StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Grosse Wiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Grosse Wiese   Sa 10 Okt 2009 - 23:12

das Eingangsposting lautete :

Grosse Wiese



Die grosse Wiese zum relaxxen ist für Tier und Mensch perfekt geeignet. Sie ist überseht mit kleinen süssen Gänseblümchen und hier und da Löwenzahn. Eigentlich kann man sagen es ist eine normale Wiese, doch wie die magischen Wesen im Waisenhaus so gibt es auch hier magisches~ °-°


Zuletzt von Mitsuki am Mo 3 Jan 2011 - 20:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 22:02

Die Dämonin lachte kurz auf. "Wenn ich jemanden eine Spritze in den Arsch rammen will, wird das auch geschehen, egal wie sehr der oder diejenige sich anstellen mag." Ein überbreites Grinsen zierte ihr Gesicht. Sie würde es auf jeden Fall machen. So einen Spaß würde sie sich sicherlich nicht entgehen lassen. Dann wurde ihr Blick wieder ernster, doch sie lächelte leicht. "Ja, bin ich. Nach deiner Aura zu beurteilen, bist du auch einer. Aber...", sagte sie nachdenklich und schaute ihn leicht fragend an. Was war es noch gleich - worüber sie am Anfang fast einen Scherz gemacht hatte? ~ Dämonen fangen auch was mit Engeln an? Ach ja.~ "...du bist nicht nur ein Dämon, oder?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 22:15

Kyrin nickte kurz angebunden. "Stimmt. Ich bin nicht nur ein Dämon. Sondern auch ein halber Engel. 2 völlige Gegenteile verbunden in einem. Total nervig..." sprach er in einem ruhigen Ton und starrte dann in den Himmel. "Du bist vermutlich mit dem Vorurteil geboren, das Engel deine Feinde sind, oder?" fragte er sie mit einem fragenden Blick.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 22:27

Emilie schaute kurz nachdenklich und musste dann lachen. "..naja, vielleicht damals. Ich muss sagen.. eine meiner besten Freundininnen ist ein Engel. Also: Nichts mit Feinde. Außerdem habe ich keine Vorurteile gegen irgendwelche anderen Wesen... Selbst ein Engelchen, kann böse werden und zu einem Dämon mutieren." Die Dämonin setzte sich wieder aufrecht hin. Langsam merkte auch sie, dass sie immer schwächer wurde. Sie seufzte schwer. "Wenn ich gleich ohnmächtig werde, bringst du mich NICHT zum Krankenzimmer.", sagte sie in einer eher raue und wütenden Tonlage. Ihr Blick war ernst. Würde sie wieder in das Krankenzimmer kommen, würde sie sterben. Ja, ganz einfach sterben. Die Dämonin hielt sich den Kopf. "..das ich mal mit erleben werde, dass ich erschöpft sein kann~"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 22:43

Kyrin lächelte. "Keine Sorge. Ich werde dich schon nicht dahin bringen. Was soll ich dann aber machen? Dich in meinem Zimmer verstecken bis du wieder aufwachst?" fragte der Anonuto dann doch und setzte sich ebenfalls auf. Kyrin spürte die Aura der Dämonin immer schwächer werden. "Ich bin kein Arzt aber es scheint dir wirklich schlecht zu gehen. Kann ich irgendwie helfen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 23:04

Die Dämonin grinste ihn an. "Hauptsache nicht zum Krankenzimmer.", sagte sie und das grinsen verschwand. Sie lies ihre Hand wieder auf ihre Beine sinken und schaute ihn an. "Keine Sorge. Ich werde das schon über..." Klack. Alles Schwarz. Ihr Körper hatte genug. Ihre Augen waren geschlossen und sie fiel langsam nach hinten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 23:11

Kyrin sah zu Emilie die ihren Satz nicht mal beenden konnte. Bevor ihr Rücken auf den Boden fiel, fing Kyrin die Dämonin noch auf. "Wieso war mir das so klar?" murmelte der Anonuto und legte Emilie sanft auf den Boden und stand auf. Man was soll ich jetzt machen? Sie will scheinbar um keinen Preis ins Krankenzimmer. Na gut. Dann hab ich wohl oder übel keine Wahl. Ich muss sie in mein Zimmer bringen... Der Schüler trug Emilie nun Huckepack zu seinem Zimmer...

