StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Am Sportplatz (Laufbahn, Fussballplatz, Sandgruben)
Raum O4 - Mondklasse
Friedhof
Was hört ihr gerade?
Chandler reißt aus
Cafeteria
bla bla bla verschwindibus
Der Himmel ist bedeckt #2
Aktuelle Ankündigungen
Marktplatz
von Julia Bardera
von Marik
von Ruby Fire
von Sky Love
von Tetsuro
von Matthew Mason
von Luana
von Sky Love
von Vivian Edwards
von Yuu
Heute um 18:13
Heute um 14:03
Heute um 0:51
Gestern um 21:54
Gestern um 18:29
So 20 Jan 2019 - 23:00
So 20 Jan 2019 - 19:41
Fr 18 Jan 2019 - 0:12
Mi 16 Jan 2019 - 19:37
Mo 14 Jan 2019 - 18:02

Teilen | 
 

 Auf der Einkaufsstrasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
Leviathan

Zen 92
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 27
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Auf der Einkaufsstrasse   Fr 4 Feb 2011 - 16:39

das Eingangsposting lautete :

Auf der EInkaufsstrasse



Die Strasse, die die gesamten Läden und sonstigen Gebäude miteinander verbindet. Hier sind stets viele Leute unterwegs, doch Autos dürfen hier nicht fahren, es ist eine reine Fussgängerzone.


Zuletzt von Takeru am So 13 Mai 2012 - 21:25 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Akaya Buredo
Mondklasse Schüler
Mondklasse Schüler
Akaya Buredo

Zen 71
Anmeldedatum : 12.02.18
Alter : 19

Miniprofil
Outfit etc.: Weißes T-shirt, Schwarze Jeans, Rubinring, Ohrring

BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   Mi 29 Aug 2018 - 18:32

Akaya lächelte auf Matthews Aussage und sagte grinsend: "Ich hatte fast einen Herzinfackt bekommen ich war kurz davor in meine Drachenform zu wechseln und das Auto mit Flammen anzugreifen. Ich hatte mich noch nie in meinem Leben so erschreckt. Der alte Mann, der mit mir unterwegs war, hatte mich zum Glück aufgehalten, sonst wäre das in einem Desaster geendet." Akaya musterte die Fenster weiter und sah immer noch Gegenstände von denen er keine Ahnung hatte was sie taten und wofür man all so ein Zeug brauchte. Früher waren die Menschen doch auch ohne all das klargekommen. Matt erklärte ihm was ein Smartphone ist, wofür man es gebrauchen könnte und er sagte ihm, dass, wenn er etwas Suspektes sehen würde, dann könnte Matt ihn beraten. Akaya nickte und sagte: "Also so ein Smartphone wäre echt hilfreich. Der alte Mann mit dem ich lebte und der mich hierher geschickt hat, hat mir sogar etwas Geld gegeben, damit ich mir eins kaufen kann." Anschließend sagte Akaya nachdenklich: "Ich hatte schon einmal von den Geräten gehört, doch ich kam nie dazu mir eins anzusehen. Es lag wahrscheinlich auch ein bisschen daran, dass ich diesen Geräten nicht so ganz vertraue" ,erklärte der Halbdrache noch. Akaya wusste nicht, was er von all dem halten sollte es kam ihm irgendiwe gruselig vor, dass in einem kleinem Gerät so viel Macht und Wissen lag. Doch Akaya musste es wohl oder übel aktzeptiern was blieb ihm denn anderes übrig? Dies war nun nunmal sein Leben, ob er es wollte oder nicht.
Akaya merkte wie Matt jemanden grüßte, die von Matt Isalija genannt wurde. Dann stellte Matt noch Akaya und Isalija gegenseitig vor. Diese begrüßte Matt stotternd und winkte Akaya zu. Akaya wurde etwas nervöß und ein bisschen rot, da er schon sehr lange nicht mehr mit einem normalen Mädchen gesprochen hatte. Fals diese ein normales Mädchen war. Wer wusste das schon auf dieser Insel? Dennoch machte sie zumindest einen normalen Eindruck und war dem Anschein entsprechend freundlich. Nicht wie manch andere, die einen mit einem Tritt aus den Schlaf weckten und sie dannach noch neckten. Akaya wusste nicht genau was er sagen sollte, denn er hatte nicht viel Erfahrungen mit Frauen. Bisher hatte er nur maximal zwei Frauen in seinem Dorf gekannt, diese waren auch etwas älter als er und deshalb gaben sie sich nie mit ihm ab.
Der Halbdrache gab mit einem Lächeln und leicht geröteten wangen zurück: "Hallo, schön dich kennen zu lernen. " Anschließend redete sie mit Matt und Akaya lauschte gespannt. Sie sagte, dass sie sich wegen der Sache mit dem Waisenhaus sorgen gemacht hatte. Sie sagte auch, dass sie jetzt ein Handy hätte, aber nicht weiß wie es genau funktionierte. Akaya lächelte und sagte: "Da sind wir schon zwei. Ich hatte noch nie zuvor ein Handy in meiner Hand." Akaya lächelte sie an und wurde ein bisschen rot. Er hatte einfach seine Gedanken ausgesprochen, ohne dass er es wollte. Es passierte Akaya öfters, dass er einfach etwas ausplapperte was er dachte. Diese Eigenschaft hatte ihn schon in manche Schwierigkeiten gebracht. Am liebsten würde er sich einfach umdrehen und wegrennen, doch er blieb stehen und wartete die weiteren Geschehnisse ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Mason
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
Matthew Mason

