StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
Rosenverteilung
Gemeinschaftsbad der Mädchen
Laubwald und Wasserfall
Zimmer Nr. 108 [Dreierzimmer] - Ivy, Isalija, Maeva
Das Gelände vor dem Wohnheim
Schwer Verliebt [Roman] [FSK 16]
Yui ist auf Reisen
KABUMM *GLITZER GLITZER*
Urlaub~
Engel auf Abwegen
von Ophaniel
von Yui
von Ivy
von Ivy
von Ivy
von Isalija
von Yui
von Ayumi Sakai
von Ayumi Sakai
von Ophaniel
Heute um 0:52
Gestern um 17:56
Gestern um 16:47
Gestern um 16:41
Gestern um 16:34
So 15 Jul 2018 - 22:55
So 15 Jul 2018 - 22:25
So 15 Jul 2018 - 21:34
So 15 Jul 2018 - 21:33
So 15 Jul 2018 - 19:49

Teilen | 
 

 Zimmer 202 - Kazuya, Roy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Leviathan
Sternenklasse Schüler
Sternenklasse Schüler
avatar

Zen 43
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 26
Ort : Graz

Miniprofil
Outfit etc.: Mattis Spenden [Jeans, weißes Newcastle Shirt, schwarze Lederjacke] +Stiefel

BeitragThema: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mo 17 Jan 2011 - 23:19

das Eingangsposting lautete :

Zimmer 202
Hier wohnt: Kazuya Kouya, Roy Mustang




Das Zimmer ist auf der Fensterseite mit zwei Betten an der linken und rechten Wand, den dazugehörigen Nachtkästchen und einem kleinen Regal, das von beiden Mitbewohnern benützt werden darf, ausgestattet. Auf der Türseite befinden sich zwei Schreibtische mit Lampen und ein Kleiderschrank, um die Klamotten der Schüler aufzubewahren. An besonders heissen Tagen sorgt die im Zimmer eingebaute Klimaanlage für ausreichend Abkühlung. Die kürzlich neu gestrichenen, weissen Wände lassen den Raum besonders freundlich wirken.

Zustand des Zimmers: -
Dekoration: -
Lage des Zimmers


Zuletzt von Leviathan am Fr 23 Feb 2018 - 17:35 bearbeitet; insgesamt 22-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 15:31

Nachdem Luca Zero von hinten umarmt hatte schloss das Mädchen ihre Augen und genoss dies sehr. Ihre Herzen schlugen im takt und auch der Atem der beiden war flach aber dennoch schneller aber gleich. Als Zero seine Arme auf ihre Legte lächelte Luca leicht und zog den guten duft von Zero ein. Er roch himmlisch es war ein duft den man kaum beschreiben konnte. Nicht zu süß das man ihn gleich kosten wollte aber gerade süß genug um ihn nicht mehr los lassen zu können. „es stimmt es ist passiert dennoch mache ich mir vorwürfe und die kann mir leider niemand nehmen“ meinte Luca und seufzte ihre stimme brach sich. Oh nein drohte nun ein Dammbruch?.
Ein lächeln trat auf Luca´s Lippen als Zero meinte das er nun wusste wo sein Zimmer war und das er die Mädchen Etage meiden wollte oder konnte außer wenn er Luca sehen wollte. „das selbe gilt ja dann wohl auch für mich“ meinte sie leise.
Vorsichtig machte sie noch einen kleinen Schritt weiter und kuschelte sich somit noch mehr an Zero, dieser fragte aber wo er sich vielleicht frisch machen könnte und ob sie nicht auch dann den Rücken waschen konnte. Leise kicherte Luca und meinte dann „du hast hier sicher im Zimmer ein Bad“. Luca war sich klar das sie nicht mit konnte, nunja können schon aber...
Zero löste sich viel zu schnell aus der Umarmung die von Luca gewollt war und drehte sich zu ihr, sie schaute Zero mit ihren Blauen Augen an noch immer waren ihre Augen ziemlich Glasig aber sie lächelte ihn an, dass lächeln kam aus dem herzen. Vorsichtig legte sie ihre Hand an ihre Ketten und drückte sie an ihre Brust. Er hatte recht ihre Familie war in ihrem Herzen, so wie sie sie in Erinnerung hatte, lieb und fröhlich.
„ich danke dir“ sagte sie wieder leiser und lächelte Zero an, wieso verspürte sie den drang ihn noch mal zu umarmen, seine Arme um sie gelegt seine wärme zu spüren?
Luca hatte nie über die Liebe nachgedacht und glaubte auch nicht wirklich an die lächerlichen dinge wie Liebe auf den ersten blick. Aber vielleicht war das gar nicht so lächerlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 16:51

