StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Cafeteria
Raum O4 - Mondklasse
E2 - Krankenzimmer
Engel auf Abwegen
Raum E5 - Sternenklasse
Levi taucht unter
Yasumi-Klinik
bla bla bla verschwindibus
Aktuelle Ankündigungen
Ich denke, also bin ich...abwesend.
von Matthew Mason
von Oliver Blake
von Sky Love
von Ophaniel
von Matthew Mason
von Isalija
von Vivian Edwards
von Vivian Edwards
von Leviathan
von Leviathan
Gestern um 20:06
Gestern um 19:27
Gestern um 16:45
Sa 15 Dez 2018 - 1:18
Fr 14 Dez 2018 - 19:21
Do 13 Dez 2018 - 20:58
Do 13 Dez 2018 - 17:07
Do 13 Dez 2018 - 0:46
Di 11 Dez 2018 - 22:45
Di 11 Dez 2018 - 21:40

Teilen | 
 

 Abgelegene Bucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 72
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 27
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Abgelegene Bucht   Mo 5 Sep 2011 - 1:41

das Eingangsposting lautete :

Die ruhige, abgelegene Bucht



Diese Bucht ist eine der ruhigsten, hierher verirren sich nicht viele Bewohner oder Touristen der Insel, da es ein ganz schöner Fussmarsch über die halbe Insel ist. Natürlich fährt hier kein Bus hin und auch Schiffe oder Boote ankern hier nicht, was die Gegend nur noch idyllischer stimmt. Nur wenige wissen von dieser Bucht und diejenigen werden wohl auch wissen, warum sie ein Geheimnis draus machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Di 25 Jun 2013 - 1:42

"Wie könnte die Hitze einen nicht stören? Ich meine die Haben da40 oder 50°...das würde mich schmelzen lassen wie nen Eiswürfel in der Wüste." jammerte Akako als er sich die unglaubliche Hitze vorstellte die in Afrika herrschen musste. Was Kaltes oder warmes Wetter anbelangte war er sehr mäkelig. Nun lagen sie da und schauten wiede rin die Ferne...Akakomeinte das seine Unterhose nun langsam getrocknen war und sein Körper war ebenfalls nciht mehr nass. Nun fragte sie etwas er absolut nciht erwartet hatte. Welches Magische Wesen wollte er sein. Normaler Weise war das eine gute Frage da sich jeder gewöhnlicher Mensch über Übernatürliche Sachen Gedanken machte und gerne darüber sprach. Aber sie waren heir auf einer Insel voller Magischerwesen udn irgendwie waren sie beide ein Teil davon und irgnedwie auch wieder nciht. Es war verwirrend.

"Uff naja momemntan wünschte ich das ich wirklich normal wäre und nciht so unnormal. Den egal wie man es betrachtet ich binn weder ein nomraler Mensch noch ein normales magisches Wesen. Das geht mir zeimlich auf den Kecks. Ich würd warscheinlcih alles nehmen was ich kriegen würde...aberr..." er drehte sich ncoh mal zu ihr um.


"...du drückst dich hier um deine Antworrten also gleich zwei auf einmal. Was würdest du denn am Tag der Apokalypse machen ho? Und auch deine Wahl für ein Magisches Wesen will ich hören^^" meinte er fordernd. Er war neugierig was das Mädchen mit den verrückten Fragen so für verrrückte Antworten hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Di 25 Jun 2013 - 11:30