Zen 164
Anmeldedatum : 26.01.18
Alter : 23
Ort : Vorarlberg/ Feldkirch

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   Do 30 Aug 2018 - 16:48

Akaya erzählte von seinem ersten Mal als er Autos gesehen hatte. Er sagte, dass er einen Herzinfarkt bekommen hatte und kurz davor war sich in einen Drachen zu verwandeln und das Metallpferd mit Flammen angreifen. Doch ein alter Mann hielt Akaya wohl davon ab und somit endete dies auch nicht in einem Desaster. Oh man, der alte Mann tat Matthew ein bisschen leid, denn dies war sicher stressig für ihn. Jedoch könnte es auch sein, wenn er die Vergangenheit von Akaya kannte, dass er schon darauf vorbereitet war. Ob der Mann überhaupt am Leben noch war? Diese Frage wurde von seinem Freund sehr schnell beantwortet, denn nachdem Matt ihm erklärt hatte, wofür man ein Smartphone brauchen konnte, sagte Akaya, dass der alte Mann ihm für so etwas Geld überlassen hatte. Jedoch konnte er diesen Geräten nicht vertrauen, deswegen war der Rothaarige auch unsicher. „Na wenn das so ist, kann ich dir ja mit meinem Smartphone einiges zeigen. Du kannst es auch manchmal ausprobieren, wenn du möchtest, um zu üben. Wenn du gefallen an Smartphones dann gewonnen hast, kannst du dir dann ja ein eigenes kaufen“, sagte Matthew zu Akaya und wartete ab, ob er diesen Vorschlag annehmen wollte oder nicht.

