News: Ein wunderschöner Samstag! Sogar die Sonne soll sich heute richtig lang blicken lassen!
Neuestes Mitglied: Ai Mikaze
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
A oder B?
kleiner Teich
Postingpartner gesucht~
Was hört ihr gerade?
Rosenverteilung
Ich...
Geheimnisvoller Dungeon
Attributsreworks & Sonderaktionen
Pokémon | Sommerevent 2.0!
Regelerweiterungen und Änderungen im Staffteam !
von Shizune
von Yui
von Yui
von Yui
von Yui
von Yui
von Roy Mustang
von Gast
von Gast
von Gast
Sa 4 Nov 2017 - 21:09
Sa 4 Nov 2017 - 1:54
Mo 30 Okt 2017 - 11:09
Di 10 Okt 2017 - 23:51
Di 10 Okt 2017 - 23:50
Di 10 Okt 2017 - 23:49
Sa 3 Jun 2017 - 21:29
Mo 1 Mai 2017 - 23:20
Mo 1 Mai 2017 - 14:10
Mo 24 Apr 2017 - 18:49

Austausch | 
 

 Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 25 ... 46  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Bastard
Bastard
avatar

Zen : 97
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 26
Ort : cows. no kangaroos.

Miniprofil
Mood: mit dem falschen Fuß aufgestanden :c
Outfit etc.: Jogginghose & Hoodie
AG:

BeitragThema: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   So 29 Jan 2012 - 14:39

das Eingangsposting lautete :

Vor dem Waisenhaus



Das Waisenhaus ist ein gigantisches Gebäude, das vorallem in der untergehenden Abendsonne sehr einladend wirkt. Links vom Hauptgebäude, in welchem die normalen Zimmer der Jungen und Mädchensind, befindet sich der Neutrakt und hinter dem Hauptgebäude haben die Badehäuser samt Aussenbad ihren Platz gefunden. Der Platz vor dem Waisenhaus ist sehr gross, sogar ein Basketballkorb hat hier noch hingepasst.
Im obersten Geschoss des Neutraktes befinden sich die Zimmer der Erzieher!
Die Treppe ausserhalb ist lediglich ein Fluchtweg und darf in der Regel auch nur als ein solcher genützt werden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Mo 20 Feb 2012 - 17:27

Die Röte in seinem Gesicht verschwand langsam und sein klopfendes Herz beruhigte sich ebenfalls, weshalb er erleichtert wirkte. Angestrengt zog er seine Augenbrauen zusammen und starrte einfach woanders hin. Er versuchte den nackten jungen Mann vor sich einfach komplett aus zu blenden und einfach an was anderes denken. Nur an was? Der Blonde fing dann plötzlich an leise zu summen und gedanklich ein paar Strophen zu singen, denn eine bessere Ablenkung war ihm im Moment einfach nicht eingefallen. Are you ready? saa Let’s song! yume wo utaou sora ni utaou hajikeru monogatari ni shichaimashou mirai no chizu wo kimi to egakou kono REBORYUUSHON sang der Blonde gedanklich und der nackte vor ihm war total vergessen. Den Impuls dumm mit zu wippen unterdrückte er einfach, doch das summen konnte man wohl nicht überhören. Naja, ihm auch egal was die anderen jetzt von ihm denken würden, so lange sie nicht dahinter kamen das er schwul war. Das Gespräch zwischen den beiden bekam Kaoru garnicht mit, obwohl er direkt daneben stand. Lag vielleicht daran das er gerade tief in seinen Gedanken war und sie einfach ausblendete. Sein Blick erfasste die anderen Schüler, die plötzlich mit irgendwelchen Koffern im Waisenhaus verschwanden und eine wütende Schulärztin. Fragend zog er eine Augenbraun in die Höhe und augenblicklich fand er sich in der Realität wieder. Nur noch ein paar Wortfetzen drangen an sein Ohr und er konnte die Situation nun verstehen. Die Schulärztin war wohl etwas sauer, dass sie in so einem Moment einfach weg gingen und das machten was sie wollten. Auf einer Seite war es irgendwie nett das sie die Neue in ihr Zimmer begleiteten, doch auf einer anderen verstand er auch Amelie. Es war jetzt einfach zu gefährlich sich auf zu teilen. Der junge Mann machte Anstalten zu gehn und verwandelte sich zurück, weshalb Kaoru wieder den Blick auf ihn richtete. Nun konnte er wieder schauen ohne vor Scham rot anzulaufen. Das war wirklich erleichternd. Tschüss! ~ sagte er knapp und winkte dem schwarzen Panther zu, der sich auf den Weg zu seiner eigenen Gruppe machte. Das er davor Ria auf die Wange geküsst hatte ließ ihn etwas stutzen. Also waren sie jetzt zusammen oder nicht? Ist das jetzt dein Freund? fragte er einfach direkt und ließ seinen Gedanken freien lauf. Das gestottere das er vorhin so am Rande mitbekommen hatte war auch sehr verdächtig gewesen. Vielleicht mochte sie ihn wirklich oder die Nacktheit des Jungen war ihr einfach so unangenehm wie ihm selbst gewesen. Doch er würde sicherlich gleich seine Antwort darauf bekommen, dass dachte er zumindest. Vielleicht würde die Lilhaarige neben ihm darauf garnicht antworten, denn eigentlich ging ihn das ja garnichts an. vielleicht sollte er nicht so neugierig sein, doch das war nunmal seine Art. Tut mir leid, wenn ich etwas zu neugierig bin.. sagte er entschuldigend zu Ria und verbeugte sich mit seinem Blondschopf. So machte man es nunmal in seiner Heimat und das würde er sich auch niemals abgewöhnen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Mo 20 Feb 2012 - 18:58