tbc: Zimmer von Kyrin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 21 Nov 2009 - 23:14

Zwar war Emilie total weg. Doch bemerkte sie, wie sie weggetragen wurde. In die Dunkelheit hinein jammerte sie nicht ins Krankenzimmer zu kommen. Doch hatte sie eine Wahl? ~

tbc: Da wo mich Kyri-Kyri hinbringt. :3
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Fr 27 Nov 2009 - 18:17

>> pp Strand




Ein lauer Wind wehte über die Wiese und wog das Gras seicht in alle Richtungen. Auch die Blätter der Bäume tanzten dank einem leichten Luftzug, der aufgekommen war. Trotz allem schien die Sonne und sandte ihre Strahlen hinab auf die Erde. Sie waren warm... es tat gut sie auf der Haut zu spüren und es schaffte ein Gefühl von Geborgenheit. Die Hände hinter dem Rücken verschränkt, lief Liv über eine große Wiese hinweg, einmal tief durchatmend. Wie wahnsinnig gut es doch tat an der frischen Luft zu sein! Inzwischen fielen auch die letzten Sandkörner von ihrer Kleidung, welche sich von ihrem ebenen Strandbesuch fest gesetzt hatten. Die langen schwarzen Haare waren mit einer Spange nach oben gesteckt, doch fielen trotzdem noch einige Strähnen in ihr zartes Gesicht, welches durch die Sonne einen weichen Glanz verliehen bekam. Ihre großen, silbernen Kreolen begannen in Anbetracht des Lichtes ebenso zu Glänzen, gleich ihren Armreifen am linken Handgelenk. Sie trug eine schwarze Leggins mit einem Jeansrock darüber. Passend ein weißes Oberteil, dessen Schnitt etwas schief geschnitten war. Die linke Schulter lag frei, wogegen die rechte völlig bedeckt war.
Diese Dizzy war echt komisch und die Akemida hatte keinen Schimmer, was sie von dem Mädchen halten sollte. Aber Sie konnte Liv ein wenig ablenken und es war schon ein Weilchen her, seit dem sich die Schwarzhaarige auf so ein intensives Gespräch eingelassen hatte. Es tat ihr wohl doch ganz gut mal unter Leute zu kommen. Selbst dann, wenn es eher ungewollt war. Sie konnte sich immer noch nicht mit dem Gedanken abfinden, dass sie ihre Eltern mehr oder minder in ihren Flügeln bei sich trug. Es war eine komische Vorstellung und irgendwie auch mehr als unreal. Aber... was war hier bitte schön real? Alles war doch anders und unerklärlich. Es gab so viele Dinge, von denen Liv bisher noch keine Ahnung hatte. Das wollte sie eigentlich auch nicht ändern. Vielleicht war es auch die Angst etwas neues kennen zu lernen, die sie davon abhielt auf andere zu zu gehen? Zumindest auf jene Personen, die auch solche komischen Fähigkeiten hatten. Sie dachten doch völlig anders. Sei es vom Verhalten, Aussehen oder deren Ansichten. Allerdings... irgendwie und irgendwo hatte Liv doch auch Gemeinsamkeiten mit ihnen, oder nicht? Sie war selbst nicht ganz normal, wollte die Akemida das aber nicht richtig zugeben. Sie war ja eher der Typ, der ihre „Herkunft“ beziehungsweise das X-Gen verleugnete. Es kam äußerst selten vor, dass sie dieses mal zum Vorschein kommen lies. Sie wollte einfach... ganz normal sein. So normal man eben sein konnte, doch das war hier ja unmöglich. Vielleicht sollte sie doch auf das heutige Fest gehen - einfach versuchen sich etwas zu integrieren oder probieren Spaß zu haben.
Ein Vogelschwarm flog über sie hinweg, von denen lautes Flügelschlagen kam. Ihre klaren blauen Augen, die ein wenig mit schwarzer Farbe geschminkt waren, wanderten nach oben und beobachten, wie die Getiere vorüber zogen. Die hatten es gut. Sie waren so frei und konnten tun und lassen, was sie wollten. Irgendwann einmal 18 sein... Bis dahin war es aber noch ein weiter weg, woraufhin ihr ein leichter Seufzer entrann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Sa 28 Nov 2009 - 20:09