Nachdem Matt Isalija und Akaya sich gegenseitig vorgestellt hatte, sagte Isalija, dass es ihr gut ging. Matthew atmete erleichtert ein wenig aus. Immerhin war viel passiert seit gestern. Dass sie alle in ein neues zuhause kamen, dass das alte eingestürzt war und so weiter. Außerdem hatte er sich sorgen um Isalija gemacht, da er sie nicht beim alten und beim neuen Wohnheim angetroffen hatte. Isalija sagte, dass sie wegen dem Ganzen, was gestern passiert war, sich nicht mit ihm und Yui treffen konnte. Anschließend fragte sie noch, wie es Matthew ging, jedoch stotterte sie dabei ein wenig. „Mir? Ach, mir geht es gut“, sagte der Rothaarige zu seiner Freundin mit einem Lächeln im Gesicht. Er mochte Isalija, denn sie war eigentlich immer sehr freundlich zu Matthew und auch zu Yui. Sie war wirklich eine liebe Freundin, die Matthew sicher nicht so schnell aufgeben wollte. Doch der Engländer wollte sie noch besser kennenlernen. Plötzlich sagte sie, dass sie nun ein Handy habe und dass sie nicht wissen würde, wie es funktionierte. Nun meldete sich auch Akaya zu Wort und sagte, dass er auch keinen Plan hätte, wie dies mit den Smartphones funktionieren würde. „Naja, dann muss ich euch beiden wohl einen Crashkurs geben. Es ist nicht schwer keine Sorge. Ich werde euch beiden helfen“, sagte er zu den beiden mit freundlichem Gesicht, um sie zu beruhigen. „Doch Isalija du musst zuerst das Smartphone laden lassen. Am besten heute über Nacht. Danach können wir uns morgen zusammensetzen und es zusammen einstellen, wenn du möchtest. Akaya könnte auch zuschauen und was dabei lernen“, schlug Matthew den beiden vor und wartete ab, was die beiden dazu zu sagen hatten.
Plötzlich knurrte der Magen des Rothaarigen sehr laut. Matthew wurde ein wenig rot im Gesicht, da es ihm ein wenig unangenehm war. „Sagt mal, habt ihr auch langsam Hunger?“, fragte er ein wenig verlegen die beiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akaya Buredo
Mondklasse Schüler
Mondklasse Schüler
Akaya Buredo

Zen 71
Anmeldedatum : 12.02.18
Alter : 19

Miniprofil
Outfit etc.: Weißes T-shirt, Schwarze Jeans, Rubinring, Ohrring

BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   So 2 Sep 2018 - 20:20

Akaya nickte auf Matts Vorschlag hin und sagte lächelnd: „Gerne, wenn du nichts dagegen hast. Das würde mir bestimmt viel helfen." Akaya war froh, dass er einen so guten Freund hatte, der ihm sogar half, wenn er ein Problem hatte. Für Akaya war noch vieles neu, weshalb er sich etwas unsicher fühlte und umso glücklicher war, dass jemand ihm half alles kennen zu lernen.
Matt sagte zu Isalija, dass es ihm gut ginge. Auf Akayas und Isalijas Aussage, dass sie sich nicht mit Handy auskennen würden, sagte Matt, dass er ihnen einen Crashkurs geben würde und dass es nicht so schwer sei. Akaya nickte dankend. Dann sagte er noch, dass Isalija das Handy aber erst laden müsse, weshalb sie den Crashkurs erst morgen machen konnten. Dann lud er noch Akaya ein, da er beim Zuschauen auch noch was lernen würde. Akaya sagte dankend: „Wenn ihr nichts dagegen habt komme ich gerne mit." Es war wirklich freundlich von dem Rothaarigen, dass er den beiden half. Immerhin tat dies nicht jeder in dieser Zeit und er wusste, dass er sich sicherlich eines Tages erkenntlich zeigen würde.
Nun hörte Akaya wir Matts Magen knurrte und er dann fragte, ob sie auch langsam Hunger bekommen würden. Akaya bemerkte, dass er auch Hunger hatte, aber es gar nicht bemerkte hatte, da er so viel Spaß hatte. Er bemerkte außerdem auch, dass es auch langsam dunkel wurde, weshalb er besorgt sagte: „Ja, ich bekomme auch langsam Hunger. Wir sollten lieber schnell zum Speisesaal, bevor sie zumachen."
Der Rothaarige hoffte, dass sie nicht zu spät kamen, da er nicht ohne Mittag und Abendessen ins Bett wollte. Somit ging er dann gemeinsam mit Matthew und Isalija zum Wohnheim zurück, um noch etwas zu essen.