Dem blonden Jungen neben sich hatte sie noch immer keine Antwort geben können. Lucas ließ sich ziemlich Zeit damit wieder zu gehen. Andererseits konnte sie ihn so noch einmal vor der Schlacht sehen. Wobei so gut war es auch nicht. Ach verdammt. Ihre Gedanken waren sowas von nicht geordnet. Zum Teil war Lucas Schuld und zum Teil die bevorstehende Schlacht. Immer wieder kreisten ihre Gedanken um Gefallene, eine grausame Vorstellung, aber sie konnte sich nicht helfen die Bilder formten sich vor ihrem geistigen Auge wie aus dem Nichts. Verflucht seien ihre Gedanken. Lucas Stimme war eine wohltuende Abwechslung zu ihren Schauergedanken. "Ja das wäre ein Problem.", grinste die Lilahaarige, es war aber eher mehr ein gequältes Grinsen. Der Lilahaarige sprach noch weiter, doch ehe sie noch zu Wort kam, hatte er sich auch schon mit einem Küsschen auf ihre Wange verabschiedet. So schnell war er dahin und dabei wollte sie ihm doch noch was sagen. Egal. Sie speicherte die Nummer in ihr Handy ein. Nur am Rande bekam sie die Gespräche von den Anderen mit. Aber wie es schien hatte Amélie ein Opfer für ihre Laune zu haben. Gut, es war nicht richtig gewesen, dass Arisa solch eine Stimmung verbreitet hatte, aber die meisten hatten es ja nicht als solches aufgefasst. Ein bisschen fand Ria die Reaktion von der Schulärztin überzogen. Jedem das seine. Leben und leben lassen war die Devise. Sie hatten jetzt andere Sorgen. Die neue Schülerin wollte ihr Gepäck auch noch loswerden, war auch irgendwo verständlich. Der Junge mit der weißen Strähne bot an ihr Gepäck zu tragen und Arisa sprang ebenfalls auf und schlenderte hinter den Beiden nach. Wahrscheinlich wollte sie einfach nur weg von Amélie, als sie in einen Heulkrampf ausgebrochen war. Nun sollte man versuchen nicht alle wahnsinnig zu machen. "Hier geht es zu.", sprach die Lilahaarige mehr zu sich selbst als zu irgendjemanden sonst. Die Melodie von Kaoru war ihr nicht entgangen, als Lucas noch hier war. Er hatte sicher eine tolle Stimme. Vielleicht bekam sie mal ein Ständchen vorgesungen. Man könnte ihn sicher einmal fragen. Aber bevor sie dazu kam, stellte der Blondschopf ihr dieselbe Frage wie zuvor. Sie kam nicht umhin zu grinsen. Kleiner Frechdachs. "Sieht es denn so aus?", fragte die Lilahaarige, die Antwort kannte sie schon. Ja es sah definitiv so aus. "Er ist ein Freund. Nicht mein Freund.", sprach Ria mit sanfter Stimme und ein wenig gedämpft. Sie wollte nicht gleich alles rumposaunen. Seine Frage mit der Neugierde tat die junge Frau mit einer Handbewegung ab. Sie war nicht anders. Doch als sich der Blonde noch verbeugte, bekam das Halbwesen wieder rote Wangen. Sie war es nicht gewöhnt so behandelt zu werden, wobei sie andere meist respektvoll behandelte erwartete sie nicht dasselbe von ihnen. "Frag wenn du Fragen hast.", fügte sie noch hinzu und senkte wieder ihren Blick, damit Kaoru nicht merkte, wie ihr die Röte ins Gesicht schoss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Mo 20 Feb 2012 - 20:03

