StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gemeinschaftsbad der Mädchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Shiina Mashiro
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 23
Anmeldedatum : 12.04.15
Alter : 22

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform, Verband am ganzen linken Arm

BeitragThema: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Mi 18 Apr 2018 - 14:09



Gemeinschaftsbad der Mädchen



Das Gemeinschaftsbad der Mädchen ist mit allem ausgestattet, was eine Frau von Welt für ihre Körperpflege braucht und wahrscheinlich auch haben will. Das Bad selbst ist mit weißen Fliesen an den Wänden an allen Seiten verkleidet.
Am Anfang des Raumes, an der selben Wand sich die große Eingangstür befindet, sind ein paar Waschbecken und Spiegel aneinander gereiht. Manche davon scheinen schon eingenommen zu sein, finden sich doch hier und da ein paar Zahnputzbecher und ähnliche Kosmetika auf dem Abstellbereich der Waschbecken. Der gesamte hintere Teil des Bades wird von einem riesigen Badebecken mit lauwarmen Wasser eingenommen, in welchem man sich in Ruhe baden und entspannen kann. In der Mitte des riesigen Bades sind einzelne Reihen mit großen Spiegeln, Schemeln und Wasserhähnen angereiht, die nach dem Verlassen des großen Beckens gerne nochmal benutzt werden - immerhin baden ja doch mehrere Personen im selben Wasser. Wer sich nicht gerne in Gesellschaft seiner Mitbewohnerinnen waschen will hat auch die Möglichkeit, das in einer der beiden extra abgetrennten Duschkabinen zu tun.
Der Vorraum kann außerdem als Umkleideraum benutzt werden; dort liegen rund um die Uhr frische Handtücher zur freien Verfügung bereit. Die meiste Zeit des Tages gleitet ein angenehmer Duft von Frauenshampoos durch die Luft.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Inori
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 57
Anmeldedatum : 12.04.18
Ort : Einhornland

Miniprofil
Outfit etc.: -

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Do 21 Jun 2018 - 15:23

cf: Zimmer 110 - Helena, Yui & Inori


Mit sanften Schritten bewegte sich Inori in das Gemeinschaftsbad der Mädchen. Die kühle der Fliesen lassen sie kurz artig in einen Schockzustand versetzen. Das Bild des alten Kellers  fiel ihr auf einmal ins Gedächtnis. Eine Gänsehaut überzog ihren Körper und sofort versuchte Inori das Gefühl wieder abzuschütteln. Inoris Blick glitt durch den Vorraum. Eifrig legte sie ordentlich ihre Sachen zusammen und nahm sich ein Handtuch, ihre Waschsachen und ging in das Bad, worin sich erstmal stehen blieb. Der Eindruck überwältigte sie. Ein riesige Badewanne, riesige Spiegel und Abduschmöglichkeiten fand man hier. Sofort fühlte sich die Schülerin wohl und ließ ihre Gedanken treiben, als sie sich in das Badebecken setzte und das warme Wasser über ihren Körper gleitet. Es war eine Genugtuung für die Seele, der Dreck wurde aus den tiefsten Poren raus gewaschen und langsam ließ Inori ihre Seele baumeln. Ihre Gedanken reichten in die letzte Nacht zurück. Der Traum saß ihr immer noch in den Knochen und doch wirkte das passierte schon weit entfernt. Es verblasste, desto mehr Inori versuchte nach der Erinnerung zu greifen. Das Mädchen, welchen sie gesehen hatte, war wie ein Geist blass und durchsichtig. Ob die Mädchen wirklich gleich ausgesehen? Die Schülerin zweifelte schon an ihrem Verstand und ließ sich noch ein Stückchen mehr in das Wasser gleiten. Fremde, die in jenem Augenblick das Bad betreten würden, würden sie nicht mehr sehen. Erst wenn man direkt am Rand stand.