"Du brauchst dich nicht zu bedanken Kikilia, um dich glücklich zu sehen würde ich alles tun." Langsam ließ er seinen Blick über ihren Körpern wandern und musterte sie eindeutig. Ein freches grinsen konnte er sich nicht verkneifen. Es gefiel ihm was er da sah und er könnte sie doch glatt mit unter die Dusche nehmen. "Aber wenn du dich bedanken möchtest wird mir sicherlich etwas einfallen.!" Noch immer schweifte er mit dem Blick über ihren Körper. Er brauchte dringend eine eiskalte Dusche. "Was möchtest du tun so lange ich im Bad bin? Hier im Zimmer gibt es ja leider noch nicht viel. Möchtest du vielleicht schon raus gehen? Es ist so schönes Wetter und ich will nicht das du dich Langweilst." Als er es dann doch endlich wieder schaffte ihr ins Gesicht zu schauen musste er Lachen. Warum wusste er selber nicht, vielleicht um wieder klare Gedanken zu bekommen und nicht über Luca her zu fallen. Endlich fiel im ein wo das Bad war. Mit einer leichten Verbeugung machte er deutlich das er sich jetzt ins Bad begeben würde. Auf dem weg zur Tür fing er schon an sich aus zu ziehen. Als erstes flog sein Shirt durch die Luft und landete auf den Boden. Dann kam der Gürtel und folgte dem Shirt. Es dauerte nicht lang schon war auch die Hose aus. Er hatte noch nie Probleme sich nackt zu zeigen. Warum auch, sein Körper war ansehnlich noch nie hatte sich jemand darüber beschwert. Und er ist unter anderen Verhältnissen als üblich aufgewachsen daher war es für ihn Normal. Vor der Tür blieb er stehen und zog nun auch noch seine Boxershort aus. Jetzt stand er Nackt vor der Zimmertür und warf einen letzten Blick über die Schulter auf Luca. Mit einem verführerischen Lächeln verschwand er nackt über den Flur ins Bad und drehte die Dusche auf. Er hatte natürlich seine Geschwindigkeit benutzt er würde es nicht riskieren wollen das ihn doch wer anders nackt über den Flur laufen sah.


Zuletzt von Zero Kuhai am Mi 28 Sep 2011 - 19:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 17:32

„dennoch danke…ach ja was bedeutet den Kikilia?“ fragte Luca nach und lächelte Zero war wirklich total charmant und einfach hinreißend, zu dem sah er wirklich extrem gut aus und schien offensichtlich gefallen an Luca gefunden zu haben. Genau wie Luca an ihm.
Luca war nicht dumm sie spürte seine Blicke und sah diese auch wie er ihren Körper musterte, ob ihm das gefiel was er sah wusste Luca nicht. Aber das lächeln musste es doch sagen oder war es eher ein grinsen. Normaler weiße bedankte sich Luca immer hmm mit einem gefallen aber wieso hatte sie den Wunsch ihm näher zu kommen, ihre Wange wo er sie geküsst hatte brannte noch immer leicht, war sie rot?.
als er fragte was sie machen sollte während er Duschen ginge wusste sie selber nicht, sollte sie ihn begleiten oder doch lieber warten, „ich warte lieber hier“ meinte Luca und lächelte.
Zero stand dann kurze Zeit später vor der Tür zum Bad und begann sich bereits zu entkleiden, als er sein Shirt gelüftet hatte war es nun Luca die Zero musterte, ein kleines lächeln zauberte sich auf ihre Lippen er hatte wirklich einen guten Körper, aber dann machte Zero weiter, leicht irritiert beobachtete Luca das geschehen bis der hübsche Junge nur noch in seinen Boxershorts stand, aber kein Augenblick später war auch die aus. Okay Luca war ein Vampir sie musterte den Jungen noch mal dann wand sie aber den Blick ab nunja sie schaute ihn dennoch an als er sich umdrehte und so zulächelte lächelte Luca zurück und sah zu wie er in das Bad verschwand und kurze Zeit später hörte sie die Dusche angehen und das Wasser laufen.
Luca lies sich auf eines der Betten fallen und zog ihre Beine an ihren Körper und legte ihr Kinn auf ihre Knie und schaute aus dem Fenster dann wieder zur Tür, Luca konnte warten sie brauchte nicht immer eine Beschäftigung leise summte sie vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 18:21