Und da gingen die ersten, ich konnte Amélie verstehen. Ich meine hier kann es jederzeit drauf ankommen das alle da sind und dann gehen die? Man kann seine Sachen auch später wegbringen, meine Standen auch noch in einen der Flure. Neugierig schaute ich einer beim mixen von Tränken zu. /Meine Güte was sie alles in die Tasche stopfen kann./ Ich war neugierig was die hier alle konnten aber hatte auch nicht das Verlangen nachzufragen. Ich drehte mich wieder zu Amelié um. Gibt es eigentlich eine Art von Gruppen zuteilungen hier? Also Gruppen die ausschließlich heilen und welche die Verwundete suchen oder werden die Leute den Bedingungen nach ausgewählt und losgeschickt?" Für mich waren diese Fragen wichtig da ich mich dann schonmal innerlich vorbereiten konnte wen ich beschützen musste, wer wusste es schon vielleicht lernte man ja so auch ein paar Leute kennen. Naja ich ließ mich überraschen.
Mir kam eine Idee, die ich unbedingt ausprobieren wollte, ich ließ Amélies und meinen Schatten neben uns aufstehen und schickte sie los damit sie in der näheren Umgebung Streife liefen. "So jetzt merke ich es aufjedenfall wenn sich irgendjemand nähert. Vielleicht hilft uns das ja und keine Sorge den Schatten bekommen sie wieder." Ich grinste sie an und hielt ständig Kontakt zu meinen beiden Spionen. "Darf ich fragen was sie hier alles machen, wenn sie mal keine Gruppe befehlen?" Ich brauchte unbedingt jemanden zum reden. Ich hoffte das ,dass gesieze sie nicht störte aber ich konnte nich anders ich hatte es so gelernt und würde es auch weitermachen bis sie mir erlauben würde du zusagen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 19:30

First Post

Ich kam an der Insel an, alles wikte wie leergefegt, als hätte etwas alles weggefegt. Ich hatte schon ein ungutes Gefühl bevor ich den Fuß auf die Insel setzte, also zog ich es vor lieber zu dieser Schule zu fliegen, denn das schien mir am sichersten. Mein Gefühl hatte mich noch nie getäuscht und ih ahnte das hier irgendwas im gange war. An der Schule oder dem Waisenhaus oder was auch immer das nun war, angekommen, ging ich hinein wo ich irgendwem über den Weg lief, der mich irgendwohin brachte wo ich meine Sachen liegen lassen sollte, nur um mir dann zu erzählen das hier gerade ein Angriff von Werwölfen stattfindet. Ich hab erst gedacht dieser kerl will mich verarschen, aber wie es kommen musste war es die Wahrheit gewesen. Wie erwähnt betrog mich mein Bauchgefühl nie. Zumindest bis jetzt. Ich hatte kein Zimmer bekommen, keine Klasse. Nichts. Ich wurde gleich aufgeklärt was ablief um mich dann zu entscheiden ob ich zu Angreifern, Verdeidigern oder Heilern wollte. Ich entschied mich für letzteres, da mir das am klügsten vorkam. Wo ich shcon heilen konnte, wieso dann nicht? Es war zwar schon nervig das es an meinem noch ncihtmal wirklich ersten Abend ausgerechnet so ablaufen musste, aber ich sagte nichts weiter dazu und ging dahin wo ich hingeschickt wurde. Vors Waisenhaus.

