht:
Eigentlich fragt man eine Frau so etwas nicht aber mein Gewicht liegt bei ungefähr 60kg.
Augenfarbe:
Ich habe Lavendel-farbene Augen
Haarfarbe:
und schwarzes Haar. Wobei mein Haar je nach Lichteinstrahlung auch mal einen violetten Schimmer annimmt.
Piercings/Tattoos:
Derartigen Körperschmuck trage ich nicht.
Kleidungsstil:
Ich trage meist ein weißes T-Shirt und dazu Jeans. Aber auch Kleider trage ich gerne. Sogar meine alte Schuluniform, die mir erstaunlicherweise noch passt, trage ich ab und zu mal.
Besondere Merkmale:
Die einzigen Besonderheiten an mir ist wohl das ich ein zerbrochenes Schwert mit mir rumtrage und die Tatsache das sich meine Augenfarbe in ein sehr blasses violett ändert wenn ich meine Magie einsetze. Oh! Und natürlich die Tatsache daß ich trotz meines Alters noch leicht mit einer Oberschülerin zu verwechseln wäre. 
Fotoalbum:
Spoiler:
 




» Gut zu wissen «


Charaktereigenschaften und Eigenheiten:
Meinen Charakter kann man als liebevoll und fürsorglich bezeichnen. Ich bleibe meist ruhig und gelassen, egal wie schwer oder groß ein vor mir liegendes Problem auch ist. Allerdings kann ich aber auch sehr streng sein falls dies notwendig wird. Und wenn das nicht hilft wird ich auch ganz schnell mal etwas lauter. Zum Glück kommt dies aber eher selten vor.
Vorlieben:
Als Mutter und Ehefrau liebe ich natürlich meine Tochter Lisanna und meinen Mann Reinhardt über alles. Aber auch meine Schüler sind mir sehr wichtig. Nicht selten hab ich daher meine Schüler zu mir eingeladen um ihnen noch etwas Nachhilfeunterricht zu geben. Desweitern bin ich ein Mensch der sich schnell Sorgen macht, was ja letzten Endes auch einer der Gründe ist weshalb ich mich hier als Lehrerin beworben habe als Lisanna so verletzt wieder nachhause kam.
Abneigungen: 
Ich kann es absolut nicht leiden wenn Schüler nicht mitarbeiten. Diese werden am nächsten Tag dann gerne von mir zu einer mündlichen Prüfung zum Thema der letzten Stunde nach vorn gebeten. Da man als Lehrer eine Respektsperson ist, reagiere ich ziemlich ungehalten wenn man mir diesen verweigert. Desweiteren verabscheue ich Gewalt. Das mag aus dem Munde einer Person die in der Schwertkunst ausgebildet ist etwas merkwürdig klingen, ist aber nun mal so. Außerdem hasse ich Feuer. Ob das daran liegt das ich eine besondere Veranlagung für Wassermagie besitze oder einfach nur weil Feuer nur zerstören kann weiß ich nicht. Zu guter Letzt habe ich nur noch meine Abneigung gegen Alkohol zu erwähnen. Egal was es ist, ich vertrage dieses Zeug einfach nicht. Schon ein halbes Bier reicht dann bin ich auch schon leicht angetrunken.
Ängste: 
Meine größte Angst ist es meine geliebte Tochter und auch alle anderen von mir geliebten Personen zu verlieren. In gewisser Weise habe ich auch Angst davor zu versagen. Ob als Lehrerin, Mutter oder allgemein als Person ist dabei egal. Eine weitere Angst von mir ist die davor das Lisanna erfährt das sie eine jüngere Schwester hatte, die bei dem von ihr verursachten Brand starb.
Hobbies:
Meine größtes Hobby ist das Studium von Magie. Im Prinzip kann man auch das Unterrichten zu meinen Hobbies zählen. Ich habe sozusagen mein Hobby zum Beruf gemacht. Wie man aus meinem ersten Hobby herleiten kann lese ich auch sehr gerne. Ich gebe wahrscheinlich mehr Geld für Bücher aus als meine Tochter für ihre dämlichen Videospiele.
Lielingsspeise: 
Was die japanische Küche angeht geht für mich nichts über Karé Raisu, als Curry mit Reis. Allerdings hat mich mein Mann auch an die deutsche Küche herangeführt und daher würde ich zu einem guten Sauerbraten niemals nein sagen.
Lieblingsgetränk: 
Am liebsten trinke ich, wie wohl die meisten Japaner, Tee. Vor allem morgens bin ich aber auch einem starken Kaffee nicht abgeneigt.
Inventar: 
Bei mir trage ich steht's mein Handy um für meine Familie und meine Kollegen immer erreichbar zu sein. Dazu gesellt sich in der Regel ein kleiner Terminkalender und ein dazugehöriger Stift. Natürlich trage ich auch stets ein Portmonee bei mir in dem alles drin ist was man nun Mal so braucht. Ausweis, Führerschein, etwas Geld und so weiter.



