StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Inos CodeEcke :)
Das Haus im Park
Aufträge, Wünsche und so
Zimmer Nr. 204 [Viererzimmer] - Akaya, Matthew, Lavinia, Damian
Zimmer Nr. 110 [Dreierzimmer] - Inori, Yui, Helena
Lucinas Beziehungskasten
Rosenverteilung
Jacob Chandler
Tyrus [Erzieher]
Levi's Handy
von Inori
von Isalija
von Akari
von Lavinia Efe
von Yui
von Lucina Bloom
von Tyrus Wish
von Leviathan
von Leviathan
von Kazuya Kouya
Heute um 2:31
Heute um 0:11
Gestern um 23:38
Gestern um 23:14
Gestern um 19:45
Gestern um 17:36
Gestern um 13:01
Gestern um 9:55
Gestern um 9:12
Gestern um 6:03

Teilen | 
 

 Grosse Wiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Bürgermeister Koji

Zen 112
Anmeldedatum : 10.10.09

Miniprofil
Outfit etc.:

BeitragThema: Grosse Wiese   Sa 10 Okt 2009 - 23:12

Grosse Wiese



Die grosse Wiese zum relaxxen ist für Tier und Mensch perfekt geeignet. Sie ist überseht mit kleinen süssen Gänseblümchen und hier und da Löwenzahn. Eigentlich kann man sagen es ist eine normale Wiese, doch wie die magischen Wesen im Waisenhaus so gibt es auch hier magisches~ °-°


Zuletzt von Mitsuki am Mo 3 Jan 2011 - 20:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Mi 11 Nov 2009 - 13:17

>>>Von der sternenklasse dingens unterricht XD

So perfekt also jetzt fehlen nur noch die schüler. Natürlich wartete ich auf sie. Der frische wind bließ mir durch haar. Ahhh da merkt man das man frei ist..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 20:07

>>Einstiegspost

Endlich frei, der Unterricht war so gut wie vorbei. Also gut sie hatten Mittagspause, aber warum diese nicht ausnutzten um etwas zu entspannen und am besten macht man das auf einer Riesigen Wiese. Der Himmel strahlend blau, am Abend gibt es ein Stadtfest, kann es nicht noch besser werden. Kobato die gerade mal Sechzehnjährige Schülerin sitzt auf ihrer Decke, mitten in der Großen Wiese. Von hier hat man einen Super ausblick und beim Atmen riecht man das Gras, die Erde und den frischen Wind, der ihre langen Haare zu Tänzen einlädt und mit ihnen wild um die Wette flattert. Mal nachhinten, so dass die Haarpracht einen braunen glänzenden Schleier bildet und mal nach vorne, hier kitzeln sie ihr im Gesicht und versperren die Aussicht auf die Landschaft. Auf der Decke ist ihr Essen in einer Lunch box, ein kleines Stückchen vom Reis fehlt was sie sich genüsslich in den Mund geschoben hatte, etwas Fleisch und gekochtes Gemüse so wie ein Bento finden sich darin. Yakitori wäre ihr lieber gewesen aber das jeden Tag zu essen soll angeblich ungesund sein. Zu dem Essen trinkt sie einen Eistee mit Zitronen Geschmack, der Pfirsich war Heute alle, sie musste also neuen kaufen und als Nachtisch gab es Schweizer Schokolade, sie hatte davon irgendwie immer genügend an Vorrat da. Wohl weil sie damit Kyrin auch bestechen konnte, den dieser liebte Schokolade wie andere Leute das Leben. Gerade nippte sie an ihrem Becher, der in grünen Farben schimmerte als sie inne hielt, ihre Nacken Haare stellten sich auf und ein unangenehmes Gefühl durch fuhr sie. Ihre rechte Schläfe fing an zu pochen. Der Wind wurde kalt und sie fror etwas, die Schuluniform mit dem knappen Rock und den kurzen Ärmel wegen des Sommers waren nicht gerade praktisch, die Jacke hing in der Schule. Seufzend ließ das Mädchen ihre Kopf hängen, das hätte sie eigentlich vor raus sehen sollen. Baka – Idiotin. Schimpfte sie leise mit sich selbst und zog ihre Beine die angewinkelt waren z sich heran und schlang noch dazu ihre Arme um die Beine. Die Schuhe hatte sie wohl weißlich davor ausgezogen um die Decke nicht schmutzig zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 20:20