Man konnte eigendlich schon vom weiten die Gruppe sehen. Ein Bunter Haufen. Hier standen welche, da auch, ein gespräch dort. Ein Mädchen stand etwas abseits an einen Baum gelehnt. Und ich, ich wuste nichtmal was ich eigendlich sagen sollte wenn ich da nun ankommen würde...
Denn darüber hatte ich mir noch nicht den Kopf zerbrochen. Und wenn mir irgendjemand zur begrüßung die Hand geben würde? Was dann...Was sollte cih dann tun? wenn cih den Gruß nicht erwiedern würde, würde ich als unfreundlich dastehn und wieder von allen gehasst werden. Oder ich füge jemanden schmerzen zu und werde gehasst. Eine Zwickmühle...

Nun konnte ich auc h nicht weiter darüber nacdenken, denn ich kam bei der Gruppe an. "Uhm...ich sollte hier her. Bin vor ein paar minuten hier angekommen..." sagte ich leise in die Runde. Sollten sie eben alle wissen das ich erst 5 minuten hier war und schon in sowas reingeriet. "Hey, wieso stehst du so abseits?" fragte ich dannd as Mädchen was am Baum lehnte, nachdem cih mich zu ihr gestellt hatte. Natürlich mit ausreichend platz zwischen uns, damit sie kein Stromschlag bekommen würde. Ich hatte sie überhaupt nur angesprochen weil sie alleine da rumsand und mich das dann ein wenig daran erinnert hat wie langweilig das doch sein kann. Außerdem war sie mir ja sowieso als erstes von der Gruppe aufgefallen. Was solls, aufjedenfall zeigte ich nicht das ich soetwas normal nicht tat und lächelte sogar freundlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 19:57

Leise seufzte ich und schüttelte leicht den Kopf. Der Panterjunge war bereits auf dem Weg zurück zu seiner Gruppe und die Neue machte sich auf zu ihrem Zimmer... Um ihr Gepäck abzustellen... Es war ja nett, dass die Beiden sie begleiten wollten... aber auch etwas überflüssig... Aber na gut, wie sie wollten... Nachdenklich blickte ich in den Wald. Wann es wohl losgehen würde? Und ob wir hier auch getroffen sein würden? Wer wusste das schon... In Gedanken versunken merkte ich gar nicht, wie sich mir ein weiterer Schüler näherte. Überrascht hielt ich inne als ich dann auch noch plötzlich von der Seite aus angesprochen wurde und drehte den Kopf in besagte Richtung. Kaum merklich runzelte ich die Stirn. Er war aber vorhin noch nicht hier gewesen... Wohl noch ein Neuer. "Hey..." Wieso stand ich hier? Das war schon eine gute Frage... "Naja... ich kenne niemanden..." Kurz blickte ich zu der Gruppe an Heilern. Ich war neu und wollte mich halt niemandem aufdrängen... da ich ja anfangs sowieso sehr gesprächig bin... Innerlich seufzte ich kurz ehe ich ihm wieder den Blick zuwandte. "Außerdem... musste ich mich noch mit der momentanen... Lage anfreunden..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 20:15

Ich schien sie wohl aus irgendwelchen tieferen gedanken gerissen zu haben,aber sie antwortete mir trotzdem. Wie nett eine Person doch klingen konnte, bis jetzt hatte glaube ich....ja wann hatte eigendlich mal jemand normal mit mir gesprochen...
Das konnte ich selbst nichtmal genau sagen. Naja ihre Antwort hies dann wohl, das sie auch neu hier war. Zumindest ging ich davon aus, wenn sie niemanden kannt. Denn norml sollte man ja die anderen kennen, wenn man schon mit ihnen auf die gleiche schule beziehungsweise in die selbe Klasse geht. "Ja..Die Situation. Ich denke ich weiß was du meinst..Angriff der killerwollknäule.." ein grinsen schlich sich auf mein gesicht. Selbst jetz hatte ich noch spaß dran soetwas wie einen Werwlfangriff ins lecherliche zu ziehn. Aber das ging einfach nciht anders. Das war wohl noch hngen geblieben, so schnell konnte ich ja meine angewohnheiten auch nicht ablegen.
"Sorry hab mich nicht vorgestellt. Ich bin Uriel-Nathaniel." Jaja, selbst sojemand wie ich besitzt noch etwas wie manieren. "Und weil du niemanden kennst, hindert es dich mit ihnen zu sprechen?" Naja also ich selbst hätte auch niemanden angesprochen. Aber das wusste sie ja nicht, denn schlieslich hatte ich sie ja gerade angesprochen. Ich lies mein Blick kurz über sie wandern, soeine dumme angewohnheit von mir...
Aber wer tut das auch nciht. Sehen sich nicht alle erstmal die leute ihnen gegenüber an? Ich zumindest tat es immer so. Und ja mir gefiel was ich sah. Wieso auch nicht. Wer wies vielleiccht geht ja heute sogar noch die komplette insel unter wegen der werwölfe? Da kann ich es mir ja wohl vorher gönnen nocheinmal was nettes zusehen, bevor es hier nur noch den Kampf gibt, denn da würde es wohl viel Blut geben. Wenn nciht sogar tote. Oder ich am ende auch noch verrecke.
Und das hatte cih definitiv nicht vor, nicht bevor ich nicht irgendein hinweis auf meinen Vater finden konnte. Wäre doch wirklich frustrierend wenn cih ncihteinmal seinen Namen rausfinden könnte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 20:37