Tbc: Speisesaal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Mason
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
Matthew Mason

Zen 164
Anmeldedatum : 26.01.18
Alter : 23
Ort : Vorarlberg/ Feldkirch

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   So 2 Sep 2018 - 20:37

Akaya schien sehr froh, um den Vorschlag der Rothaarigen zu sein. Dies freute Matt, denn er wollte immer helfen, wenn er wusste, dass er überhaupt helfen konnte. „Ich helfe gerne Akaya, vor allem Freunden“, sagte Matthew mit freundlicher Stimme. Es machte ihn echt glücklich eine Person kennengelernt zu haben, die nun nach einem Tag ein Freund von ihm war. Mit dem er sich wirklich gut verstand und es immer lustig hatte. Auch mit Isalija hatte Matthew das Gefühl, dass die beiden irgendwie auf einer Wellenlänge sein würden. Zwar war sie noch etwas schüchtern, jedoch störte ihn das nicht, denn der Engländer glaubte, dass sie auftauen würde, wenn sie mehr Zeit miteinander verbringen würden.
Nachdem Matthew die Idee mit dem Crashkurs zur Ansprache brachte, schien Akaya schon richtig begeistert davon zu sein. Er sagte mit einer erleichternden Stimme, dass wenn sie nichts dagegen hätten, er gerne mitmachen würde. „Also ich habe nichts dagegen. Immerhin könnt ihr beiden nur davon profitieren indem ihr euch danach noch austauschen könnt, wenn jemand doch etwas noch nicht zu 100 % verstanden hat. Das ist dann so was wie gemeinsam lernen nach der Schule“, sagte der Rothaarige mit einem Lächeln im Gesicht. Er glaubte, dass es den beiden viel mehr bringen würde, als nur sich zu berieseln lassen und alles sofort wieder zu vergessen. Das würde sicher lustig werden mit den beiden und darauf freute sich der Rothaarige schon.
Auch Akaya schien schon Hunger zu bekommen, deswegen beschlossen die drei, dass es wohl das beste wäre, wenn sie nun essen gehen würden. Ob überhaupt der Speisesaal noch offen hatte, wussten die drei nicht, jedoch war es sicherlich einen Blick wert. Wenn es doch so wäre, dass es geschlossen wäre, dann könnten sich die drei immer noch etwas selbst kochen. Einen Salat mit Putenstreifen oder so was in die Richtung würden die drei schon zusammen zimmern können.  Nun gingen die drei in die Richtung des Speisesaals

Tbc: Speisesaal mit Isalija
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oliver Blake
Mondklasse Schüler
Mondklasse Schüler
Oliver Blake

Zen 40
Anmeldedatum : 28.09.18

Miniprofil
Outfit etc.: Schuluniform

BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   Sa 5 Jan 2019 - 20:13

Cf: Cafeteria

Oliver freute sich irgendwie, als er die Schule hinter sich ließ. Nicht nur aus dem Grund, dass er nun frei hatte und machen konnte was er wollte, sondern auch deshalb, weil er nun Luft schnappen konnte. Irgendwie schien es dem Dämon ein wenig stickig in der Schule zu sein, aber wieso genau, wusste er nicht. Vielleicht wurde einfach schon seit längerem nicht mehr ganz gelüftet und dadurch hatte er das Gefühl bekommen. Egal was es war, er war froh, dass er aus der Schule draußen war.

Nun musste der Dämon die Stadt finden. Na ob das gut gehen würde? Oliver wusste nicht genau wo er hingehen musste, jedoch entschied er sich der Nase nach zu gehen. Irgendwann würde er schon irgendwo ankommen. Zur weiteren Unterstützung entschied sich der Braunhaarige jedoch die Wegweiser in seine Reise miteinzubeziehen. Somit konnte er sich auch immer ein bisschen besser in der Umgebung orientieren, denn dann würde er sich halt einfach merken wo er überall lief.

Nachdem Oliver eine Weile in der Gegend herumlief, fand er schließlich die Stadt. So wie es aussah war er hier direkt auf einer Einkaufsstraße, denn es gab Unmengen von Geschäften und auch Personen, die am Einkaufen waren. Olli war von der Umgebung sehr begeistert. Es war viel los und es gab auch sehr viele verschiedene Geschäfte. Er entschied sich nun spontan dazu ein wenig Window-shopping zu betreiben, denn vielleicht würde er ja etwas sehen, das ihn sehr interessierte.

Tbc: Stadtbibliothek
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Auf der Einkaufsstrasse   

Nach oben Nach unten
 

Auf der Einkaufsstrasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Stadtzentrum :: Einkaufsstrasse-