» Leben «


Geburtsort:
Geboren wurde ich in Kawasaki in der Präfektur Kanagawa in Japan.
Familie: 
Zu meiner Familie gehört mein wundervoller Ehemann Reinhardt Müller und meine bezaubernde Tochter Lisanna. Zu meiner Familie in Japan habe ich keinen Kontakt mehr, da diese mich aufgrund meiner Liebe zu Reinhardt und meiner plötzlichen Schwangerschaft Verstößen hat.
Freunde/Bekannte: 
Zu meinen Freunden kann ich nur wenige Personen zählen. Ich pflege irgendwie ein enger es Verhältnis zu meinen Schülern als zu meinen Kollegen. Vielleicht sollte ich das Mal ändern.
Bisheriges Liebesleben: 
Das erste Mal hatte ich mich mit 12 Jahren in einen Jungen verliebt, der zwei Jahrgänge über mir war. Allerdings starb er wegen mir.
Später sollte ich eigentlich den Sohn eines reichen Geschäftsmannes aus Tokyo heiraten, doch dann lernte ich Reinhardt kennen und verliebte mich sofort in ihn. Und daran hat sich bist heute nichts geändert.
Vergangenheit: 
Wie schon gesagt würde ich am 28.02.1983 in Kawasaki als Tochter einer traditionsreichen Familie geboren. Da meine Familie seit vielen Generationen die Tradition der Schwertkunst weitervererbte und sie zudem eine einflussreiche Magier-Familie war wurde ich schon von Kindesbeinen an an diese Themen herangeführt. Bereits im zarten Alter von 8 Jahren beherrschte ich das Schwert wie es keiner unserer Vorfahren jemals tat und war sogar in der Lage Schwertkunst und Magie miteinander zu vereinen. Schnell wurde mir unser größter Schatz, ein von meinem Ur-ur-urgroßvater persönlich geschmiedetes Katana überreicht.

Ich war der ganze Stolz meiner Familie, bis zu jenem schicksalhaften Tag an dem entschieden wurde wen ich zum Ehemann nehmen sollte. Doch 2 Jahre zuvor sollte mich bereits der erste Schicksalsschlag treffen. Ich verliebte mich in einen meiner Senpais und schaffte es sogar mich mit ihm anzufreunden, als sich mir eines Tages eine bis dahin unbekannte Fähigkeit bei mir zeigte. Ich hatte ihn nur kurz berührt und bekam einen Einblick in seine Zukunft. Ich wusste nicht ob ich es ihm sagen sollte oder ob ich es nicht doch lieber für mich behalten sollte. Aus Angst ihn zu verlieren berichtete ich ihm dann aber von meiner Vision. Doch er meinte nur ich wäre wohl verrückt geworden und ließ mich einfach so stehen. Er schaute sich noch einmal zu mir um während er weiter lief und ich musste entsetzt mit ansehen wie die Vision wahr würde. Er wurde von einem Lkw erfasst und sofort getötet. Ich erfuhr später von meiner Urgroßmutter das ich die Fähigkeit hatte eine von vielen möglichen Zukünften einer Person, die ich berühre zu sehen. Allerdings sei diese Fähigkeit nicht kontrollierbar und die Vorhersagen würden auch nur dann eintreffen wenn ein bestimmter oder mehrere Faktoren erfüllt wurden. So war es meine Entscheidung meinem Senpai von meiner Vision zu berichten, die überhaupt erst zu seinem Tod und damit dem Eintreffen der Voraussage geführt hatte. Recht schnell hatte ich es zur Gewohnheit gemacht niemanden mehr zu berühren damit dich so etwas wie damals nicht wiederholte. Bis zu jenem Tag den ich eben schon erwähnte.