->Einstieg


Langsam schritt der Anonuto auf der großen Wiese herum. Etwas langweilig war ihm schon. Er biss ein Stück von einem Schokoriegel ab und lief einfach weiter. Nun, da Mittagspause war und er keine Gesellschaft hatte, wusste er nicht genau was er machen sollte. Seine Schokolade würde ihm schnell ausgehen. Mit dem Lied "Into the Black" in den Ohren erkannte er von weiten ein kleines Mädchen. Mädchen ansprechen? Ne... Kyrin lief einfach weiter bis er erkennen konnte wer es war. Kobato. Eine Kindheitsfreundin die wohl genauso stur wie klein und doch recht liebenswert war. Kyrin schaltete seinen MP3-Player aus und ging zu ihr rüber. Sie würde ihm wohl Gesellschaft leisten müssen. "Hey Kobato." begrüßte er sie einfach mal und sah sie von oben herrab an, was auch der Fall sein würde wenn sie stehen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 20:34

Jemand der unweigerlich hinter ihr Stand hatte ihren Namen gerufen und als sie sich umdrehte um nach zu schauen wer es war sah sie ihn. Kyrin! Kam so gleich aus ihr heraus geschossen und sichtlich überrascht. An solch einen Ort hätte sie ja jeden erwartet sogar Gevatter Tod aber nicht ihn. Mit Schokolade in den Händen und auch etwas am Mund blickte der hoch gewachsene Junge zu ihr hinunter. Ihre Überraschten Gesichtszüge glätten sich und nun lächelte sie ihn an. Komm setzt dich zu mir und leiste mir Gesellschaft. Etwas rutschte sie zur Seite, Platz genug war ja auf der Decke, sanft klopfte sie mit den Fingerspitzten auf die Decke um ihm seinen Platz zu zeigen. Eigentlich hatte er sich in all den Jahren nicht so sehr verändert. Es viel ihr gerade in diesem Augenblick ein, als sie die Flecken um seine Mundwinkel bemerkte die von der Schokolade stammte. Er aß Unmengen davon ohne Dick zu werden, was wohl daran lag das er einfach zu viel Sport betrieb, er war ja jetzt schon so fest und breit wie ein Schrank. Ein Muskulöser Oberkörper, dazu die schlanke Statur die in die Höhe geschossen war. Als Kinder war sie immer groß gewesen und sogar einen Fingerbreit größer wie er, das hatte sich aber nach einem Jahr als sie Sieben wurde gegeben, ab da an hatte sie ihn nicht mehr ein holen können und irgendwann hörte sie auf zu wachsen. Nun reichte sie ihrem Sandkastenfreund bis an die Schulter, zu mindestens endete ihr Kopf dort, immer hin etwas. Sie schüttelte leicht ihren Kopf um den Gedanken von sich abzuschütteln, sie nahm den Eistee und einen Becher. Willst du etwas zu trinken? Ich hab auch noch was von meinem Essen, irgendwann wirst du noch Dick von der Schokolade. Meinte sie dann kichernd und zeigte ihm ihre Schweizer Schokolade. Etwas Bewegung würde ihr wohl nicht schaden, nach dem ihr ja so kalt war. Und als sie ihm eingeschenkt hatte, egal was er sagen würde, drehte sie den Verschluss zu und reichte dem Jungen mit der sonderbaren Haarfarbe ein Taschentuch um sich sauber zu machen. Orange, ist selten in Japan ja was eigentlich so gut wie unmöglich trotzdem hatte er diese Haarfarbe, dadurch wirkte er sehr rebellisch was aber wohl auch an seinem mürrischen Gesicht lag, fast so als wären die Gesichtszüge so verwachsen das er nie wieder anders rein blicken konnte. Doch dafür kannte sie ihn nun mal zu gut, er war anders, auf den zweiten Blick. So wie vieles hier auf der Insel. Mach dich schnell sauber bevor es noch jemand merkt, du klecker Bär. Neckte sie ihn mit einem aufleuchten in den Augen und einer spöttischen Miene.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 20:43