Zero musste dreimal kalt duschen bevor er sich beruhigen konnte. Vor allem den Gedanken an Luca ohne Kleidung musste er aus den Kopf bekommen sonst würde er noch ewig unter der kalten Dusche stehen und vielleicht sogar noch erfrieren. Als er dann doch endlich einen klaren Kopf hatte kam er aus der Dusche und wollte sich gerade aus dem Bad begeben bis er überlegte ob er nicht doch ein Handtuch sich umbinden sollte. Zero wollte ja nun Luca wirklich nicht verschrecken und vor allem konnte er so gemütlich über den Flur gehen. Also schnappte er sich das weiße Handtuch was an der Wand hing und band es sich um die Hüften. Noch klitsch nass verlies er das Bad, ging in sein Zimmer und sah Luca auf dem Bett sitzen. Oh wie verlockend und vor allem süß sie da saß. Sie schaute aus dem Fenster und hatte allem anscheinend nach nicht mitbekommen wie er aus dem Bad kam. Mit einer schnellen Bewegung lag er auch schon auf ihr. Es interessierte ihm nicht ob er das Bett oder sogar Luca nass machte. Es war nur Wasser und würde trocknen. Es war ein berauschendes Gefühl ihren Körper unter ihn zu haben. Er spürte ihre perfekten Rundungen und konnte glatt wieder kalt duschen gehen. "Es tut mir leid wenn ich dich Nass mache aber ich hatte noch keine Gelegenheit mich ab zu trocknen" Zero musste wieder grinsen und schaute ihr tief in die Augen bevor er sein Gesicht in ihrer Halsbeuge vergrub. Er zog ihren Duft, den er so liebte, tief ein und spürte sofort die Ader unter der Haut. Sein verlangen war so groß dennoch hielt er sich zurück. Lediglich seine Lippen legte er auf ihren Hals um sie zu schmecken.


Zuletzt von Zero Kuhai am Mi 28 Sep 2011 - 19:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 19:04

Luca war in Gedanken und bekam kaum etwas um sie herum mit, was passierte und was nicht. Sie hatte sich so auf fas Geräusch der Dusche konzentriert das sie dann kaum mitbekam das sie schon wieder aus war ihr Blick war eher kühler in Richtung Fenster sie schaute in die Wolken und beobachtete einige Vögel welche vorbei Flogen. Als sie plötzlich etwas umhaute. Erschrocken schaute sie was los war doch sie sah nur in Augen. Erst einige Minuten später verstand Luca was passiert war, sie spürte einen Körper auf sich ruhen und sah in Augen, es war Zero. Offenbar hatte er sich regelrecht auf sie gestürzt und nun drückte sich sein Körper an ihrem, nunja wenn man mal davon absah das er fast nackt war und nass, war es eig. ganz angenehm. Ein freches lächeln erschien auf ihren Lippen. „das merke ich aber ich diese gern als Handtuch“ meinte Luca und lächelte dennoch machte sie das auch nervös. Vor allem als er ihren Hals und Nacken liebkoste er vergrub sein Gesicht in ihrer Halsbeuge und legte dann die Lippen auf ihren hals. Dennoch schloss Luca die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 20:06

Ihr schien es anscheinend zu gefallen wie nah er ihr ist, Interessant, ob er weiter gehen konnte? Er wollte mehr, mehr spüren von ihr mehr fühlen. Er stützte sich leicht ab damit er ihr nicht die Luft nahm mit seinem Körper. Viele kleine Küsse verteilte er auf Ihrem Hals, er musste seine Zähne zurückhalten um sie nicht in ihren Hals zu versenken. Langsam küsste er ihren Hals hinauf und knabberte an Ihrem Kinn. Ein knurren kam tief aus seiner Kehle, es gefiel ihm. Mit der einen Hand strich er an ihrer Seite entlang hinab zur Hüfte und schob sie unter ihren Po. Auch wenn er sich dafür eine Ohrfeige fangen würde, musste er das saftige Fleisch in seiner Hand spüren. Seine animalischen Gene hatten nun die Oberhand und würde er jetzt nicht aufhören würde es sicherlich zu mehr als nur kleinen Küssen kommen. Schwer Atmend versuchte er sich von ihr los zu reißen, aber ein letztes kneifen in ihren Po konnte er sich nicht nehmen lassen. Zero sprang auf und ging gleich zu seinem Koffer und nahm die Kleidung heraus. Er brauchte kurz abstand um sich zu sammeln. Mit dem Rücken zu ihr lies er sein Handtuch fallen und kleidete sich an. Er musste hier raus an die Frische Luft, da wo es nicht nach verlangen roch. Als er angezogen war drehte er sich lächelnd zu Luca, er hoffte das sie nichts merkte. "Lass uns raus gehen, ich würde gern das Gelände mir anschauen." Zero ging auf das Bett zu und hoffte nicht gleich wieder über sie her zu fallen. Er reicht ihr die Hand um ihr auf zu helfen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 20:42