Angriff der Killerwollknäule... ein äußerst verschönernder Ausdruck... "Gleich am ersten Tag mit so etwas konfrontiert werden..." Leicht schüttelte ich mit dem Kopf. "Persönliches Pech eben..." murmelte ich während ich kurz grinsen musste. Ich hielt inne. Stimmt... mich vorzustellen hätte ich wohl vergessen... "Uriel... Ich werde versuchen, mir den Namen zu merken.." Erneut zuckten meine Mundwinkel in die Höhe. "Ich bin Santana Saphira Sazume... Aber Sata reicht völlig" Hmm, ich habe mich schon länger nicht mehr vorgestellt... Da frage ich mich doch... wann habe ich das letzte Mal richtig mit jemandem gesprochen? Von den heutigen, äußerst kurzen Frage-Antwort-Gesprächen abgesehen...
"Nicht direkt..." Kurz runzelte ich nachdenklich die Stirn. Wie erklärte man das am besten? "Es ist nur... Ich bin nicht die, die sofort auf andere zugeht... Und ich beobachte auch lieber... als im Mittelpunkt zu stehen... Du verstehst?" Kaum merklich runzelte ich die Stirn.
Was..? Naja, vermutlich eine Angewohnheit von ihm, aber an mir sollte es nicht liegen. Kurz hielt ich inne und griff in meine Tasche. Ich vermisste etwas... und dieses etwas nannte sich Kirschgeschmack. Leise knisternd zog ich die Tüte heraus und nahm mir eins der Bonbons ehe ich fragend zu Uriel blickte. "Auch eins?" murmelte ich mit Deut auf den genannten Gegenstand in meiner Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 20:57

Ich konnte ihr nur zustimmen. Persönliches pech trifft es wohl. "Jep das stimmt wohl. Bin auch erst 5 Minuten hier." gab ich kurz als Antwort. Nachdem ich meinen Namen genannt hatte, sagte sie mir ihren, eben wie mand as so tat, blos das sie vorher noh meinte das sie versuchen würde sich meinen zu merken...
Sie schien sich wohl nicht gut Namen merken zu können? Als ich ihren hörte, fiel ich fast vom glauben ab. So lang! "Santana Saphira Sazume...Alles vornamen, oder doppelname und nachname?" Die frage war doch berechtigt oder? wer weis ob die nicht wirklic gleich 3 namen hatte UND einen Nachnamen..
Ich zum beispiel hatte schlieslich nur zwei vornamen..Aber Sata sollte ic sie nennen? Ich persönlich hätte sie ja Saphi oder so genannt..Aber egal.
Sie schien vom Charakter her irgendwie ähnlich wie ich zu sein, auch wenn es gerade wohl nciht auffiel "Ja klar versteh ich! Ich bin auch eher...naja. Zurückhltend, stilll und so weiter. Aber da heute ja mal alles anders ist...hab cih ne ausnahme gemacht" Ich lachte kurz. Mensch ich war heute wirklich selten dämlich.
Das ich mich so anders als normal überhaupt verhalten konnte!
Dann knisterte auch schon irgendetwas und meine Aufmerksamkeit wurde auf eine Tüte in Saphis Hand gelenkt, die auch schon fragte ob cih auch eins wollte. Ein was?
Was war denn da drin? Ich versuchte es so gut wie möglich zu verbergen wie verwirrt ich war und nickte einfach nur. Probieren konnt ich es ja mal. Süßigkeiten...
Ich hatte früher nicht oft Süßes. Und ehrlich? Schaden konte das ja nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 21:15