Als sie fremde Schritte hörte, riss die Verbindung zu ihrem Gedächtnis vollkommen  und erschrocken öffnete Inori die Augen. Sie tauchte auf und sah über den Beckenrand. Ein Mädchen, zierlich und eigentlich wunderschön in ihrem weißen Kleid, sah sich panisch um. War sie nicht..aus ihrem Zimmer? Wie hieß sie sogleich! Angestrengt legte Inori die Stirn in Falten und machte sich auch nicht bemerkbar. YUI! Ihr Name war Yui. Argwöhnisch musterte die Schülerin das fremde Mädchen. Sie wirkte zierlich und klein. Höchstwahrscheinlich war sie nicht viel Älter wie Inori selber. Der Duft von Lavendel war stetig in der Luft und Inori musterte das Mädchen noch einige Sekunden, als sie sich richtig im Becken aufsetze, ihre Arme auf das Becken legte und ihren Kopf auf ihre Arme platzierte. "Kann ich.. dir irgendwie Helfen?" Ihre Stimme war selber nur ein Hauch in der Luft. Sie war wie immer Schüchtern, um eine richtige Ansprache zu halten, doch Ino hatte das Gefühl das Yui eh zu dem Mädchen wollte. Beide schliefen in einem Zimmer und vielleicht hatte die unwissende Dämonin das Mädchen ja auch geweckt?










DO YOU KNOW WHATS WORTH FIGHTING FOR? YOU AND I

YOURE AT THE END OF THE ROAD! LAY DOWN YOUR ARMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yui
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 01.10.16
Ort : Rottenmann

Miniprofil
Outfit etc.: weißes Kleid ohne Schuhe

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Do 21 Jun 2018 - 17:44

cf: Zimmer 110 - Helena, Yui & Inori


Als sich Inori bemerkbar machte war Yui sofort wieder beruhigt. Sie mochte es einfach nicht alleine zu sein. Das Badebecken schien auch nicht gerade besonders tief zu sein. Hier musste Yui also keine Angst haben. Der Lavendelduft wirkte auch beruhigend. Noch verschlafen rieb sich das kleine Mädchen nun die Augen. Es war ihr peinlich Inori gefolgt zu sein aber sie wollte sie unbedingt besser kennen lernen. Irgendwie hatte sie so ein komisches Gefühl, als wäre dieses Mädchen mit ihr verwandt. Genauso wie Inori war Yui auch eine sehr schüchterne Person, die sich auch fast nichts sagen traute. "h..heißt du Ino?" fragte die Kleine das Mädchen.  "d.da.darf ich zu dir ins Bad kommen?" das Becken war ja mehr als groß genug. Nachdem Yui diesen Satz ausgesprochen hatte blickte sie schüchtern zu Boden. Wie Inori wohl reagiernen würde? Und für wie alt sie Yui wohl hielt? Schließlich war sie ja kaum größer als einen Meter. Durch das warme Wasser würde sich Yui bestimmt auch besser fühlen, denn die meiste Zeit war sie sehr traurig. Sie kannte hier schließlich ja auch kaum jemanden. Sie musste nun also all ihren Mut zusammen nehmen und versuchen zumindest einen Kontakt aufzubauen. Und da Inori sowieso schon in ihrem Zimmer war würde das bestimmt leichter fallen. Yui wollte doch so gerne einen Ersatz für ihre Familie. Ohne eine seelische Verbindung zu jemandem würde sie ihre Traurigkeit bestimmt nicht überwinden können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Inori
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 57
Anmeldedatum : 12.04.18
Ort : Einhornland