pp: Sternenwasserfall

Was soll das? Wieso? Irgendwie ging dem Anonuto in letzter Zeit alles viel zu schnell. Alles. Heute hatte er Emilie und Liv einigermaßen kennengelernt. Ersteres sogar geküsst? Naja. Es war ein Notfall. Dazu kam noch Liv aus der er einfach nicht schlau wurde. Er hatte sie ja manchmal gesehen aber trotzdem. Irgendwie scheint sie sich hier fehl am Platze zu fühlen. Dann zu guter letzt die wohl durchgedrehte Kobato. Seine Eltern seien tot? Lachhaft. Nie und nimmer war das wahr. Doch irgendwas sagte ihm es stimmte. Ob es seine Dämonenhälfte war oder was anderes wusste er nicht, und er wollte das Gefühl einfach ignorieren, was auch passierte. Er war so in Gedanken versunken dass er einfach weiterlief bis er gegen ein Mädchen lief das in den Himmel schaute. Das holte ihn wieder in die Realität. Kurz musterte Kyrin das Mädchen um zu sehen wer das war. Und es war Liv. Hm... bei ihr muss ich mich auch entschuldigen. Sie ist ja erschienen wie auf Ansage.... dachte der Anonuto sich und kratzte sich kurz verlegen am Hinterkopf. "Sorry ich wollte dich nicht anrempeln. Ich war in Gedanken versunken." Dann seufzte Kyrin. "Ich wollte mich für vorhin nochmal entschuldigen. Ich wollte dich nicht sitzen lassen. Ich konnte kurz meine andere Hälfte nicht kontrollieren." Ob sie ihm verzeiht? Es war ja nichts weltbewegendes...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   So 29 Nov 2009 - 11:18

Im Augenblick war sie so sehr mit sich selbst beschäftigt gewesen, dass sie gar nichts anderes um sich herum wahrgenommen hatte. Somit auch nicht, dass sie nicht mehr alleine war. Aber hey, hier war ja nicht ihr eigener Privatplatz - so schön das auch wäre. Normalerweise konnte Liv ihr Zimmer als solches bezeichnen, aber das würde auch nicht mehr lange so gehen, wenn sie zurück dachte. Als der Vogelschwarm vorüber gezogen war, senkte sie ihr Haupt langsam wieder und taumelte ein - zwei Schritte nach vorn, als sie einen kleinen Stoß verspürte. Gleichzeitig zuckte die Akemida zusammen, da sie eine Stimme vernahm und alles etwas überraschend kam. Liv war nicht darauf gefasst. Somit glitten ihre Arme anschließend an die Seiten und das Mädchen fuhr herum. Als realisiert wurde, wer ihr gegenüber stand, stutzte sie leicht und der Kopf wurde in die Seitlage gelegt. Wahnsinn.. anscheinend ist die Insel wirklich so klein, dass man Jedem 10 mal am Tage begegnet... dachte die Schwarzhaarige sarkastisch, legte den Kopf in die Seitlage. Jaja, schon okay. Hab auch nicht aufgepasst... Letzteres wurde nur flüchtig und kleinlaut hinterher gesagt, als ob es nicht weiter Bedeutung in sich trug. Sie für ihren Teil hatte sich wenigstens nicht in Bewegung befunden und konnte somit einer möglichen Verletzungsgefahr entgehen - denkst'e. Nanu, eine Entschuldigung? Damit hatte sie ja nun gar nicht gerechnet. Nein. Halt. Moment. Gleich zwei. Man konnte ihr die Verblüffung geradewegs ansehen. Vermutlich hatte sie diese auch gar nicht verdient, was Liv natürlich nie offen sagen würde! Brich dir keinen ab, ist schon in Ordnung. Ich meine, du brauchst dich wegen nichts zu rechtfertigen. Die beiden kannten sich immerhin kaum. Deswegen war es wohl auch unnötig ein Pflaster wieder ab zu reißen. Sie wusste nicht, in wie weit das mit jener so genannten 'anderen Hälfte' oder was auch immer stimmte. So was würde sicher auch keinen großen Unterschied machen. Sag bloß, du hast dich deswegen hier her gequält..? Erkundigte sich Liv und zog fragend eine Braue in die Höhe.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   

Nach oben Nach unten
 

Grosse Wiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20 ... 35  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Grosse Wiese
» Meine grosse Liebe verspielt
» nicht jede grosse liebe braucht ein happy end! ...danke Bine
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?
» die wirklich große liebe...trennung!?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Stadtpark-