Ich sollte den Sohn eines Geschäftsmannes aus Tokyo heiraten. Ich streubte mich dagegen einen Mann zu heiraten den ich nicht mal liebte, doch würde ich diese Bürde tragen um die Ehre meiner Familie nicht zu beschmutzen. Zumindest solange bis er mich einmal berührte und ich deshalb einen Blick in die Zukunft erhielt. Ich sah tatsächlich wie ich vergewaltigt wurde während er im Hintergrund Geld zählte. Ich sprang sofort auf und rannte so schnell ich könnte davon. Dummerweise geriet ich dadurch in eine ziemlich brenzlige Situation. Ich versteckte mich in einer dunklen Gasse in welcher mir dann ein paar Jugendlicher auflauerten. Zwei von ihnen hielten mich fest und die anderen beiden traten näher auf mich zu eher eine kräftige Männerstimme sie  aufforderte mich in Ruhe zu lassen. Da stand doch tatsächlich ein Hüne von gut über 2 Metern und Muskeln so dick wie mein Bauch hinter uns in der Gasse. Das war meine Rettung. Ich schaffte es mich loszureißen und zu ihm zu flüchten um mich hinter ihm in Sicherheit zu bringen. Dumm wie die Jungs waren legten sie sich natürlich mit diesem Riesen an. Sie meinten ein alter Sack wie er solle sich nicht in Angelegenheiten einmischen die ihn nichts anfangen, da das schlecht für seine Gesundheit sei. Doch er lachte einfach nur und den Jungs brannten die Sicherungen durch und sie gingen auf ihn los. Doch ihre Schläge schienen ihn nicht einmal zu jucken. Mit einem einzigen Schlag streckte er jeden einzelnen von ihnen nieder. "Das lehrt euch Respekt vorm Alter!" hab er noch von sich, Ehe er sich zu mir unterwegs und mich fragte ob alles okey sei. Ich vertraute ihm und berichtete ihm von der geplanten Hochzeit und das ich nicht mehr zu meiner Familie zurückkehren wollte. Er schlug vor mir etwas Gesellschaft zu leisten und lud mich in ein Café ein. Wir unterhielten uns dort bis Abends und ich erfuhr von ihm das er ein deutscher Soldat namens Reinhardt war und hier gerade Urlaub machte. Langsam würde es dann aber Zeit zu gehen. Doch wohin sollte ich gehen? Nach Hause fiel von vorn herein aus und ein Hotel könnte ich mir nicht leisten. Natürlich bot mir Reinhardt an erstmal bei ihm im Hotel unterzukommen und ich nahm das Angebot dankend an.