Luca hatte nicht wirklich etwas dagegen machen können den sie war zwar ein Vampir aber sie war immo im wahrsten sinne des Wortes geplättet wurden. Und ausmachen wieso sollte ihr das den Zero war eben nunja hinreißend und sie fühlte sich sehr hingezogen zu dem Vampir. Dennoch was nun folgte konnte die Vampiresse noch immer nicht ganz glauben, er schien wirklich verlangen nach der Vampiresse mit den Kischblütenfarbenen Haaren zu haben den er küsste Luca´s Hals sehr oft und auch sehr innig, würde er sie beißen, würde sie ihn runterschmeißen soviel war ihr klar. Wollte er nur spaß haben? Wollte er nur ihr Blut? Was hatte er vor oder wollte er wirklich Luca? Diese fragen waren nun in ihrem Kopf. Als seine küsse immer weiter hoch wanderten wurde Luca nervöser und auch ruhiger, was sollte sie machen? Zero liebkoste sie es war ein schönes Gefühl aber war das jetzt das was sie wollte. Sie konnte nur hoffen das ihr Gehirn sich nun nicht ausschaltete und Leb wohl sagte. Weil dann würde die ihren Trieben nachgeben. Als Zero´s hand an ihrer Seite lag war das angenehm nunja was danach kam nicht wirklich, ein kleiner wieder stand Luca´s Körpers war zu spüren doch die Neugierde was folgen könnte war großer und eins musste man ihm lassen Zero war wirklich zärtlich- Als er Luca in den Po kniff grinste Luca frech aber es lag noch etwas anders darin Enttäuschung? Sie waren weit gegangen nunja dafür das sie sich nicht lang kannten aber zum Kuss war es nicht gekommen, aber nunja sie zeit würde es zeigen, als Zero seine Sachen suchte zog er sich vor Luca um. Luca richtete sich erst mal auf schaute kurz zu Zero welcher nackt vor ihr stand und zupfte sich dann an ihren Oberteil rum welches deutlich Klam war da Zero sie als Handtuch benutzt hatte. Er schien sich wieder hmm gefangen zu haben und meinte mit einem lächeln ob sie nicht wo anders hingegen könnten. Luca grinste und meinte „hmme eig ist es hier doch recht nett“ ein kleines fieses Grinsen lächelte sie und wartete ab. Sie wollte auch ihren Spaß haben. Neugierig beobachtete Luca Zero.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mi 28 Sep 2011 - 21:12

Zero ließ die Hand wieder senken. Damit hatte er ganz und gar nicht gerechnet. Wollte sie mehr? Doch warum kam nix von ihr, er hatte immer nur das Gefühl das er hier die Oberhand hatte. Hielt sie sich etwa zurück? Nein es war nicht richtig, er wollte sich das ganze nicht zerstören nur weil er seine triebe nicht unter Kontrolle hatte. Zero senkte den Kopf und setzte sich neben sie auf die Bettkante. "Bitte Kikilia, tu mir das nicht an. Jede Sekunde neben dir ist eine Süße Qual. Doch es ist zu früh der Nach zu geben. Ich verzehre mich nach dir auf eine Art und weiße wie ich sie noch nie erlebt habe." Zero atmete schwer aus. Was sollte er jetzt tun. Am liebsten würde er das Zimmer verlassen um kurz abstand zu bekommen, doch das brachte er nicht übers Herz. Zero stand auf und wanderte durchs Zimmer so fiele Gerüche lagen in der Luft. Es verwirrte ihn und machte ihn fast krank. "Du verdrehst mir den Kopf, ich kann kaum klar denken, aber ich will diese Momente zwischen uns nicht zerstören. Also bitte...." Die Worte klangen schon fast wie eine Qual.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mo 3 Okt 2011 - 18:01