"Stell dir vor wie braun du sein musst, wenn du wieder nach Hause kommst." Meinte Memori mehr spaßhalber als ernst. Sie selbst war natürlich wahrscheinlich bräuner als so mancher andere Mensch und würde wahrscheinlich dort nicht viel braunen werden als sie es in Spanien jeden Sommer wurde. Die meiste Zeit verbrachte sie dort draußen, die Hitze in Afrika würde also abgesehn von einem haufen Sonnenbrändern und möglichen Hitzestichen nicht viel ändern.
"Ich glaube die Farben- und Tierenvielfalt wäre mir das Schmelzen wie ein Eiswürfel wert." Gab sie dann eine Spur nachdenklicher von sich. Ihre Großeltern hatten ihr Fotos von einer Afrikareise gezeigt. Die beiden hatten immer Urlaubsziele mit möglichst wenig Wasser, da war Afrika genau perfekt.
Die Problematik, die Akako hatte, kannte Memori nur zu gut und das schon ihr ganzes Leben lang. Sie fühlte sich wieder normal noch als ein magisches Wesen. Innerlich zerissen, in zwei verschiedenen Ländern lebend, hatte sie sich nie wirklich irgendwo zu Hause gefühlt, egal sie bekannt ihr die Umgebung vorkam. Ihre Großmutter hatte ihr Problem nicht verstanden, ebenso wenig wie manche anonymen Onlineportals, auf denen Memori zwar nie wirklich magischen Begegnet war, aber Freaks die dachten sie wären welche. "Glaubb mir, dass kenn ich nur zu gut." Räumte sie ein um Akako ihr Verständnis zu zeigen. Sie lächelte ihn kurz aufmunternd an. "ich würd dir ja gerne sagen, dass das Gefühl sich legt, aber ich hab das Gefühl seit ich erfahren habe, dass meine Eltern meinten sie müssten ihre Genpole mischen und auf ein gutes Ergebnis hoffen." Sie lächelte kurz, doch das Lächel erreichte nicht wie sonst ihre Augen, weshalb es irgendwie falsch und unecht wirkte.
Gerade als sie mit ihrer nächsten Frage loslegen wollte, ob es ihm lieber wäre fliegen oder unendlich lange tauchen zu können, wieß der Blauhaarige sie darauf hin, dass sie ihm noch zwei Antworten schuldig war. Sie überlegte einen Moment, während sie sich nachdenklich auf ihrer Lippe kaute. "Ich würde allen erzählen, dass es neben Menschen auch noch magische Wesen gibt, und dass sie nicht so stur und verbohrt sein sollen. Dass sie keine Angst vor "dem anderen" haben müssen. Und dann würd ich ne rießen Party feiern, mich einmal so richtig gehen lassen und auf das Weltende warten mit einem Sektglas in der Hand." Sie lächelte kurz, bei dem Gedanken daran, wie sie den Eltern ihrer ersten besten Freundin erklärte, dass sie schuld daran waren, dass Memori das Gefühl hatte, die Wahrheit war manchmal der falsche Weg. Und dann würde sie vor ihren Augen irgendetwas magischen tun und sich über ihr geschocktes Gesicht amüsieren!
"Ich würde gerne zaubern können und auf Hogwarts leben." War schließlich die Antwort auf die zweite Frage und sie lachte kurz. Ja, das würde sie wirklich gerne!
Sie überlegte kurz, die Frage von zuvor hatte sie bereits wieder vergessen. Sie drehte sich zur Seite, sodass sie Akako anblicken konnte und musterte ihn kurz, während sie im Geiste nach einer passenden Frage suchte. "Du hast die Wahl zwischen einer Weltreise und einem Flug ins All. Du weißt, dass du bei der Weltreise deine große Liebe findest und auf der Raumfahrt eine neue Spezies endeckst. Was würdest du tun?" Sie drehte sich wieder auf den Rücken zurück um ihre Vorderseite noch einmal etwas zu trocken. Lange würde es nicht mehr dauern, bis ihre Unterwäsche trocken war, doch bis jetzt spürte sie immer noch die Kühle des Wassers.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Mi 26 Jun 2013 - 14:25

Man musste wirklich sagen das Memori erzählungen über Afrika es Akako langsam schmackhaft machten. Tiere mochte er und er selbst braun gebrannt...ein schwarm Aller Mädels...er musste schon leicht grinsen. Im Folgenden verstand sie Akako nur zu gut wie sie meinte...doch schien sie ihn nicht wirklich dait aufzumuntern...sie war selber wohl genau so gepohlt wie er und es störte sie innerlich vieleicht genau so wie er. Aber auf seine Frage wa sie an ihrem letzten Tag machen würde musste er lachen. Sie wollte diese ganze Magische Wesen bombe platzen lassen? Das wäre sicherlich lustig...schreinde Menschen auf den Straßen die sich vor Angst und Panik nicht mal mehr selbst helfen konnten und dann Memori die rumm ging und allen sagte.." Hallo ich bin eine Nixe und und es gibt noch viele wie mich. Hey bock auf Party?" die Vorstellung war sehr Amüsannt.