Mit seinen eleganten Schritte kam der Magier den Weg entlang, an seinem Mundwinkel klebte ein wenig Blut, beim ablecken von seinem Finger hatte er sich ein wenig schmutzig gemacht, dies ignorierte er aber, zum Teil auch weil er es nicht merkte, er war bereits spät dran. Überall hatte er nach ihr Gesucht, als er sie auch schon im Stadtpark fand, zusammen mit einem anderen Jungen welcher ebenfalls orangene Haare besaß. Schnell war er an die Seite seiner Herrin heran getreten und verbeugte sich, den Zylinder nahm er dabei kurz ab. Als er wieder gerade stand fragte er: "Miss, belästigt sie dieser Straßenköter? Oder handelt es sich dabei um einen Freund?" Natürlich wusste er das es sich um einen Freund handeln musste wenn er bei seiner Herrin saß, doch heute war er extrem 'verspielt' und seine Augen leuchteten wieder blutrünstig.

out: Hoffe mal es macht euch nichts aus aufgetaucht zu sein? ^^"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 20:52

Kobato, scheinbar fröhlich wie immer, reichte ihm ein Taschentuch mit dem er sich seine Mundwinkel von der Schokolade befreien konnte. Beleidigt nahm er das Taschentuch an und wichte sich die Schokolade weg. Doch schon kam ein anderer Junge, keine Ahnung wer das war, und beleidigte ihn als Straßenköter. Kurz räusperte sich Kyrin. "Ich hoffe sie haben nicht mich mit Straßenköter gemeint, sie kleiner, wertloser Bettvorleger." sprach er im gleichen Ton wie dieser verdammte Schnösel vor ihm und hinter seinen Augen sah man förmlich seinen Geduldsfaden der straff gespannt war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 21:04

Etwas verwirrt blickte sie zwischen den beiden hin und her. Wie kam es nun dazu nun dazu müsste ich wohl etwas weiter ausholen, Lux so wie der andere Junge hieß war Kobato‘s Butler. Mehr oder weniger sie hatte ihm mal geholfen und seit dem lag er ihr zu Füßen könnte an so sagen. Also gebeten hatte Kobato ihn nicht und aufgeregt hatte er sie auch, aber eigentlich ist er ein lieber Junge und sie hat ihn recht gern. Nur die beiden können sich nicht leiden, warum nun da fragt ihr die falsche. Obwohl beide Orange haarig sind und wenn ich jemals gesagt habe das, das selten ist so nehme ich es zurück. Die beiden sin eindeutig ein Phänomen. Aber nun zurück zu der ziemlich blöden Situation. Sie würden sich wohl den ganzen Tag lang böse angucken, Schimpfwörter an den Kopf schmeißen und schließlich kämpfen das musste sie verhindern. Lux! Hallo, ich hab was zu essen gemacht probier doch bitte und sag ob es dir schmeckt. Damit stopfte sie dem Jungen ein Stäbchenvoll mit Reis in den Mund. Kyrin hingegen bekam seine Schokolade in den Mund geschoben. Gut das ihr hier seit ich finde es schön nicht alleine zu essen. Wie war den euer Unterricht meiner war ganz gut und recht interessant vor allem in Kunst, ich glaub ich hab mich verbessert. Los Lux setzt dich zu uns. Die braunhaarige versuchte die Situation zu glätten in dem sie einfach von belanglosen Dingen redete. Wer weiß was die beiden sonst noch so für Unsinn im Kopf hatten. Schlimmer wie kleine ungehorsame Katzen und sie als Mutter. Sie rieb sich ihre Arme und blickte nach oben in den Himmel. Findet ihr es nicht etwas kalt hier, ich hab meine Jacke in der Schule vergeben. Dennoch ist es doch nicht normal so ein Wetter Umschwung, wobei sie gutes Wetter angesagt hatten und es auch nicht nach schlechten Wetter aussieht. Nun richteten sich ihre braunen Augen auf ihr Mittag essen. Vorsichtig aus den Augenwinkeln beobachtete sie beide Jung's die zu ihrer linken und rechten saßen, manchmal verstand sie bei ihnen in Gesellschaft die Welt nicht mehr. Und außerdem hatte sie immer nur diese Gesellschaft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 21:13