Miniprofil
Outfit etc.: -

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Fr 22 Jun 2018 - 22:54


Verwundert zog das unwissende Mädchen die Augenbrauen zusammen. War dem fremden Mädchen die Hitze zu Kopf gestiegen? Wer sollte sie sonst sein? Nachdenklich musterte sie das noch recht panische Mädchen. Sie nickte, als Yui fragte ob sie Ino sei. Irgendwie...war diese Situation seltsam. Inori war solch eine Aufmerksamkeit eh nicht gewohnt. Noch nie war ihr ein fremdes Mädchen hinter her gelaufen. Warum hatte sie das nicht bemerkt? Schulter zuckend ließ sich das Mädchen ein wenig im Becken treiben und bemerkte die Angst in Yuis Gesicht. "Keine Sorge, in dem Wasser könntest du stehen." Damit war die Frage, ob die Fremde mit ins Wasser kommen dürfte, wohl bestätigt. Inori wusste nur nicht, wie sie das Mädchen einordnen sollte. Sie wirkte zierlich und verletzlich. Genau wie sie selbst. Irgendwie sah Inori sich selbst in dem Mädchen und doch bekam sie es nicht über die Lippen das Mädchen aufzufordern in das Wasser zu kommen. Es war der Dämonin etwas unangenehm. Sie hatte mit solch einen Start in den Tag nicht gerechnet. All die Erinnerungen an de Traum waren in dem Moment verflogen als Yui das Badezimmer beteten hatte und ihre Aufmerksamkeit kreiste nur noch um das Mädchen. Sie wusste nicht viel von dieser Schule und diesem Ort. Doch was blieb ihr übrig, sich auf diesen Ort einzulassen? Mit all seinen fremden Menschen. Vielleicht war es ein guter Moment um mit dem alten Leben abzuschließen und ein neues zu beginnen. Vielleicht war Yui auch der Anfang eines neuen Lebens.

Nachdenklich kräuselten ihre Falten auf der Stirn hin und her und Inori fasste einen Entschluss. In dieser Zeit zog sich das fremde Mädchen aus und sah immer noch leicht panisch in das Becken. "Warte, ich helfe Dir." Es war untypisch für die Schülerin auf eine Fremde so einzugehen. Doch sie hatte zum ersten Mal das Gefühl 'Zuhause' zu sein und da lohnte es sich doch Anderen zu helfen oder? Inori machte einige Schritte durch das dampfende Wasser. Es reichte ihr bis zum unteren Teil ihres Bauches. Sie schätze Yui als einige Zentimeter Kleiner ein, was dazu führen würde dass das Mädchen knapp zur Brust stehen würde. Inori hielt mit roten Bäckchen Yui die Hand hin und half dem Mädchen in das warme Wasser. Es war genau in der Temperatur, in dem man sich wohlfühlen musste. Ein Gefühl von Erleichterung legte sich auf die Züge des Mädchens und sah Yui mit einem herzlichen Blick an. "Siehst du, es ist gar nichts so schlimm." Inori ließ sich in diesem Moment nach hinten fallen und eine kleine Wellte entstand dadurch im Becken, welches Yui an den Beckenrand drückte, wo sie sich festhalten konnte. Keine 30 Sekunden später tauchte das Mädchen auf und sah kichernd zu ihrer vermeintlich neuen Freundin. "Und es tut wirklich gut. Duschen dagegen ist Mist."










DO YOU KNOW WHATS WORTH FIGHTING FOR? YOU AND I

YOURE AT THE END OF THE ROAD! LAY DOWN YOUR ARMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yui
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 01.10.16
Ort : Rottenmann