"Was ist Hoog...dingenskirchen?" fragte er beiläufig als er meinte sie würde gerne in Hogwarts leben wollen. Akako musste stark nachdenkn was sie meinte...er kannte Harry Potter nämlich nicht oder zumindest nicht gut genug. Bücher zu lesen war nicht unbedingt eine Stärke von
ihm. Die einzigen bücher die er gerne las waren Mangas. Die nächste Frage rockte aber mal so richtig.

"hmmm das ist echt schwer...Ich würde einen Weltraum Flug einer Weltreise natürlich vorziehenn...immerhin träumt jeder mann davon inns Weltall zu fliegen aber die Chance die Liebe seines Lebens zu finden steht natürlich über der fremden Rasse." er dachte noch kurz angestrengt nach wobei er sich aufsetzte..seine klamotten waren nun volllkommen trocken.

"Ich denke ich...." dabei schaute er sie grinsend an...

"ich entscheide mich für die Weltreise mit der Liebe meines Lebens."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Mo 1 Jul 2013 - 15:22

Memori richtete sich auf und schaute Akako verwundert und gleichzeitig schokiert an. Er kannte Harry Potter nicht? "Du kennst Harry Potter nicht. " Sie zog ihre Beine am um kurz darauf im Schneidersitz gegenüber von Akako du sitzen. " Er kennt Harry Potter nicht." Wiederholte sie erneut, als würde eine dritte Person anwesend sein. "Harry Potter." Sie klang ungläubig. "Der Junge, der die Welt vor Voldemord retten, dem Mann ohne Nase? Nein, da klingelt nichts bei dir?" Memori war kein Fan von Büchern oder Filmen. Sie wollte ihre eigenen Geschichten erleben, aber die Harry Potter Bücher hatte sie verschlungen. "Ron Weasly, der von dem coolsten Schauspieler überhaupt gespielt wird? Hermine Granger? " Sie schlug sich mit der flachen Hand gegen die Stirn, bevor sie voller Tatendrang aufstand. "Das müssen wir ändern. Sir, wir legen defintiv diese Woche noch einen Harry Potter Abend ein. Hagwarts, wir kommen! " Sie nickte , bevor sie ihren unsichtbaren Zauberstarb schwang und sich dann wieder auf den Boden fallen lies. Dann lächelte sie Akako an, immer noch Unglauben in den Augen.

Als Akako meinte, er würde sich für die große Liebe entschieden und sie dabei auch noch anlächelte, konnte sie sich ein Lachen nicht verkneifen. So einer war Akako also. "Dann hoffe ich für dich du findest sie." Sie legte den Kopf leicht schief und zog kurz beide Augenbrauen nach oben, einen leicht spöttischen Ausdurck in den Augen. Dann stand sie erneut wieder auf und hüpfte die Steine nach unten, zurück zu ihren Sachen. Auf halben Weg blieb sie wieder stehen und blickte den Blauhaarigen an. "Ein Tag ohne Regel. Was würdest du tun, was sonst verboten ist?" Sie wartete erst gar nicht auf seine Antwort sondern lief zu ihren Klamotten zurück, während sie leise die Harry Potter Melodie vor sich hin summte.
Bei ihrer Kleidung angekommen befühlte sie noch einmal kurz ihren BH und ihre Unterhose, doch beides war inzwischen vollkommen getrocknet. Sie zog sich ihre T-Shirt über den Kopf, schlüpfte in die kurze Jeans und nahm dan ihre Schuhe in die Hand.
"Wo bleibst du denn? Wir wollen doch noch die Stadt suchen. Oder essen gehen. Oder einfach dorthin gehen wo uns unser nicht vorhandener Orientierungssinn treibt." Sie lächelte ihn kurz an, bevor sie etwas näher ans Wasser ging und ihre Füße umspühlen lies.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Mi 3 Jul 2013 - 0:40

Akako staunte nciht schlkecht das Memori so versessen auf das Thema war und so überrascht das er es nicht kannte. Harrs Potter war Akako natürlich ein Begriff aber es war nun einmal nicht seine Kragenweite. Er kannte sich mit den Romanen nicht aus und er hatte auch kenen der Filme gesehen. Das sie diese mit ihm gucken wollte verwirrte ihn...hatte er den so viel verpasst? Aber es war eigentlich egal...einen Film mit ihr zu sehen wäre bestimmt lustig. Er hatte das Gefühl das sich beide irgendwie näher kamen und daraus würde sich garanteirt eine Freundschaft entwikeln die lännger halten würde...wen Akako dies zu ließe und wer wäre er wenn er das nciht tun würde?