"Tja... ich schon etwas länger... Gerade so angekommen, dass ich die Ansprache in den Klassenzimmern verpasst habe..." Ich war einfach talentiert! Ein Grinsen stahl sich auf meine Lippen. "Langer Name, ich weiß... Aber Sazume ist mein Nachname während Santana und Saphira meine Vornamen sind" Leise seufzte ich. "Aber eigentlich ist es mir ja egal, wie man mich nennt... Hauptsache nicht Santa oder Satan..." Wieder zuckten meine Mundwinkel nach oben. Ich war weder der Weihnachtsmann noch der Teufel! Wäre ja noch schöner. Außerdem... den Spitznamen meines Bruders? Den wollte ich auch nicht mehr hören... Das würde mich nur deprimieren und das wollte ich doch auf alle Fälle vermeiden.
Kurz strich ich mir eine Strähne aus dem Gesicht. "Ein derart besonderer Tag... bedarf eben auch besonderem Verhalten" murmelte ich amüsiert. Wow... Gespräche wirkten beruhigend und lenkten gleichzeitig sogar noch ab... Ehrlich gesagt, genau das, was ich gebraucht habe.
Mit leicht gerunzelter Stirn schob ich mir eine der roten Leckereien in den Mund. Kam das nur mir so vor oder war er leicht irritiert? "Kirschbonbons, mit einem anderen Geschmack kann ich leider nicht dienen" murmelte ich ruhig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   Di 21 Feb 2012 - 21:32

Naja okay. Länger als cih war sie hier, aber als lange würd ich das dann auch nciht bezeichnen. Naja okay das konnte ich vielleicht nicht beeurteilen. Und schon kam eine Antwort zu meiner Frage wegen iher Namen hinterher. Okay also hatte sie auch nur zwei namen. Genial ist es ja aber schon das sie alle mit sa anfangen. Als sie von den spitznamen anfing, konnte ich mich nicht mehr zusammenreißen und musste lachen. "Das ist gut. Santa. Vielleicht bekomm cih ja ein geburtstagsgeschenk wo du shcon der weihnachtsmann bist." Irgendwie schaffte ich es mich wieder zusammenzureißen. "Nein, nein war nur spaß. Wie wärs mit Saphi?" Aber ich muss sagen es ist doch wirklich lustig. Sie wird santa genannt und ich habe an weihnachten geburtstag. Naja eigendlich nennt mans ja Heiligabend, aber das sind ja nur nebensächliche kleinigkeiten. Weihnachten ist weihnachten! Ich muss sagen, gespräche gefallen mir! Ich hatte ja noch nie zuvor wirklich irgendwie ein vernünftiges Gespräch mit irgendwem.
Ich legte den Kopf schief. Irgendwie runzelte sie wirklich oft die Stirn.. Ich tippte ihr gegen die Stirn. "Vom Stirnrunzeln bekommt man falten hab ich mal gehört" meinte ich grinsend, nachdem sie mir gesagt hate das es Kirschbonbons waren die sie da hatte. Ich hatte zwar noch nie einen Gegessen...Aber naja. Irgendwann is immer das erste mal! Also nahm ich mir mit einem Danke auch einen und steckte ihn mir in den Mund. "mmh...Schmeckt gut." murmelte ich. Erst jetzt fiel mir auf das ich sie gerade berührt hatte. Verdammt! "oh. Mist tut mir leid..." kam auch gleich die Entschuldigung. Soein stromschlag musste ja shcon weh tun..
Naja..vielleicht hatte sie ja auch garkeinen Schlag bekommen...schlieslich hatte ich sie ja angefasst und nicht andersrum...Aber das machte ja eigendlich noch nie ein Unterschied...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]   

Nach oben Nach unten
 

Vor dem Waisenhaus [Das Gelände]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 46Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 25 ... 46  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Nach 2 Monaten bei Facebook gelöscht
» Völlig gelähmt und hilflos :-(
» gelöscht.
» Geländebau für X-Wing
» Weil er meine Telefonnummer gelöscht hat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
...where the adventure begins ::  :: Ausserhalb-