Miniprofil
Outfit etc.: weißes Kleid ohne Schuhe

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Sa 23 Jun 2018 - 1:03

Inori war nach kurzem Zögern sofort nett zu Yui. Nachdem sich die Kleine ausgezogen hatte, half sie ihr ins Becken. Alleine wäre Yui wohl schwer über den Beckenrand gekommen, denn der war ihr etwas zu hoch. Ihre geringe Körpergröße war manchmal schon recht nervig. "Danke Ino" sagte Yui, nachdem diese Ihr die Hand gereicht hatte. Im Wasser angelangt fühlte Yui sich gleich viel entspannter. Inori hatte recht, es war wirklich sehr angenehm. Und Yui konnte stehen, das Wasser ging ihr gerade bis zum Hals. Unterzutauchen so wie Inori traute sie sich aber nicht. Als die Welle sie an den Beckenrand drückte, nutzte Yui die Gelegenheit um sich sicherheitshalber daran festzuhalten. Bei Inori fühlte sich das kleine Mädchen aber sehr wohl. Auf einmal war sie ihr gegenüber nichtmal mehr schüchtern. "Das ist ganz toll, aber weißt du, ich kann nicht schwimmen, deshalb hab ich Angst." erklärte sie. Es war ihr zwar peinlich, dass sie nicht schwimmen konnte aber zu versuchen es zu lernen würde bestimmt schwierig werden. Nachdem Verwandte von ihr ertrunken waren steckte die Angst ganz tief in ihr. Aber nun war sie ja doch schon zum ersten mal in ihrem Leben in einem richtigen Bad. Vielleicht würde sie es ja auch schaffen schwimmen zu lernen. Yui seufzte. Sie war einfach zu Ängstlich. Wenn sie sich selbst mehr zutrauen würde, dann hätte sie bestimmt schon Freunde gefunden. Nun hoffte Yui, dass sie und Ino richtig ute Freundinnen werden würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Inori
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 57
Anmeldedatum : 12.04.18
Ort : Einhornland

Miniprofil
Outfit etc.: -

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Sa 23 Jun 2018 - 22:35


Sie spürte immer noch das warme Wasser auf ihrem Gesicht. Wie es sich anfühlte wenn man in einer Wolke aus Watte lag. Wasser ist unbeschreiblich und umgibt den Körper ein Gefühl von Freiheit. Schwerelosigkeit. Als Inori aufgetaucht war und zu der immer noch Fremden schaute, bemerkte sie das Zittern in dessen Fingern. Den Ausdruck in dessen Gesicht. Sie kannte diesen Ausdruck. Die Angst war ihr buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Inori zog die Augenbrauen zusammen. "Theoretisch, könntest du nicht untergehen." Inori überlegte nicht lang. Langsam legte sie sich auf das Wasser und ließ sich darin treiben. "Du schwimmst durch die Luft und deinem Fett automatisch oben." So ließ sie ihren Körper weitere Minuten im Wasser treiben und starrte an die Decke. Es war ein sicheres Gefühl wie man in einer Wolke aus Nichts trieb. Die Gedanken kreisten, der Traum war verschwunden. Egal wie sehr Inori versuchte danach zu greifen. Er war weg. Als wäre er nie da gewesen.

Wenige Sekunden vergingen und Ino strampelte sich wieder ins Stehen. Sie sah zu Yui, die anscheinend das unwissende Mädchen lange beobachtet hatte. Sie stand immer noch verloren am Beckenrand und in diesem Moment ergriff die sonst so schüchterne Dame einen Entschluss. Sie würde Yui es zeigen wollen. Die Freiheit des Wassers. Sie ging zu Yui und nahm ihr Handgelenk. "Ich zeig es dir. Keine Sorge ich pass auf." Die Mädchen gingen einige Schritte in das Becken rein. Es war genauso Tief wie am Rand, wurde aber durch die Bewegungen, die die Mädchen verursachten unruhiger. Inori konnte in Yui`s Augen die Angst sehen und nahm auch dessen zweite Hand. "Keine Sorge, dir wird nichts passieren. Ich pass auf dich auf." Inori hatte diesen Ausdruck in den Augen. Eine gewisse Ruhe und eine Sanftmütigkeit, die nur eine Dämoninprinzessin hatte. Doch das wussten die Mädchen ja zum Glück nicht. "Pass auf, ich halte dich fest. Du wirst nicht ertrinken und ich werde bei dir bleiben. In Ordnung? Das Beckenrand ist so weit entfernt, damit du dir nicht den Kopf stößt." Lächelnd sah die Schülerin zu ihrem neuen Schützling. Sie stellte sich hinter Yui, damit Yui einen gewissen Halt hatte. "Und nun lässt du dich langsam nach hinten fallen." Inoris Hände ruhten auf den Schultern des Mädchens. Sie würde nicht Untergehen.