"Okay...das...klingt spannend."
meinte er wenn auch etwas unsicher aufgrund ihres seltsamen Verhaltens aber er freute sich trotzdem drauf. Das Thema liebe war schenll abgehackt auch wenn er ihr lächeln etwas seltsam fand.. einfach mal zurück lächeln.

"Das werd ich schon...ich bin ein hartnäckiger Bursche!" meinte er und hob seinen Daumen begleitend von einem etwas Machohaften Grinsen. Sie ging und zog sich nun wieder an was ihm mal wieder etwas abdriften lies im geiste aber dei Frage sollte ihn beschäftigen. Einen Tag ohne Regeln? Das verwirrte ihn.

"Uff...das war bisher die schwerste Frage...ich würde lieber erst wissen was du machen würdest." sagte er und schaute sie fragend an doch sie drängelte ihn sich anzu ziehen. Gehetzt sprang er auf.

"Jawohl Mam!"
salutierte er und sprang auf um sich umzuziehe. Bei ihhm ging es ja relativ schnell auh wnen er sich beim Versuch seine Hose anzuzoihen erstmal in den Sand war mit dem Gesicht voran doch er war schnell wieder auf den Beinen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Mo 15 Jul 2013 - 12:15

Akakos Antwort kam ein wenig verunsichert rüber, jedoch nickte Memori zufrieden. Er würde also mit ihr die Harry Potter Filme anschauen, blieb nur noch die Frage, wo sie diese herbekamen. Memori besaß die Filme nicht, und selbst wenn hätten diese sicherlich nicht in ihrem Koffer Platz gefunden, der so und so schon mehr als voll war. Apropos ihr Koffer: Erst jetzt viel der kleinen Nixe wieder ein, dass dieser immer noch ausgeräumt werden musste. Vllt. sollten sie doch bald wieder zurück zur Schule gehen, oder zum Internat. Es war inzwischen deutlich kühler geworden und auch die Sonne hatte sich weiter am Horizont entlang bewegt. Memori schätze die Zeit etwa auf sieben und ein kurzer Blick auf ihr Handy verriet ihr, dass sie recht behalten sollte. Während sie das Handy wieder zurück in die Tasche steckte, rutschte ihr Fotoapperat heraus und sie konnte ihn noch gerade rechtzeitig fangen, bevor er im kühlen Nass des Meeres verschwand. "Glück gehabt." Meinte sie leise zu sich selbst, bevor Akako erneut etwas sagte. Er wollte zuerst ihre Antwort auf die Frage wissen.
Die Schwarzhaarige überlegte einen Moment, während sie mit einer Haarsträhne spielte, dann grinste sie den Blauhaarigen frech an. "Ich würde in meinem Lieblingsladen in Spanien Shoppen gehen, was das Zeug hält. Und womöglich würde ich dem ein oder anderen einen Streich spielen, der normalerweise nicht ganz legal wäre." Das war nur die halbe Wahrheit, aber sie wollte den Burschen ja auch nicht verschrecken.
Sie kam sich leicht veräppelt vor, als er sie mit Mam ansprach, doch reagierte sie nicht darauf. Stattdessen hob sie den Fotoapparat. "Ein Foto, also bitte lächeln." Bevor Akako überhaupt reagieren hätte können, drückte Memori auf den Auslöser. Gleich noch einmal, und dann ein Foto von der fantastischen Aussicht auf das Meer. Dann hüpfte sie zu Akako zurück und machte ein Foto von sich un ihm, den Arm freundschaftlich um seine Schulter gelegt und ein breites Grinsen auf den Lippen. Diskretion und Zurückhaltung waren noch nie Stärken der kleine Nixe gewesen.
"Vllt. sollten wir doch gleich den Weg zurück einschlagen, ich verhungere bald." Die Zeit war doch schneller vergangen als Memori es vermutet hatte. "Was spricht dein Magen so, Nimmersatt?"

tbc.: Speisesaal


Zuletzt von Memori am Di 16 Jul 2013 - 17:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Di 16 Jul 2013 - 0:19

Memori und Akako waren nun wieder eingekleidet und unterhielten sich über dies und das. Es war schon langsam dunekl geworden und die Sonne war nur ncoh fern zu erkenne. Auch wennd as Licht reichte damit beide noch fut sehen konnten so mussten sie sich doch klar werden das sie nun langsam wieder zurück ins Waisenhaus mussten. Haten sie es also doch nicht geshcafft heute in die Stadt zu gehen. Doch nun wieder zur Frage der Halb Nixe.