So vergingen bald 2 Wochen die wir miteinander verbrachten und irgendwie hatten wir während dieser Zeit gewisse Gefühle füreinander entwickelt. Dadurch lief irgendwie alles aus dem Ruder. Denn so kam es dann dazu das ich doch tatsächlich mit 14 Jahren schon meine Jungfräulichkeit verlor auch noch schwanger wurde. Und das von einem 32-jährigen. Zusammen mit meinem Geliebten entschied ich mich dann dazu in seine Heimat in Deutschland zu ziehen. Aber nicht ohne vorher noch einmal meiner Familie meine Meinung zu geigen. Ohne Vorwarnung tauchte ich in meinem ehemaligen Zuhause auf, nahm das Familienerbestück an mich und zerbrach das Katana vor den Augen meiner gesamten Familie. Die abgebrochene Klinge schleuderte ich gegen die Wand, an welcher sie eine Wandschriftrolle mit unserem Familienwappen durchstach. Diese Tat sollte wohl reichen um meine Verachtung ihnen gegenüber zu verdeutlichen und so vieließ ich Japan mit dem Rest der von diesem Schwert noch übrig war.


Doch kaum in Deutschland angekommen kamen auch schon neue Probleme auf uns zu. Reinhardt hatte ein minderjähriges Mädchen geschwängert und musste daher mit einer Strafe rechnen. Glücklicherweise bestand diese nur in einer Versetzung nach Sachsen. Dort angekommen hatte ich nun ein Problem. Ich musste ja irgendwie wieder zur Schule gehen, doch durch meine Schwangerschaft war das schlecht möglich. Glücklicherweise fand sich ein Privatlehrer, der mich zuhause unterrichten konnte. Zumindest so lange bis unser Tochter, die wir auf den Namen Lisanna tauften zur Welt gekommen war. Von da an ging ich wieder normal zur Schule, beziehungsweise auf ein Gymnasium, während sich unsere Nachbarin, eine nette ältere Dame um Lisanna kümmerte. Meine Schulzeit in Deutschland war echt die Hölle. Die Disziplin an der Klasse ließ sehr zu wünschen übrig und so war es nicht leicht sich auf den Unterricht zu konzentrieren. Während dieser Zeit kam in mir der Wunsch auf Lehrerin zu werden, um diesen Idioten ein bisschen Respekt und gehorsam einzutrischtern. Als ich dann mit 18 endlich alt genug war heirateten wir und 9 Monate später wurden wir mit einer weiteren Tochter beglückt die wir Natsumi nannten. Es hätte damals nicht schöner sein können. Doch wie sollte es anders sein kam der Tag an dem unser Familienglück einen herben Schlag einstecken musste. Natsumi erkrankte am Alter von 2 Jahren an einer unheilbaren Krankheit und wurde von dieser aus unserer Familie gerissen. Das war für uns alle ein schwerer Schlag, doch Lisanna traf dieser unerwartete Vorfall wohl am schlimmsten. Noch Wochen später fragte sie wann ihre Schwester wieder zu uns zurück kommt. Aber das sollte noch nicht alles gewesen sein. Mein Mann musste kurz darauf zu einem Auslandseinsatz ausrücken und wurde schon wenige Wochen später bei einem Anschlag in Afghanistan als verschollen gemeldet. So musste ich mich jetzt allein um unsere kleine Tochter kümmern.


Einige Jahre gingen ins Land und aus Lisanna wurde langsam eine junge Dame. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt an dem sich ihre Magischen Kräfte zum ersten mal zeigten. Ich war damals Lehrerin an der Schule an der auch meine Tochter unterrichtet wurde als plötzlich der Feueralarm ausgelöst wurde. Noch wusste ich nicht das Lisanna für diesen Brand verantwortlich war und brachte meine Klasse nach draußen zum Sammelpunkt. Es wurde durchgezählt und 3 Lehrer sowie 37 Schüler fehlten. Mittlerweile stand das gesamte Gebäude in Brand. Ich suchte nach Lisanna, doch konnte ich sie unter den anwesenden Kinder nicht finden. Ich befürchtete schon das Schlimmste als die Flammen langsam erloschen und nichts als Glut, Asche und geschmolzenes Metall vom Schulgebäude übrig war. Nur eines hatte den Brand überstanden. Ein Mädchen saß in den Überresten und ich erkannte diese blonden Locken sofort wieder. Es war Lisanna und sie hatte nicht einen Kratzer. Damit war mir klar was passiert war. 