DO YOU KNOW WHATS WORTH FIGHTING FOR? YOU AND I

YOURE AT THE END OF THE ROAD! LAY DOWN YOUR ARMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yui
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 01.10.16
Ort : Rottenmann

Miniprofil
Outfit etc.: weißes Kleid ohne Schuhe

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   Sa 23 Jun 2018 - 23:29

Inori hatte Yuis Angst also bemerkt. Na klar, das war wohl auch nicht schwer zu übersehen gewesen. Es gab schließlich kaum etwas, dass ihr mehr Angst machte als Wasser. Theoretisch konnte sie also nicht untergehen? Und wie sah es in der Praxis aus? Es waren schon viele ertrunken. "Ich bin nicht Fett" meinte Yui beleidigt. Dann beobachtete sie Inori, wie sich diese im Wasser treiben ließ. Es sah so einfach aus doch trotzdem hatte Yui Angst davor es zu probieren.

Nachdem Ino wieder aufgestanden war begab sie sich zu Yui und zog das kleine Mädchen vom Beckenrand weg weiter ins Becken. Da das Wasser durch die Bewegungen immer unruhiger wurde halfen Inoris tröstenden Worte nur wenig. Yui zitterte nun am ganzen Körper vor Angst. Ob sie Inori vertrauen konnte? Würde sie sie wirklich nicht ertrinken lassen? "Ich hab aber Angst Ino." Jetzt wollte sie auch noch, dass sie sich nach hinten fallen lassen würde? Da sie sich gerade nicht bewegten wurde das Wasser wieder ruhiger und die Kleine beruhigte sich auch etwas doch sie zitterte immer noch. Yui musste es versuchen. Sie musste versuchen ihre Angst zu überwinden. "Na gut, aber bittebitte lass mich nicht untergehen Ino, ich hab so viel Angst davor." Yui schloss ihre Augen und ließ sich mit einem lauten Schrei nach hinten fallen. Sie hoffte nun, von Inori aufgefangen zu werden. Sie hatte jetzt schon Panik doch wenn ihr Gesicht erst unter Wasser kommen würde, dann würde sie endgültig vor Angst durchdrehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Inori
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 57
Anmeldedatum : 12.04.18
Ort : Einhornland

Miniprofil
Outfit etc.: -

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   So 24 Jun 2018 - 0:05


Nachdem Yui sich mit einem lauten Schrei in das Wasser fallen ließ, erschreckte sich Inori kurz. Der Schrei erinnerte sich an ihre Mutter und ließ die Dämonin kurzzeitig erstarren. Sie hatt ebemerkt das Yui am ganzen Körper gezittert hatte und sie wusste, wie schwer es war ihre Angst zu überwältigen und doch zwang sie das kleine zierliche Mädchen zu solch einer Tat. Vielleicht war Yui noch nicht so weit oder vertraute dem Mädchen auch gar nicht. Warum soltle Sie auch? Sie war ein kleines junges Ding, das Angst vor einem der Naturelemente hatte. Welche Tat hatte das Mädchen eigentlich vollbracht das Yui sich in solch einer Lebenslage brachte? Doch das plätschernde Wasser brachte Inori in die Realität zurück. Sie schob ihre Arme unter den zierlichen Körper des Mädchens und stellte dann neben das treibe Mädchen. Das Wasser schwappte über das Bäuchlein des Mädchens, doch Yui hatte dennoch ein schweres taubes Gefühl in den Füßen, welches sie früher oder später wieder untergehen lassen würde. "Entspann deine Beine. Atme langsam und ruhig." Inori zitterte. Sie hatte immer den Schrei in ihrem Gehör und irgendwie machte es ihr Angst. Wenn Yui untergehen würde, wäre Inori Schuld.