"Eine Interesannte Wahl. Auch wenn ich nciht zu denen gehören möcte die unter deinen Illegalen Streichen leiden müssen!" meinte er lachend. Dann rieb er sich nachdenklich über die Stirn.

"Ich würde vermutlich jedes Spiel klauen das ich gerne hätte und mir ne richtig klasse Zock anlage schaffen mit nem 80 Zoll Fernsehr. Dolbsy Seround Anlage und Kontroller mit Fernsteuerung." seine Augen fingen an zu leuchten. Es mochte Materiallistisch klingen aber er mochte solche sachen und selbst wenn er durfte würde er keine Sachen machen wollen die anderen dierekt schadeten. Plötzlich sorgte ein Blitz dafür das er aus seinem Traum erwachte. Erschrocken rieb er sich die Augen.

"Was soll das!?" fragte er verdutzt. Offenbar hatte ihn Memori Fotographiert. Sie schien die Umgebung zu Beobachten während er sich die Augen rieb und dann umamrte sie ihn plötzlich. Er war zwar immer noch überrascht aber er versuchte zu lächeln als sie das kleine GruppenFoto machte.

"Say Cheeze!" als sie fertig war fragte sie ob sie nun gehen sollten und Akako war ehrlich gesagt dafpür. Denn nun wo sie es ansprach konnte er wieder spüren wie hungrig er war. Er hielt auf die Frage seinen Magen fest und lächelte verschmitzt zu ihr.

"Dem will ich nciht wiedersprechen." sagte er auf das knurren seines MAgens bezogen und steuert nun zusammen mit Memori gehn heimat.

TBC:http://shimanokoji.forumieren.com/t3p720-speisesaal#87404
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   So 22 Jun 2014 - 17:32

Cf. Speisesaal

Gemütlich schlenderte Draco über die Insel.. hach war das Leben schön. Es war so friedlich hier... beinahe zu friedlich.. was Draco wieder nicht geheuer war.. aber was solls. Im Moment gab es hier sowieso nicht was ihn aufhalten könnte. Grinsend erreichte er das Ende des Trampelpfades und siehe da.. eine Traumhafte Bucht. Durch den Effekt der Untergehenden Sonne sah es hier noch schöner aus. Gemütlich spazierte er in die Bucht und setzte sich auf einen der größeren Steine. Nach einem Seufzend verschränkte er die Arme vor der Brust und schaute aufs Meer hinaus. Wahrlich ein friedlicher Ort. "Ich glaub ich lass das mit dem Dach noch ein wenig warten.", sagte er seufzend zu sich selbst und schaute dann der Sonne entgegen. Selten fand er einen solch schönen Ort, der auch schön blieb. Bis jetzt war es immer so.. das die Orte, die ihm gefielen, irgendwann von Zerstörung heimgesucht wurden.. aber das war in anderen Welten.. hier würde er es nicht zulassen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   So 22 Jun 2014 - 21:29