Einige Wochen später wurde bekannt gegeben das 3 Lehrer und 36 Schüler in den Flammen umkamen weil sie nicht mehr aus dem Gebäude fliehen konnten und sich deshalb im Keller in Sicherheit bringen wollten. Ein Schüler würde also vermisst. Es war ein Junge der es sich zur Aufgabe gemacht hatte Lisanna zu ärgern wo er nur konnte. Ich erfuhr von Lisanna das dieser Junge plötzlich in Flammen stand nachdem sie ihn angeschriehen und geschupst hatte. Nun stand uns eine schwere Zeit bevor. Ich wurde an eine kleine Dorfschule versetzt und musste meiner Tochter nun beibringen mit ihren Kräften umzugehen. Aufgrund des von ihr verursachten Unglücks kam es allerdings dazu das sie sich oft in die Welt der Videospiele flüchtete und auch einmal versuchte sich das Leben zu nehmen. Glücklicherweise konnte ich das verhindern und hatte ihr recht bald alles beigebracht was ich konnte. Leider konnte ich ihr in der Praxis nicht helfen, da mit Feuermagie überhaupt nicht lag. So beschloss ich sie nach Isola zu schicken um dort alles weitere zu lernen.


Während dieser Zeit kehrte Reinhardt auch endlich wieder zurück. Zwar übersät mit Narben, aber er war wieder da. Und ich wurde dann nochmal an eine größere Schule versetzt an welcher ich dann auch die Leitung des Mädchenwohnheims dieser Schule übernahm. Zumindest so lange bis Lisanna vor wenigen Tagen schwer verletzt zu mir gebracht wurde. Die Wunden zu heilen war kein Problem doch jetzt machte ich mir noch mehr Sorgen um die als ich es ohnehin schon tat. So beschloss ich mich an der Schule auf Isola zu Bewerben und wurde auch wenig später schon eingestellt. Und Mal schauen, vielleicht könnte ich auch hier wieder die Leitung des Wohnheims übernehmen.




» Fähigkeiten «


Stärken: 
Meine größte Stärke ist wohl die Hingabe  die ich bei der Erziehung und der Unterrichtung der Kinder an den Tag lege. Außerdem bin ich sehr zielstrebig und gebe nicht auf Ehe ich dieses Ziel nicht erreicht habe. Mein umfangreiches Wissen über Magie ist eine weitere Stärke auf die ich sehr stolz bin. Nicht selten würde ich von anderen Magiern schon als "wandelndes Magielehrbuch" betitelt.
Schwächen: Alkohol. Ich komme auf dieses Zeug einfach nicht klar. Ein Cocktail und ich liege bewusstlos in der Ecke oder Stelle irgendwelchen Blödsinn an. Außerdem mache ich mir immer viel zu schnell und viel zu viele Sorgen. 
Besondere Fähigkeiten: 
Wie schon erwähnt besitze ich die unkontrollierbare Fähigkeit bei Berührung in eine der vielen möglichen Zukünftige einer Person zu schauen. Desweiteren kann ich hier noch meine Wasser- und Heilmagie erwähnen. Außerdem bin ich eine hervorragende Schwertkämpferin.



» Der gute Job «


Tätigkeit auf Isola: 
Wie bereits gesagt wurde ich hier als Lehrerin eingestellt.
Schule und Ausbildung: 
Nach meinem Umzug nach Deutschland habe ich ein Gymnasium besucht um meinen schulischen Abschluss zu sichern. Anschließend habe ich alles studiert was mit für den Beruf des Lehrers als wichtig erschien und mir empfohlen wurde. Sofort danach habe ich meine praktische Ausbildung an einer Schule begonnen.
Bisherige Joberfahrungen im selben Bereich: 
Ich war aufgrund meiner Fähigkeiten bisher immer Sportlehrerin an der Schule und die private Magielehrerin für Lisanna. Was Heilkunde und Kampf angeht habe ich im unterrichten eher weniger Erfahrung. 
Bisherige Joberfahrungen in anderen Bereichen: 
Ich war wie gesagt eine Weile lang mit der Leitung eines Mädchenwohnheims betraut.
Unterrichtsfächer (nur Lehrer): 
Ich kann in den Fächern Sport, Kampf, Magie und Heilkunde eingesetzt werden.