Luca schaute in das hmm etwas Endsetzte Gesicht von Zero, war er verwundert über diese Endscheidung von Luca oder war er einfach nur verunsichert oder einfach nur entsetzt.
Als sich Zero mit zu Luca auf das Bett setzte nunja eher auf die Bettkante schaute Luca ihn an und beobachtete sie seine Gesichtzüge soweit sie etwas erkennen konnte da Zero ja den Kopf gesenkt hatte. „was er wohl gerade denkt“ dachte Luca und stütze ihre Arme auf das Bett und richtete sie sich nach vorn. Als er sagte was er hatte schaute Luca überrascht auf und strich sich kurz mit der Hand über ihre Stirn dabei schloss sie ihre Augen, und dachte nach. War sie zu hmmm gemein gewesen, sie spürte nun sogar schon seine Qual und das Quälte auch Luca, sie lies ihre Hand fallen und schaute Zero an.
„hör zu Zero, ich frage mich schon zum einen lange was Kikilia heißt, und es tut mir leid, dass ich dich mit meiner Anwesenheit quäle, dass war oder ist wirklich nicht und" sagte Luca und sie wusste auch nicht was sie sage sollte, er schaute Luca so, so unglücklich an das es dem Mädchen fast das Herz zerriss. Als Zero aufstand und durch das Zimmer lief machte Luca auch nervöser, kurzerhand stand auf und und stellte sich vor Zero nahm ihn Kurz ihn die arme nunja eigentlich legte sie nur ihre Kopf an seine Schulter und flüsterte leise. „endschuldige bitte“ dann machte sie zwei schritte zurück und lies sich auf Bett fallen und schaute Zero entschuldigend an sie wollte es lieber nicht übertreiben. Aber wieso hatte sie den drang ihn einfach in die arme zu schließen….
Luca biss sich auf die Lippen.
„ich- ich – ich glaub wir sollten und umsehen“ sagte Luca und stand auf und lief zu der Tür und dehte sich zu Zero und wartete. Ihr Herz zog sich auf eine komische art und weiße zusammen, wieso wollte sie ihn trösten in die Arme schließen???

[tbc. Uferpromenade (mit Zero<3)]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   Mo 3 Okt 2011 - 19:06

Ein Stein fiel ihm vom Herzen, sie schien es nicht falsch zu verstehen und zu akzeptieren. Er würde alles dafür tun sie so nah an sich zu haben und sie endlich auf seinen Lippen zu spüren. Doch es ist nun mal nicht der Zeitpunkt dafür. "Es ist nicht deine Schuld also bitte entschuldige dich nicht. Eher müsste ich es tun. Schließlich kann ich die Finger nicht von dir lassen." Endlich kam wieder ein kleines Lächeln auf sein Gesicht. Sie bei sich zu haben, gab ihm kein Grund so traurig zu sein. Vor allem wollt er nicht das sie es ist. Es war alles einfach so neu für ihn, diese Gefühle, solch Situationen, so etwas gab es vorher nicht. Er musste sich immer wieder ins Gedächniss rufen das Luca kein Opfer war von dem er nur Blut wollte. Nein er wollte mehr, er wollte Ihr Herz. "Ich denke es ist wirklich eine gute Idee wenn wir uns etwas umsehen und dann beantworte ich dir gerne all deine Fragen!" Zero stand vom Bett auf und war ein Blick aus dem Fenster. Er konnte es immer noch nicht glauben. Er ist gerade mal eine Stunde hier auf der Insel und doch sind schon mehr positive Momente geschehen als in den letzten 200 Jahren. All die Schmerzen die er erleiden musste und anderen zugefügt hatte, jede schreckliche Minute und jegliche Person die er hasste wollte er vergessen, verdrängen und für immer aus sein Gedächniss haben. Er wollte nur das hier und jetzt für immer in seinem Kopf haben. Zero schloss kurz die Augen und Atmete noch einmal tief ein. Wieder strömten all die Gerüche auf ihn ein. Er musste unbedingt Lüften wenn er das nächste mal hier im Zimmer ist. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht drehte sich Zero um und beobachtete Luca beim öffnen der Tür. Sie hatte aber auch eine entzückende Rückseite. Ein schauer lief ihn über den gesamten Körper und recht unanständige Gedanken kamen ihn wieder in den Sinn. Oh Gott, Zero hör damit auf, warum Quäl ich mich selber so. Mit einem leichten Kopfschütteln entfernte er die Gedanken schnell wieder und ging auf Luca zu. Er blieb direkt vor ihr stehen und flüsterte ihr die erwartete Antwort ins Ohr. "Du willst wissen was Kikilia heißt? Es bedeutet "Kleines süßes Mädchen"! " Er konnte nicht widerstehen und strich mit seinen Lippen über ihre Wange. Auch wenn er wusste das dies war was ihn in die vorherige Situation gebracht hatte konnte er einfach nicht anders. Mit einem frechen Grinsen wand er sich von Luca ab und verließ das Zimmer.

tbc: Uferpromenade
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Zimmer 202 - Kazuya, Roy   

Nach oben Nach unten
 

Zimmer 202 - Kazuya, Roy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer 202 - Kazuya, Roy
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shima no Koji ::  :: Altes Waisenhaus :: 2. Stock/ Jungentrakt-