Es fühlte sich gut an wieder in der Heimat zu sein. Wobei es aber auch ein von mir mit Skepsis betrachtetes Wiedersehen war. Auf meinem Weg hierher hatten mir viele auf Wiedersehen gesagt. Und als ich hier war haben sogar ein paar bekannte Gesichter die Hand als Begrüßung gehoben. Man ist wohl doch nicht so fremd wenn man eine Zeit lang nicht mehr in der Heimat war. Ich war immer noch der Meinung das ich draußen in der Welt am besten aufgehoben wäre. Aber das war nicht meine Entscheidung gewesen. Deswegen war ich nun hier. Koffer und sonstige Sachen wurden schon einen Tag vor meiner Ankunft hierher gebracht. So hatte ich wenigsten jetzt nichts mehr zu schleppen. Das war wahrscheinlich einer der Vorteile wenn an zu den Höherrangigen im Militär gehörte. Wobei die Betonung auf gehörte lag. Meinen Rang und die Titel behielt ich zwar, weil ich sozusagen auf Abruf hier war, aber was brachte mir das?
Wenn man so will stand ich etwas am Rande der Verzweiflung. "Resozialisierung", es bedeutet sich wieder in die Gesellschaft eingliedern. Und genau das war jetzt meine Aufgabe bzw. mein Befehl wenn man so will.
Ich hatte mir erst vorgenommen die mir gegebene Wohnung aufzusuchen nachdem ich etwas zur Ruhe gekommen war. Deswegen suchte ich den Ort auf wo ich als Kind schon oft war wenn ich Ruhe und Abgeschiedenheit suchte. Da ich heute Morgen aber noch im Dienst war hatte ich mich logischerweise nicht umgezogen. Was mir auf dem Weg zur Bucht ein paar Skeptische blicke einbrachte. Eine Frau mit Auszeichnungen an der Brust und Mütze auf. Das war wahrlich kein normaler Anblick für die Leute hier. Aber was solls, die Blicke musste ich mir auch woanders immer gefallen lassen.
den Weg zur Bucht verlassend eröffnete sich schon vor mir der Blick auf das Meer und die Bucht. Es hatte sich rein gar nichts verändert. Ich nahm meine Mütze ab, klemmte sie mir unter den Arm und spazierte dem Meer entgegen.
Für einen Moment war es als würde ich mein jüngeres Ich neben mir stehen sehen würde wie es voller Freude am Strand der Bucht herumsprang und lachte. Diese Erinnerung trieb mir selbst ein Lachen auf mein Gesicht.
Als mein Blick die Bucht entlangschweifte sah ich noch jemanden der es anscheinend genoss hier in Ruhe zu sitzen und die Zeit vergehen zu lassen. Wie es schien hatte er mich noch nicht bemerkt. Er sah sehr nachdenklich aus. Ich ging in seine Richtung bis ich hinter ihm Stand. "Sind sie auch hier um die Welt zu vergessen?"  , fragte ich gelassen und schaute dabei in die gleiche Richtung in die er zu schauen schien. Diese Bucht war etwas ganz besonderes. Sie war wie ein Raum im Raum. Eine Welt für sich. Und so etwas fand man bei Gott nicht oft in dieser Welt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   Mi 25 Jun 2014 - 12:42

Als er so die Ruhe genoss, ein Wind durch die Bucht huschte, und seine Haare verwehte.. bemerkte er nicht das er sich mittlerweile hingelegt hatte. Mit den Händen unterm Kopf schaute er in den Himmel... Solch einen friedlichen Moment hatte er selten. Naja.. der Friede, wie man es nenne wollte, wurde... naja.. nicht wirklich gebrochen.. eher gesellte sich jemand zum Frieden hinzu.. eine blonde Frau.. sie trug eine Uniform.. und sie fragte Drakonas gleich noch was.. Die Welt vergessen.. leider geht das nicht.. "Ich genieße den Frieden.", gab er von sich nachdem er sich wieder in seine Sitzposition begeben hatte. Grinsend schaute er zu der Frau. Tatsächlich.. eine Militäruniform. Sie trug einige Auszeichnungen auf der Uniform.. Naja.. was solls.. Es gab eine Sache die Draco heute mal nicht.. vergessen wollte.. oder eher.. vermasseln... Die Begrüßung.. Diesmal würde er sich höflich vorstellen und es nicht verpassen. "Drakonas Delendrov mein Name. Ich bin der Schuldirektor der hiesigen Schule.", stellte er sich lächelnd vor und hielt ihr dann die Hand zum Hände schütteln hin. "Darf ich Fragen wer sie sind?", fragte er dann noch schnell. Eine Schülerin konnte sie wohl schlecht sein... vielleicht eine neue Lehrerin? oder ein Familienmitglied eines Schülers? Man konnte sowas nicht direkt mit dem ersten Blick feststellen.. nicht mal Draco konnte sowas.. es war in dieser Welt einfach nicht möglich.

[Sorry das es s olang gedauert hat]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Abgelegene Bucht   

Nach oben Nach unten
 

Abgelegene Bucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Torino Bucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Am Strand-