"Okay, das reicht für Heute." Sie drückte die Beine wieder in das Wasser und legte ihre Hand unter Yuis Rücken und hob dessen Oberkörper wieder in die Senkrechte. Yui war nicht lange getrieben, vielleicht 30 Sekunden. Doch das Mädchen hatte Zeit. Man müsse es ja nicht überstürzen. Zusammen mit Yui gingen die Mädchen wieder zum Beckenrand und sah zu wie Yui sich wieder festhielt. Die Angst schien schweer zu sitzen, doch das störte das Mädchen nicht. Seufzend stieg sie aus dem Becken, nahm ihr Handtuch und ging in die Umkleide. Sie ließ die Fremde dort einfach stehen und eine gewisste Röte in Inoris Gesicht. Sie wusste, das Yui dieses Spektakel nicht auf sich Ruhen lassen würde. Sie ahnte nur nich welches Ausmaß sie damit anrichtete. Ihre Hände zitterten immer noch und unweigerlich ließ sich das Mädchen an der Wand hinuter gleiten. Sie hätte Yui nicht dieser Gefahr aussetzen sollen.










DO YOU KNOW WHATS WORTH FIGHTING FOR? YOU AND I

YOURE AT THE END OF THE ROAD! LAY DOWN YOUR ARMS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yui
Mondklasse Schülerin
Mondklasse Schülerin
avatar

Zen 65
Anmeldedatum : 01.10.16
Ort : Rottenmann

Miniprofil
Outfit etc.: weißes Kleid ohne Schuhe

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   So 24 Jun 2018 - 0:49

Als sich Yui zurückfallen ließ hatte sie voll ung ganz beschlossen Inori zu vertrauen. Sie würde sie rechtzeitig auffangen. Sie schrie laut vor Angst aber wusste innerlich, dass sie sich auf Inori verlassen konnte. Genau rechtzeitig wurde sie von ihr aufgefangen, sodass sie nicht unterging sondern nur mit Unterstützung etwas im Wasser trieb. Ihre Angst hatte nun das maximale Ausmaß erreicht. Mit aller Kraft hielt sich das zierliche kleine Mädchen an den Händen von Inori fest. Sie wollte nun auf keinen Fall loßgelassen werden. Auch Inori schien nun zu zittern und das machte Yui langsam panisch.

Nach etwa einer halben Minute wurde das kleine Mädchen von Inori wieder aufgerichtet. Langsam öffnete sie nun die Augen, während sie gemeinsam zum Beckenrand gingen. Yui war komplett benommen von dem Geschehniss, sie wusste nicht wie sie reagieren oder was sie sagen sollte. Ihr Herz raste und sie zitterte so heftig dass sie sich gerade mal so am Beckenrand festhalten konnte. Geistesabwesend vor Angst merkte sie gar nicht, wie Inori aus dem Becken stieg und sie verließ. Es dauerte ein paar Minuten, bis Yuis Atmung ruhiger wurde und sich auch ihr Herzschlag beinahe normalisierte. Doch da bemerkte sie erst, dass sie alleine war. Wo war Inori denn plötzlich hin? Wie sollte sie aus dem Becken kommen? Die Trittleiter war doch so weit weg. Inori würde sie doch wohl nicht einfach alleine gelassen haben. Sie hatte doch gesagt sie würde aufpassen. Vielleicht war sie ja auch irgendwo hinter ihr, aber da sich Yui mit aller Kraft am Beckenrand festhielt konnte sie sich nicht wirklich im Raum umsehen. Panisch fing die Kleine nun an um Hilfe zu rufen. "Ino, Ino! Bitte, ich will hier raus!" weinte sie. Sie hatte einfach nicht mehr die Kraft sich selbst aus dem Becken zu befreien. Ihr zierlicher Körper hatte einfach zu wenig Muskeln um über den Beckenrand zu klettern und die Leiter war in ihrem emotionalen Zustand einfach viel zu weit weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Luana
Sonnenklasse Schülerin
Sonnenklasse Schülerin
avatar

Zen 39
Anmeldedatum : 13.04.18

Miniprofil
Outfit etc.: hellblaue Röhrenjeans, weiße Bluse mit Blumenmuster, altrosa Slipper