Der Puppenspieler wollte gerade auf die Bemerkung des Anonutos eingehen als sich Kobato einmischte und einfach so ein wenig von ihrem Essen dem Jungen in den Mund schob. Als es der Puppenspieler geschafft hatte nicht zu ersticken sagte er: "Verzeiht mir Miss, ihr solltet mir wirklich nichts von ihrem Essen abgeben, dennoch schmeckt es hervorragend." Als sie ihm anbot sich zu setzen schüttelte der Junge den Kopf. "Verzeiht, ich denke das geht zu weit." Er stellte sich gerade hin und auf die Frage was sie ihm Unterricht getrieben haben bekamen die Augen des Jungen wieder einen wahnsinnigen Ausdruck, er erinnerte sich wieder an das Angebot zu kämpfen und seine Finger zuckten kurz, dann jedoch meinte er: "Nichts besonderes Miss." Als seine Herrin zugab zu frieren verneigte sich der junge Mann. "Wenn ihr es wünscht dann würde ich euch meine Jacke anbieten." Seine Augen waren aber immer noch auf den anderen Jungen gerichtet, um seine Herrin jedoch nicht zu enttäuschen wandte er sich von beiden ab und schaute in die Ferne, ja, in der Tat, heute war er wirklich 'verspielt' denn wieder war dieses wahnsinnige leuchten in den Augen und ein ebenso wahnsinniges Grinsen zu sehen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   Di 17 Nov 2009 - 21:20

Kyrin schien kurz davor ihn anzugreifen. Nur würde er wohl ohne sein Schwert das schön in seinem Zimmer war den kürzeren ziehen. Doch bevor er überhaupt was machen konnte, wurde ihm ein Stück Schokolade ins Maul gestopft. Das hatte betäubende Wirkung bei Kyrin. Jedoch stand er einfach weiter, weil er nicht sitzen wollte und sah zu Lux. Dieser hatte so ein verrücktes Grinsen im Gesicht und seine Augen blitzten nur so vor mordlust. Bei Kyrin war es anders. Ein Auge blitzte ebenso mordlustig wie Lux zurück während das andere Auge ihn irgenwie bedrohungslos ansah. Der Anonuto war wahrlich ein Halbwesen. "Meiner war wie sonst immer. Langweilig aber lehrreich." sprach er ohne den Marionnetenspieler aus den Augen zu verlieren. Doch sah der Anonuto dann letzten Endes doch zu Kobato. "Wenn dir kalt ist, hättest du dir eine Jacke mitbringen sollen." gab Kyrin ehrlich zu und sah dann in den Himmel.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Grosse Wiese   

Nach oben Nach unten
 

Grosse Wiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 35Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 18 ... 35  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Grosse Wiese
» Meine grosse Liebe verspielt
» nicht jede grosse liebe braucht ein happy end! ...danke Bine
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?
» Grosse Versamlung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Stadtpark-