» Outgame «


Charakteravatar: 
Kaori Kanzaki aus Toaru Majutsu No Index und Hinata Hyuga/Usumaki aus Naruto
Zweit- oder Drittaccount:
 Evangeline Usagi und Lisanna
Erreichbarkeit bei Inaktivität o.ä: 
siehe Eva und Lis 
Regelpasswort: 
Passt!




Zuletzt von Mitsuki Mikoto am So 22 Apr 2018 - 22:11 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitsuki Mikoto
Lehrerin
Lehrerin
avatar

Zen 4
Anmeldedatum : 20.04.18

BeitragThema: Re: Mitsuki Mikoto   So 22 Apr 2018 - 6:19

So, stecki ist soweit fertig (und hoffentlich Okey so)
Ich füge dann nur noch n paar weitere Bilder hinzu sobald ich am PC bin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiina Mashiro
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 17
Anmeldedatum : 12.04.15
Alter : 22

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform, Verband am ganzen linken Arm

BeitragThema: Re: Mitsuki Mikoto   So 22 Apr 2018 - 17:35

So, dann wollen wir uns mal zu diesem Steckbrief äußern. ^^

Ich habe in Verbindung mit der Vergangenheit einige Fragen, welche ich dir auferlegen will.

  • Erstere Frage wäre, wie sie nach ihrem Umzug nach Deutschland damit Umgegangen ist. Denn sie war ja schwanger und musste, wenn du schon auf Gesetzeslage anspielst, auch noch in die Schule. Denn in Deutschland gilt die Schulpflicht bis zum Abschluss der neunten - oder zehnten Klasse. Da in diesem Falle eine Lehrerausbildung noch folgte, frage ich mich wie sie das bewerkstelligt hat. Ganz besonders mit der Versetzung ihres Ehemannes, welcher ja beim Bund tätig war. Ich stelle mir das in jedem Falle sehr stressig vor und bitte in diesem Aspekt dann nochmal um genauere Erläuterung.

  • Dann wäre da die Sache mit der zweiten Tochter und dem tragischen Unfall in der Schule. Hier habe ich nichts auszusetzen. Dennoch rege ich hier gerne mal zum Denken an, ob dein anderer Charakter (Lisanna) noch spielbar ist, wenn das ans Licht kommt bzw. ihr nähergebracht wird.

  • Als drittes und letztes bitte ich dich, den letzten Charakter aus deiner Avatarliste zu streichen, da dieser schon bei einem Charakter vergeben ist. Siehe die Avatarliste für weitere Information. Dementsprechend wäre dir diese visuelle Verkörperung untersagt.



Das wäre soweit alles.

Mit freundlichem Gruß
Shiina










Hey,  what color do you want to be?
The true work of art is but a shadow of the divine perfection.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitsuki Mikoto
Lehrerin
Lehrerin
avatar

Zen 4
Anmeldedatum : 20.04.18

BeitragThema: Re: Mitsuki Mikoto   So 22 Apr 2018 - 22:12

so, hoffe mal das es jetz so in Ordnung is :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiina Mashiro
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 17
Anmeldedatum : 12.04.15
Alter : 22

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform, Verband am ganzen linken Arm

BeitragThema: Re: Mitsuki Mikoto   Di 24 Apr 2018 - 14:35

Alles klar soweit! Nachdem die folgenden Sachen abgearbeitet wurden. betrachte den Charakter als Angenommen!










Hey,  what color do you want to be?
The true work of art is but a shadow of the divine perfection.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Mitsuki Mikoto   

Nach oben Nach unten
 

Mitsuki Mikoto

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Lehrer etc.-