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   So 24 Jun 2018 - 16:28

Luana

cf: Das Wohnheim | 1. Stock | Westflügel | Zimmer 106

Ein paar Minuten musste die Langhaarige schon suchen, bis sie schließlich das passende Schild fand. Hier war auch gleich das Gemeinschaftsbad der Jungs, wie Luana feststellen konnte. Na ob das nicht zu unangenehmen Zwischenfällen führen würde? Die Nixe konnte es sich lebhaft vorstellen, wie die Mädels zu kreischen begannen, wenn aus dem Gemeinschaftsbad der Jungs, die Typen mit einem Handtuch bekleidet rauskamen. Aber vielleicht ging die Fantasie auch mit ihr durch. Zwar würde sich die Neuseeländern ganz sicher nicht zu solchen kreischenden Mädchen zählen, würde aber vermutlich trotzdem ein wenig Starren. Mit einem Grinsen im Gesicht wandte sie sich wieder von der Szene ab, die sich vor ihrem geistigen Auge abgespielt hatte. Da war sie wohl doch noch nicht so munter, wie zuvor gedacht, wenn sie sich schon so etwas vorstellte. "Reiß dich zusammen.", murmelte die Meerjungfrau vor sich hin. Genug der Selbstgespräche, sie war schließlich aus einem ganz anderen Grund hier her gekommen.

Die Hand war bereits an der Klinke, als sie von innen bereits ein wenig Radau hören konnte. Anscheinend herrschte im Gemeinschaftsbad bereits reger Betrieb. Doch wenn Luana genau hinhörte, dann klang die Stimme panisch. Eine Gänsehaut bildete sich und ließ ihr die Haare zu Berge stehen. Ohne groß darüber nachzudenken stürmte die Langhaarige ins Bad. Ihre Sachen pfefferte die Rosahaarige erst einmal in die nächste Ecke, ehe sie mit eiligen Schritten weiter in den Raum trat. Für Bewunderung war auch später noch Zeit. Im Hauptraum angekommen, konnte sie ein Mädchen im Wasser ausmachen, das wirklich beinahe bis zur Gänze im Wasser stand. Wie tief war die Wanne hier bitte?! Oder saß das panische Mädchen im Wasser? Verwirrung machte sich in der Johnson breit, ehe sie weitere Schritte tat und nun beim Becken angekommen war. Das Mädchen war schon ganz aufgelöst. Wo war sie hier nur reingeraten? Luana wollte sich doch nur in Ruhe waschen. Das fing ja wirklich schon hervorragend an. Ohne groß darüber nachzudenken, war sie bei dem weinenden Mädchen angekommen. Das Wasser war nun wirklich nicht sonderlich tief, dass hieß wohl, dass das schwarzhaarige Mädchen einfach nur besonders klein war. "Hey, alles gut. Was machst du denn für Sachen?", sprach die Langhaarige zum unbekannten Mädchen und hielt ihr eine Hand hin, damit sie weiteren Halt finden konnte. "Ich bring dich mal hier raus.", und mit diesen Worten packte Luana das Mädchen, setzte es sich auf die Hüfte und wartete aus dem Wasser.

Endlich hatten sie das Monsterbecken verlassen und die Rosahaarige setzte das Mädchen wieder ab. Na hoffentlich hatte Luana dem jungen Ding nicht noch einen weiteren Schreck versetzt mit ihrer Rettungsaktion. Was machte die Schwarzhaarige eigentlich alleine in einem Becken, womit sie nichts anzufangen wusste? Wollte sie sich umbringen? Mit vor Schock geweiteten Augen betrachte sie das junge Mädchen. Konnte es sein, dass man in solch jungen Jahren wirklich schon diese Gedanken hatte? "Ich...tut mir leid, ich hol' dir mal ein Handtuch.", und mit diesen Worten erhob sich die Blauäugige auf der Suche nach einem Handtuch, welches sie der Unbekannten reichen konnte.


out: wenn was nicht passt, sagt bescheid










bla bla bla ... Weißbrot

Outfit

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Gemeinschaftsbad der Mädchen   

Nach oben Nach unten
 

Gemeinschaftsbad der Mädchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Gemeinschaftsbad der Mädchen
» Mein Mädchen ist weg.
» Auf nach Alabastia
» Häherfeder + Samtfell (geheime Liebe)
» Der Flügel der Finsternis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: 1. Stock :: Mittelflügel-